• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Situation im Tabellenkeller spitzt sich zu

23.05.2017

Cloppenburg In der ersten Fußball-Kreisklasse hat sich der TuS Emstekerfeld II mit einem 3:0-Heimerfolg gegen die DJK Bunnen den Klassenerhalt gesichert. Derweil bildet das Trio DJK Bunnen, SV Höltinghausen und SV Strücklingen II mit jeweils 19 Punkten das Ende der Liga. Zwei Teams steigen nach dem letzten Spieltag ab.

BV Bühren - BW Galgenmoor 2:0 (2:0). Die Bührener waren der Herr im Haus. Sie wussten spielerisch zu überzeugen. Für das Salz in der BVB-Suppe sorgten Simon Busse (11.) und David Hüsing (32.) mit ihren Toren. In der zweiten Halbzeit verwaltete Bühren den Vorsprung und fuhr zudem drei starke Konter, die jedoch nicht den Weg ins BWG-Gehäuse fanden. In der Folgezeit verflachte die Partie ein wenig, aber Bühren behielt die Spielkontrolle.

Tore: 1:0 Busse (11.), 2:0 David Hüsing (32.).

Sr.: Pahl (Oythe).

SC Winkum - SV Altenoythe 3:0 (2:0). Im ersten Abschnitt gerieten die Altenoyther, die keinen guten Tag erwischt hatten, verdient ins Hintertreffen. Winkums erstes Tor markierte Andre Lüdeke-Dalinghaus bereits nach acht Minuten. Nur eine Minute danach erhöhte Peter Triphaus auf 2:0 (9., Foulelfmeter).

Nach dem Seitenwechsel waren die Winkumer laut ihrem Betreuer Johannes Engstenberg klar überlegen. Jedoch standen sie mit ihrer Chancenverwertung auf dem Kriegsfuß. Bis auf Felix Schewe brachte kein Winkumer mehr die „Kirsche“ im Hohefelder Tor unter (76.). Der SV Altenoythe II hatte die Chance zur Ergebniskorrektur. Jedoch pfefferte Daniel Hillmann einen Foulelfmeter an das Quergestänge (85.). Drei Minuten später war für den SVA-Akteur Tobias Thunert die Partie vorzeitig beendet. Er leistete sich eine Tätlichkeit und sah daraufhin die rote Karte.

Tore: 1:0 Lüdeke-Dalinghaus (8.), 2:0 Triphaus (9., Foulelfmeter), 3:0 Schewe (76.).

Sr.: Möller (Kneheim).

VfL Löningen - VfL Markhausen 6:2 (2:2). In dieser Partie wurde einmal mehr deutlich, dass dem VfL mit der Verpflichtung von Arthur Janzen in der Winterpause ein echter Volltreffer geglückt ist. Der Löninger Königstransfer trug sich am Sonntag gleich dreimal (21., 46., 72.) in die Torschützenliste ein.

Zwischenzeitlich sahen die Löninger allerdings nicht wie der sichere Sieger aus, denn nach ihrem 2:0 drehte der VfL aus Markhausen auf. Patrick Hogertz (37.) und Richard Abeln (38.) glichen aus. Doch dank einer Leistungssteigerung und eines konzentrierten Auftretens in der zweiten Halbzeit siegten die Löninger auch in der Höhe verdient.

Fast hätte Janek Stagge noch einen Löninger Treffer obendrauf gepackt. Aber er zog mit seinem Elfmeter gegen Markhausens Fänger Nikias Hogertz den Kürzeren (90.).

Tore: 1:0 Lampe (7., Foulelfmeter), 2:0 Janzen (21.), 2:1 Patrick Hogertz (37.), 2:2 Richard Abeln (38.), 3:2 Janzen (46.), 4:2 Zwirchmair (58.), 5:2 Janzen (72.), 6:2 Müller (76.).

Sr.: Köster (Herßum).

Hansa Friesoythe II - SW Lindern 1:3 (0:1). Die mit einer Spitze agierenden Friesoyther legten ihr Hauptaugenmerk erstmal auf die Defensivarbeit. Dies war auch bitter nötig, denn die Linderner waren in der ersten Halbzeit drückend überlegen. Lohn der Bemühungen war das Führungstor von Michael Blome (18.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Friesoyther eine andere taktische Ausrichtung im Gepäck. Nun agierte Friesoythe mit zwei Stürmern. Die Belohnung für die offensivere Ausrichtung ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in der 46. Minute traf Michael Olling zum 1:1. Nun folgte die stärkste Phase Friesoythes, die jedoch nicht lange andauerte. Linderns gefährliche Steilpässe durchkreuzten die Friesoyther Pläne, einen Dreier einzufahren. Blome (58.) und Steffen Lübbers (68.) schossen Lindern zum Sieg.

Tore: 0:1 Blome (18.), 1:1 Olling (46.), 1:2 Blome (58.), 1:3 Lübbers (68.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

DJK Elsten - SV Gehlenberg 1:3 (0:0). In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Teams zwar gute Gelegenheiten, aber keine nennenswerten Vorteile. Die Gehlenberger hatten gleich dreimal die Chance zur Führung auf dem Fuß gehabt. Die DJK hatte durch Daniel Vogelsang und Dominik Behrens die Möglichkeit, in Führung zu gehen.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gehlenberger vor dem gegnerischen Tor effizienter. Jan Pohlabeln netzte zur Führung ein (52.). In der 73. Minute war es Rene Meemken, der für Gehlenberg erhöhte. Nur 120 Sekunden später legte Miran Hamid nach. Die DJK steckte jedoch nicht auf und kam durch Jan Klostermann immerhin zum Anschlusstreffer (87.).

Tore: 0:1 Pohlabeln (52.), 0:2 Meemken (73.), 0:3 Hamid (75.), 1:3 Klostermann (87.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

TuS Emstekerfeld II - DJK Bunnen 3:0 (0:0). Die Emstekerfelder waren im ersten Durchgang klar besser. Aber sie schlugen daraus kein Kapital. In der zweiten Halbzeit münzte der TuS seine Überlegenheit in Tore um. Georg Buschermöhle erzielte das 1:0 (60.). Später erhöhte Stefan Backhaus auf 2:0 (73.).

Dann durchlitt Buschermöhle ein Wellental der Gefühle. Zuerst setzte er einen Foulelfmeter neben die Bunner „Kiste“ (80.). Sechs Minuten später traf er zum 3:0-Endstand (86.).

Tore: 1:0 Buschermöhle (60.), 2:0 Backhaus (73.), 3:0 Buschermöhle (86.).

Sr.: Eickelmann (Elisabethfehn).

Viktoria Elisabethfehn - SV Strücklingen II 3:2 (2:0). Die gegen den Abstieg kämpfenden Strücklinger zogen sich in Elisabethfehn achtbar aus der Affäre. Doch zuerst hatte die Viktoria Oberwasser. Klaus Tebben (40.) und Barik Coskun (44.) brachten die Hausherren mit 2:0 in Führung.

Aber die Gäste legten eine tolle Moral an den Tag. Tim Fittje (50.) und Thomas Schulte (61.) schafften mit ihren Toren den Ausgleich. In der 66. Minute gelang allerdings Coskun der 3:2-Siegtreffer für Elisabethfehn.

Tore: 1:0 Tebben (40.), 2:0 Coskun (44.), 2:1 Tim Fittje (50.), 2:2 Thomas Schulte (61.), 3:2 Coskun (66.).

Sr.: Frerichs (Sedelsberg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.