• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sport: Spielerinnen warten auf Anpfiff

10.06.2015

Altenoythe /Hage Derzeit trainiert das Völkerball-Team der A-Jugend des SV Altenoythe besonders intensiv. Denn am kommenden Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. Juni, treten die 14- bis 17-jährigen Spielerinnen bei der Deutschen Meisterschaft an. Im letzten Jahr organisierte der Verein selbst den Wettkampf. Die Meisterschaft am kommenden Wochenende richtet der ostfriesische SV Hage, Landkreis Aurich, aus. Gespielt wird in der Halle an der Bahnhofstraße 12 in Hage.

Insgesamt 15 Mannschaften aus Niedersachsen, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg haben sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Den Spielerinnen der A-Jugend des SV Altenoythe gelang es, sich mit ihrem zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften am 22. März die Teilnahme zu sichern (die NWZ berichtete).  „Die Spielerinnen nehmen nun das erste Mal an einer Deutschen Meisterschaft teil“, erklärte Verena Blome, Leiterin der Sparte Völkerball beim SV Altenoythe. Daher sei die Vorfreude und Aufregung besonders groß, sagte Blome. „Wir sind froh, dabei sein zu können und hoffen das Beste“, so die Leiterin weiter.

Am Freitag wird sich die Mannschaft mit ihren Trainerinnen Pia Tholen und Jacqueline Ortmann um 18 Uhr in Richtung Aurich auf den Weg machen. An den Start gehen für den SV Altenoythe die Spielerinnen Nicole Schönhöft, Lina Cloppenburg, Aileen Lammers, Franziska Einhaus, Jasmina Lammers, Jana Pahlke, Kira Emken, Zoe Schumacher, Marie-Sophie Blome, Sinja Meyer, Melissa Meißner, Alina Röttgers, Christine Sprock, Joke Kleefeld, Marie Wieborg und Svenja Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Los geht es am Sonnabend ab 9 Uhr mit der Eröffnungszeremonie, mit einem Einmarsch, dem Spielen der Hymne und einigen Vorworten. Ab 10 Uhr starten die Wettkämpfe. Das Ende der Vorrundenspiele ist für 17.30 Uhr geplant. Am Sonntag ab 9 Uhr finden die ersten Zwischenrunden statt. Ab 14 Uhr werden die Sieger geehrt. Über tosende Unterstützung aus der Heimat würde sich das Team sehr freuen, erklärte Verena Blome.

„Egal wie die Wettkämpfe um den Deutschen Meistertitel enden, wir gehen mit dem sportlichen Gedanken ’Dabei sein ist alles’ an die Sache und wünschen uns einen fairen Wettkampf“, sagte Blome, die auch die C-Jugend trainiert. ->NWZ

Die Deutsche Meisterschaft der Jugend findet am kommenden Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. Juni, im ostfriesischen Hage, Landkreis Aurich, in der Halle an der Bahnhofstraße 12 statt. Beginn ist jeweils ab 9 Uhr.

Die Landesmeisterschaft der Damen wird am Sonntag, 21. Juni, in der Halle am Großen-Kamp-Ost 5 ausgetragen. Ab 10 Uhr beginnen die Wettkämpfe.

Sophie Schwarz Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.