• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Historie: Solowskis Tor entscheidet spannende Regenschlacht

16.07.2016

Cloppenburg Die Fußballer des BV Cloppenburg lieferten 1953/1954 eine der besten Spielzeiten in der langen Vereinsgeschichte ab. In der Amateurliga II glänzten sie mit einer bärenstarken Offensive, die den gegnerischen Abwehrreihen schwer zu schaffen machte. Dabei kam ihr beidfüßiger Angreifer Adolf Scheidt auf 54 Ligatreffer. Auch dank seiner Tore dribbelten sich die Cloppenburger auf den ersten Tabellenplatz. Die Bilanz war beeindruckend: In 26 Ligaspielen gaben die Cloppenburger um Keeper Hans Hochartz nur sieben Punkte ab. Zudem schossen sie 102 Treffer und kassierten mit 27 Gegentoren vergleichsweise wenig Treffer.

Doch der Gewinn der Meisterschaft bescherte nicht gleich den Aufstieg. Die Cloppenburger mussten eine Aufstiegsrunde bestreiten. Gegner waren der VfB Fallersleben, Germania Walsrode und der SC Nordenham. Die Nordenhamer waren ein schwerer Brocken. Schließlich hatten sie sich in der Amateurliga I ebenfalls in beeindruckender Art und Weise zum Titel geschossen. Darüber hinaus hatten sie am Ende der Spielzeit ein Torverhältnis von 143:48 vorzuweisen.

Ihr Topstürmer war der bärenstarke Horst Emmert. Er kam auf 51 Ligatreffer. Am vierten Spieltag der Runde empfingen die Cloppenburger den SC Nordenham. Bei einem Sieg hätten sie den vorzeitigen Aufstieg in der Tasche gehabt. Von Sonnenschein war am Spieltag auf der Sportanlage an der Friesoyther Straße aber meilenweit nichts zu sehen. Es regnete in Strömen. Doch die Zuschauer waren trotzdem gekommen. Ausgerüstet mit Hut, Regenschirmen und Regenmänteln wollten sie sich dieses spannende Duell nicht entgehen lassen. Auch eine stattliche Anzahl an SCN-Schlachtenbummlern war angereist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beide Teams spielten vom Anpfiff weg beherzt nach vorne. Allerdings bissen sich die Cloppenburger erstmal an Nordenhams starker Abwehr die Zähne aus. Fels in der Brandung war Nordenhams Schlussmann Otte, der die Schüsse von Scheidt, Josef Bockhorst und Josef Gerst in prächtiger Manier entschärfte.

Ottes Gegenüber Hochartz hatte unterdessen nicht so viel zu tun, musste allerdings kurz vor der Halbzeitpause den Ball aus dem Netz holen. Ziegert hatte zwei Cloppenburger auf dem Bierdeckel ausgespielt und das runde Leder in die lange Ecke gepfeffert. Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung intensiver. Die Cloppenburger drängten auf den Ausgleich. Der nimmermüde Franz Solowski jagte in der 59. Minute eine Flanke in den Strafraum, die Heinz Gerst per Kopf zum Ausgleich versenkte. In der Folgezeit ging weiter die Post ab. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Dabei legten die BVCer einen Zahn zu. Sie wollten den Aufstieg unbedingt vorzeitig perfekt machen. Aber vorerst fanden sie in Nordenhams Torhüter ihren Meister. Otte hielt glänzend, hechtete und faustete durch den Strafraum, als gäbe es kein Morgen mehr. Zudem hatte er das Glück des Tüchtigen, da mehrere BVC-Schüsse gegen Pfosten oder Latte klatschten. Die BVC-Spieler konnten es nicht fassen und haderten mit dem Fußballgott.

Ihre Anhänger dagegen wurden immer nervöser. Denn es waren nur noch vier Minuten zu spielen. Dann schlug die große Stunde von Cloppenburgs Solowski. Der ehemalige Spieler des VfL Osnabrück schnappte sich die Kugel und jagte sie per gezieltem Flachschuss zum 2:1-Siegtreffer ins Tor. Die Regenschlacht war entschieden, und der BVC hatte den Aufstieg in die Amateuroberliga gepackt. Mit Cloppenburg ging auch der VfB Fallersleben mit hoch. Die Cloppenburger blieben bis 1962 in der Amateuroberliga. Die Nordenhamer packten in der Saison 1954/1955 den Aufstieg in die Amateuroberliga.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.