• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bezirksliga: Sommer-Elf gelingt erhoffter Befreiungsschlag

04.10.2010

BARßEL Nach über einem Jahr haben die Fußballer des STV Barßel wieder ein Heimspiel verloren. Am Sonntag unterlagen sie dem Vorjahres-Aufsteiger in die Bezirksliga, Amasyaspor Lohne, mit 1:3 (0:3). Unterdessen feierte der SV Molbergen gegen den RW Visbek einen 4:1-Heimerfolg.

STV Barßel - SV Amasyaspor Lohne 1:3 (0:3). Die Barßeler waren gewillt, die bittere 2:7-Niederlage vom vergangenen Sonntag in Altenoythe mit einer couragierten Leistung wettzumachen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Lohne ging bereits in der neunten Minute durch Sascha Albers in Führung. Das frühe Gegentor schockte die Hausherren. „Danach haben wir uns sichtlich schwer getan und viele Fehlpässe produziert“, sagte Barßels Co-Trainer Andre Bergmann. Den Lohnern war es egal. Sie spielten munter nach vorne. Varol Can (14.) und Gazmir Dreshaj (25.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Barßeler ihre stärkste Phase. In der 44. Minute forderten sie einen Elfmeter, nachdem der eingewechselte Martin Kreklau im Lohner Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Doch der Pfiff von Schiedsrichterin Anja Klimm blieb aus. „Das war ein klarer Elfer“, sagte Bergmann.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Barßel versuchte zwar noch einmal alles, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Kreklau sprang dabei nicht heraus (70.). Bergmann war enttäuscht. „Wir hatten uns viel vorgenommen, aber irgendwie sind wir nie richtig in die Gänge gekommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Albers (9.), 0:2 Can (14.), 0:3 Gazmir Dreshaj (25.), 1:3 Kreklau (70., Foulelfmeter).

STV Barßel: Ter Veer - Börgers, Wolken, Alexander Knopf, Elsen (60. Höhl), Faust, Koch, Fugel (37. Kreklau), Viktor Knopf, Eirich, Waldemar Knopf (37. Weber).

Schiedsrichterin: Anja Klimm (Ditzum).

SV Molbergen - RW Visbek 4:1 (3:1). Nach gerade einmal sieben Minuten gab es den ersten Rückschlag für die Hausherren. Christian Zurborg hatte zur Gästeführung eingenetzt. „Da haben wir in der Rückwärtsbewegung gepennt“, ärgerte sich Molbergens Trainer Martin Sommer. Sein Team schlug aber prompt zurück. Es gab 180 Sekunden später durch Jürgen Stjopkin per Kopf die passende Antwort. Trotz der frühen Tore sahen die Zuschauer ein schlechtes Bezirksliga-Spiel. Kurz vor der Pause machte Lars Fetzer den Unterschied. Der Stürmer traf nach einer Kombination über Spille und Landwehr zunächst zum 2:1 (39.). Und sechs Minuten später sorgte er nach Zuspiel von André Frederichs für einen Zwei-Tore-Vorsprung.

Im zweiten Durchgang kam von beiden Mannschaften nicht mehr viel. So brachte der stark aufspielende Lars Fetzer den Molberger Sieg mit seinem dritten Treffer unter Dach und Fach (80.). Wenig später scheiterte der Angreifer noch einmal frei stehend am Gäste-Schlussmann.

Coach Sommer lobte Fetzer und Routinier Reiner Landwehr. „Reiner hat heute ein unglaublich hohes Laufpensum abgespult.“ Molbergens Trainer war zudem erleichtert: „Wir haben schlecht gespielt, aber gewonnen. Gott sei Dank haben wir die nötigen Tore gemacht.“

Tore: 0:1 Zurborg (7.), 1:1 Stjopkin (9.), 2:1, 3:1, 4:1 Fetzer (39., 45., 80.).

SV Molbergen: M. Moormann - Hörsting, Stjopkin (76. D. Moormann), Döring (70. Bregen), Landwehr, Hochartz, Wichmann, Frederichs (80. Wulfers), Langlitz, Spille, Fetzer.

Schiedsrichter: Dolch (Hude).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.