NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-JUNIOREN: Spielfreudige Cloppenburger kennen kein Erbarmen

06.10.2009

KREIS CLOPPENBURG Dank eines 1:0-Erfolges gegen den VfL Wildeshausen haben die B-Junioren-Fußballer des SV Hansa Friesoythe die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Die zweite Mannschaft des BV Cloppenburg hat sich durch einen 14:1-Kantersieg gegen den TSV Abbehausen auf den zweiten Rang vorgekämpft.

Von dieser Region sind die Mannen vom VfL Löningen meilenweit entfernt. Der Bezirksoberligist kam am vergangenen Donnerstag beim SV Viktoria Georgsmarienhütte mit 0:5 unter die Räder. Der Aufsteiger findet sich nach fünf Spieltagen auf dem vorletzten Platz wieder.

Niedersachsenliga: BV Cloppenburg - SV Meppen 2:3 (1:2). Nachdem sich die Teams lange neutralisiert hatten, belebte die Meppener Führung durch Raming-Freesen, der eine Flanke direkt verwandelt hatte (18.), die Begegnung. In der 32. Minute gelang Lukas Berndmeyer der Ausgleich. Die Cloppenburger hatten weitere Möglichkeiten, vergaben diese aber kläglich. Drei Minuten nach Wiederbeginn wurde es Elpermann zu bunt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Meppener donnerte den Ball aus 40 Metern auf das Cloppenburger Tor. Keeper Dennis Buss machte eine unglückliche Figur, und das runde Leder zappelte im Netz (43.).

Die Cloppenburger waren völlig von der Rolle. Tobias große Macke leistete sich im eigenen Sechzehner ein Handspiel. Referee Andre Kramer zeigte sofort auf den Punkt. Raming-Freesen schob souverän ein (67.). Der BVC kam in der 73. Minute nur noch zum Anschlusstreffer durch Erich Gerlez.

Cloppenburgs Trainer Hartmut Schreiber konnte es nicht fassen: „Wir hätten einen Sieg nicht verdient gehabt. Wenn man die guten Möglichkeiten nicht nutzt und drei Bolzen fabriziert, ist man selbst Schuld.“

Tore: 0:1 Raming-Freesen (18.), 1:1 Berndmeyer (32.), 1:2 Elpermann (43.), 1:3 Raming-Freesen (67.), 2:3 Gerlez 73.).

BV Cloppenburg: Buss - Beifuss, Yasin, Jost, Wichmann, Jansen, Engelmann, große Macke, Alakus (40. Warnke), Abornik (40. Minneker), Gerlez (40. Berndmeyer).

Bezirksliga: SV Hansa Friesoythe - VfL Wildeshausen 1:0 (1:0). Vor der Partie hatte Friesoythes Trainer Hammad El-Arab Respekt vor den Gästen. Seine jungen Spieler entledigten sich der Heimaufgabe aber unter dem Strich souverän.

Bis Mitte der ersten Halbzeit hielten die Wildeshauser dem Friesoyther Druck stand. Dann drückte Hansa das Gaspedal durch. Eine tolle Mittelfeldkombination zwischen Raphael Looschen und Ilja Geiger schloss der seit Wochen in überragender Form spielende Ricardo Laut mit dem 1:0 ab (23.).

Noch vor dem Pausenpfiff hätten die Friesoyther Angreifer ihre Trefferquote erhöhen müssen. Doch Ilja Geiger, sein Bruder Vladimir und Michael Majewski scheiterten am glänzend aufgelegten VfL-Keeper. „Solche Dinger müssen wir wegmachen. Dann ist das Spiel gelaufen“, ärgerte sich El-Arab auf dem Weg in die Kabine.

Kurz nach Wiederbeginn roch es erneut nach der Entscheidung. Ilja Geiger und Sezer Yenipina scheiterten aber aus kürzester Distanz. Wildeshausen kämpfte, die Partie blieb spannend.

20 Minuten vor dem Ende bot sich den Gästen die Riesenchance zum Ausgleich. Ein VfL-Angreifer rannte auf Keeper Matthias Malke zu, der im Eins-gegen-eins die Oberhand behielt. „Matthias hat stark reagiert. Er hat den Sieg festgehalten“, sagte El-Arab.

Tor: 1:0 Laut (23.).

BV Cloppenburg - TSV Abbehausen 14:1 (5:0). Die Cloppenburger traten ohne Jan Wilken an. Der Kapitän hatte sich am vergangenen Wochenende im Derby gegen die SG Bevern/Essen eine schmerzhafte Knochenabsplitterung zugezogen.

Auch ohne den Führungsspieler lieferte Cloppenburg eine blitzsaubere Vorstellung ab. Fatih Gündogdu (6., 28., 35.), Jonas Büssing (23.) und Michael Abramczyk (32.) schossen eine 5:0-Halbzeitführung heraus.

Im zweiten Abschnitt blieben die Cloppenburger tonangebend. Die Abbehauser spielten zwar mit dem Wind im Rücken, zogen sich aber weit zurück. Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Fatih Gündogdu (55., 59., 69.), Michael Abramczyk (66., 79.), Jonas Büssing (72., 75.) und Mittelstürmer Claas Göken (70.).

BVC-Trainer Peter Hölzen lobte die gute Chancenverwertung und das Zusammenspiel seiner Mannschaft. „Wir haben den Ball richtig gut laufen lassen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.