• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sonntagsschuss entscheidet am Freitag Spitzenspiel

20.04.2015

Cloppenburg Harkebrügger haben in Duell auf Augenhöhe das Nachsehen: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Peheim haben am Freitag dem STV Barßel mit einem Traumtor und einem 3:1-Heimsieg gegen den SV Harkebrügge die Chance genommen, schon am 25. Spieltag Meister zu werden. Da das Team des Trainers Egon August am Sonntag 6:2 gegen den SV Bethen gewann, kann der STV am kommenden Freitag mit einem Sieg beim FC Sedelsberg die Meisterschaft vorzeitig perfektmachen.

SV Peheim - SV Harkebrügge 3:1 (1:0). Der gastgebende Tabellenzweite und sein Verfolger lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe. Dennoch konnte Krzystof Kucharczyk die Peheimer in der 20. Minute in Führung bringen. Beinahe hätte er sogar erhöht. Gästetorwart Jens Watermann hielt sein Team im Spiel, das vor allem aus packenden Mittelfeldduellen bestand. Die ersten 20 Minuten der ersten Hälfte bestimmte der Tabellendritte dann sogar. So konnte Andreas Eirich nicht nur den verdienten Ausgleich für Harkebrügge erzielen (54. Minute), sondern die Gäste hatten auch in Person Piotr Dziubas eine gute Chance zum 2:1.

Nach einer Stunde wurden die Peheimer wieder stärker, dass sie erneut in Führung gingen, war allerdings das Ergebnis eines Sonntagsschusses. Kucharczyk jagte den Ball aus der Distanz genau in den Winkel (66.). Anschließend verteidigten die Gastgeber aufopferungsvoll, aber der Ausgleichstreffer lag in der Luft. Erst nach einem Konter, den Maxim Langletz in der Nachspielzeit erfolgreich abgeschlossen hatte, war das Spiel entschieden.

Tore: 1:0 Kucharczyk (20.), 1:1 Eirich (54.), 2:1 Kucharczyk (66.), 3:1 Langletz (90+5).

Sr.: Kalvelage (BV Essen). Sr.A.: Kessen/Zachert.

SV Molbergen - FC Lastrup 0:2 (0:2). Trotz Überzahl unterlegen: Die Molberger enttäuschten am Freitagabend auf ganzer Linie. Sie präsentierten sich katastrophal, so dass sich die Gäste nur clever genug anstellen mussten. Thomas Rolfes tat dies in der 29. Minute, in der er seine Mannschaft in Führung brachte.

Sieben Minuten später erhöhte Maik Grünloh. Die 2:0-Führung reichte den Lastrupern dann auch schon, weil die Molberger sich selbst mit zwei Mann in Überzahl keine Chancen herausspielen konnten. Christoph Fröhle (Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel) und Jan Ludmann (Rot, Tätlichkeit) waren in der 67. Minute vom Platz geflogen.

Tore: 0:1 Rolfes (29.), 0:2 Grünloh (36.).

Sr.: Lampe (SC Kampe/Kamperfehn). Sr.A.: Wieborg/Einhaus.

SF Sevelten - SV Bösel 2:0 (0:0). In einer ausgeglichenen ersten Hälfte agierten die Sevelter ängstlich. So konnten sich die Gäste ein leichtes Chancenplus erarbeiten, ohne zum Torerfolg zu kommen.

Die zweite Hälfte der Partie verlief ähnlich. Es gab kaum Torchancen zu sehen. Nachdem die Sportfreunde durch Matthias Steting in Führung gegangen waren, lauerten sie auf Konter. Einer davon fand seinen Weg ins Ziel. Timm Fischer war der Torschütze (90.).

Tore: 1:0 Steting (72.), 2:0 Fischer (90.).

Sr.: Björn Haust (Varenesch). Sr.A.: Wilhelm/Köcher.

SC Sternbusch - SV Strücklingen 2:2 (2:1). Gerade in der Anfangsphase hatten die Sternbuscher ihren Gegner aus dem Saterland ganz gut im Griff. Diese Überlegenheit zahlte sich aus: Michael Prophel (8.) und Piotr Stefanski (15.) sorgten für eine 2:0-Führung. Kurz vor der Pause kamen die Strücklinger besser ins Spiel und verkürzten durch Lars Niehaus (37.). In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Spiel.

Allerdings agierte Sternbusch im Abschluss unkonzentriert. Stefanski (54., 56.) und Christopher Bruns (64., 67.) sowie Johann Gieser (89.) ließen gute Möglichkeiten aus. Die kampfstarken Gäste machten derweil Nägel mit Köpfen. Niehaus sicherte seiner Elf mit seinem Treffer acht Minuten vor Schluss den Punktgewinn.

Tore: 1:0 Prophel (8.), 2:0 Stefanski (15.), 2:1, 2:2 Niehaus (37., 82.).

Sr.: Olaf Quandt (Falkenberg). Sr.A.: Zejnilovic/Janßen.

STV Barßel - SV Bethen 6:2 (3:0). Die Barßeler gaben über die gesamte Spielzeit hinweg den Ton an. Der frühe Doppelschlag durch Stefan Renken (3., 8., Foulelfmeter) entschied schon das Spiel, bevor es eigentlich so richtig begonnen hatte. Die Bether kamen zwar zu zwei Torerfolgen, aber sie hatten der Barßeler Überlegenheit nichts entgegenzusetzen.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Stefan Renken (3., 8., Foulelfmeter, 39., Foulelfmeter), 4:0, 5:0 Michael Renken (51., 59.), 5:1 Meyer-Schene (61., Foulelfmeter), 5:2 Spille (79.), 6:2 Stefan Renken (88.).

Sr.: Dirk Stender (Molbergen). Sr.A.: Schönig/Kleine.

FC Sedelsberg - SV Cappeln 1:2 (0:1). Aus dem Spiel heraus erarbeiteten sich beide Mannschaften selten Chancen. Nur bei ruhenden Bällen wurden es in den Strafräumen der jeweiligen Kontrahenten brandgefährlich. So wie in der 20. Minute, als Fabian Ostendorf (SV Cappeln) einen Freistoß verwandelte. Ein Abstaubertor von Alexander Döpke bescherte den Cappelnern eine 2:0-Führung (71.). Die Sedelsberger hielten gut mit und hatten kamen zu einigen Chancen. Eine davon nutzte Sven Janssen zum Anschlusstreffer (75.).

Tore: 0:1 Ostendorf (20.), 0:2 Döpke (71.), 1:2 Janssen (75.).

Sr.: Sebastian Lampe (Kampe/Kamperfehn). Sr.A.: Wieborg/Einhaus.

BV Cloppenburg U-23 - SV Gehlenberg. 2:0 (0:0). Die Regionalliga-Reserve des BVC musste ohne seine etatmäßigen Knipser Johannes Bruns und Felix Schmiederer auskommen. Der SV Gehlenberg erwischte den besseren Start. Zweimal scheiterte aber Jan Pohlabeln mit Fernschüssen an BVC-Fänger Jonas Wienholt. Im zweiten Abschnitt fuchsten sich die Cloppenburger besser ins Spiel. Gian-Luca Göttken gelang die Führung (66.).

Die BVCer hatten jedoch in der 82. Minute das Glück auf ihrer Seite, als der Gehlenberger Stefan Langlitz nur den Pfosten traf. Lennart Blömer setzte in der 89. Minute den Schlusspunkt zum 2:0.

Tore: 1:0 Göttken (66.), 2:0 Blömer (89.).

Sr.: Marco Schirmer (Bevern). Sr.A.: Dröge/Kessen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.