• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Siegreiche Sedelsberger bauen Serie aus

03.11.2015

Cloppenburg In der I. Kreisklasse sind die Fußballer des FC Sedelsberg nach ihrem elften Saisonspiel weiter ungeschlagen. Am Sonntag gewann der Kreisliga-Absteiger zu Hause gegen Viktoria Elisabethfehn 2:1 (2:1). Die Mannen des SV Strücklingen durften sich ebenfalls über einen Dreier freuen. Sie feierten in Bühren einen 4:2 (1:2)-Erfolg.

FC Sedelsberg - Viktoria Elisabethfehn 2:1 (2:1). Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel. Maximilian Zelmanski brachte den Gast in Führung (10.). Doch Sedelsberg ließ den Rückstand nicht lange auf sich sitzen. Dennis Reiners (16.) und Dennis Höhne (29.) sorgten für die 2:1-Pausenführung. Sie hatten auch schon beim Sieg in Friesoythe getroffen. In der zweiten Halbzeit wurde die Viktoria stärker. Die Gäste erarbeiteten sich auch Chancen, die der starke FCS-Fänger Jan Hüninghake aber zunichte machte.

Tore: 0:1 Zelmanski (10.), 1:1 Reiners (16.), 2:1 Höhne (29.).

Schiedsrichter: Tekin Noyan (Bühren).

BW Galgenmoor - SV Höltinghausen II 3:1 (0:1). Galgenmoor lieferte im ersten Durchgang eine erschreckend schwache Leistung ab. Die SVH-Reserve war klar besser und ging auch verdient in Front. Andre Kaiser hatte einen Freistoß verwandelt (21.). Nach der Pause kämpften sich die Blau-Weißen ins Spiel zurück. Zweimal hatten sie allerdings Pech mit Lattentreffern. Der verwandelte Handelfmeter von Lars Wulfers brachte jedoch die Wende (51.). Christoph Fennen (88.) und Alexander Gerst (90+2) schossen im Anschluss Galgenmoor zum Sieg.

Tore: 0:1 Kaiser (21.), 1:1 Wulfers (51., Handelfmeter), 2:1 Fennen (88.), 3:1 Alexander Gerst (90+2).

Schiedsrichter: Kevin Köcher (Varenesch).

BV Bühren - SV Strücklingen 2:4 (2:1). In der ersten Halbzeit lief für den BVB alles nach Plan. Torben Evers hatte für die frühe Führung gesorgt (3.). In der 44. Minute kam das 2:0 hinzu, da Strücklingens Florian Schoon ein Eigentor unterlief. Doch im Gegenzug gelang Sebastian Meyer der 1:2-Anschlusstreffer (45.).

Erst der Platzverweis von Matthias Witte (59., BVB, rote Karte wegen Unsportlichkeit) brachte die Heimmannschaft aus dem Konzept. Mit einem Mann mehr nahm Strücklingen das Heft in die Hand und gab es auch nicht wieder her. Eike Hermes sorgte für den Ausgleich (63.). In der Folgezeit glänzten die Saterländer mit einer eiskalten Chancenverwertung.

Tore: 1:0 Evers (3.), 2:0 Schoon (44., Eigentor), 2:1 Meyer (45.), 2:2 Hermes (63.), 2:3 Olling (68.), 2:4 Waden (82.).

Schiedsrichter: Dominik Möller (Bethen).

DJK Elsten - BV Varrelbusch 4:1 (3:1). In der Anfangsviertelstunde fanden die Elstener keinen Zugriff auf ihre Gegenspieler. Adrian Tudor erzielte die Varrelbuscher Führung (18.). Danach wachte die DJK auf. Innerhalb von sieben Minuten hatte DJK-Spielertrainer Niels Kroner sein Team per Hattrick (30., 33., 37.) in den siebten Fußballer-Himmel geschossen. Elsten hatte das Spiel im Griff und kam durch Maximilian Timme noch zum 4:1 (71.).

Tore: 0:1 Tudor (18.), 1:1, 2:1, 3:1 Kroner (30., Foulelfmeter, 33., 37.), 4:1 Timme (71.).

Schiedsrichter: Christian Kaarz (Essen).

SC Winkum - Hansa Friesoythe II 3:0 (0:0). Fast eine Stunde lang agierten beide Mannschaften so ideenlos wie Diplom-Ingenieur und Erfinder Daniel Düsentrieb während einer Schaffenskrise. Durch das Führungstor von Peter Triphaus (62.) segelten die Winkumer im Aufwind. Der Gastgeber hatte jetzt mehr vom Spiel.

Andreas Ostermann legte das 2:0 nach (74.). Nur vier Minuten später ließ Arne Struckmann mit dem 3:0 keine Zweifel mehr an einem Winkumer Sieg aufkommen.

Tore: 1:0 Triphaus (62.), 2:0 Ostermann (74.), 3:0 Struckmann (78.).

Schiedsrichter: Stefan Siemer (Höltinghausen).

SV Altenoythe II - SV Nikolausdorf 2:2 (0:1). Für die Altenoyther entpuppten sich die Gäste als der erwartet schwere Brocken. Zumal die Nikolausdorfer mit ihrer offensiven Spielweise der Boxhorn-Elf ordentlich einheizten. Manuel Thien (31.) und Christian Timmerevers (55.) schossen den Aufsteiger mit 2:0 in Führung.

Dank ihres Kampfgeistes und der guten Moral kam die zweite Mannschaft des SVA zurück. Sebastian Laing (70.) und Hendrik Meyer (71.) besorgten per Doppelschlag den Ausgleich. Für die Altenoyther gab es sogar noch Chancen zum Sieg, die aber allesamt vergeben wurden.

Tore: 0:1 Thien (31.), 0:2 Christian Timmerevers (55.), 1:2 Laing (70.), 2:2 Meyer (71.).

Schiedsrichter: Manuel Kreuzkam (Elisabethfehn).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.