• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Spitzenduo leistet sich keine Ausrutscher

14.03.2017

Cloppenburg Das Spitzenduo in der Fußball-Kreisklasse hat sich am Wochenende keine Ausrutscher geleistet. Tabellenführer SV Gehlenberg gewann bei Strücklingens Reserve 2:0 (1:0). Die auf Rang zwei liegende Mannschaft des SV Altenoythe II landete in Markhausen einen 4:3 (2:1)-Erfolg.

SW Lindern - BW Galgenmoor 1:1 (0:0). In dieser Begegnung waren Torchancen Mangelware. Auf dem nur schwer zu bespielenden Boden kam auch kein ansehnliches Spiel zustande. Dennoch war Feuer drin, da sich beide Mannschaften intensiv bearbeiteten.

In der Nachspielzeit wurde es turbulent. Marvin Göhrs hatte die Linderner in Führung gebracht (90+1). Doch 120 Sekunden später gelang den Gästen durch Lars Wulfers der Ausgleich. Alles in allem war es eine gerechte Punkteteilung.

Tore: 1:0 Göhrs (90+1), 1:1 Wulfers (90+3).

Sr.: Kalvelage (Essen).

VfL Löningen - TuS Emstekerfeld II 4:2 (2:1). Die in der Winterpause getätigte Verpflichtung von Stürmer Arthur Janzen von Landesligist SV Bevern hat sich bereits für den Kreisliga-Absteiger bezahlt gemacht. Janzen hatte sein Team bereits nach fünf Minuten in Führung geschossen. Nur eine Minute später erhöhte Niklas Zahn auf 2:0. Der VfL blieb am Drücker, ließ allerdings viele Chancen aus. Die TuS-Reserve brauchte eine ganze Weile, um sich von dem Schock der frühen Gegentore zu erholen. Eine Minute vor der Pause erzielte David Polinski für die Gäste allerdings den Anschlusstreffer.

Auch in der zweiten Halbzeit war der VfL Löningen die bessere Mannschaft. Folgerichtig traf Janzen zum 3:1 (55.). In der 85. Minute machten die Emstekerfelder mit ihrer zweiten Chance ihr zweites Tor. Georg Buschermöhle verkürzte für sein Team. 180 Sekunden später flog jedoch sein Teamkollege Johann Penner wegen wiederholten Foulspiels mit der gelb-roten Karte vom Feld. In der Nachspielzeit stellte der reaktivierte Lars Reinert mit seinem Tor den 4:2-Endstand her (90+1).

Tore: 1:0 Janzen (5.), 2:0 Zahn (6.), 2:1 Polinski (44.), 3:1 Janzen (55.), 3:2 Buschermöhle (85.), 4:2 Reinert (90+1).

Sr.: Köster (Herßum).

VfL Markhausen - SV Altenoythe II 3:4 (1:2). Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Schließlich bekamen sie zahlreiche Torraumszenen zu sehen. Anfangs hatten die Altenoyther mehr vom Spiel. Folgerichtig führten sie dank der Treffer von Sebastian Laing (11.) und Stefan Dumstorff (33.) zur Pause mit 2:1. Markhausens Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 hatte Richard Abeln markiert (31.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die Gäste nach. Dumstorff (49.) und Torsten Brünemeyer (51.) trafen für den Tabellenzweiten. Doch im weiteren Spielverlauf wurde der VfL munterer und startete eine Aufholjagd. Der Doppelpack von Patrick Hogertz (61., 68.) ließ die Fans der Heimmannschaft wieder hoffen. Aber die Aufholjagd des VfL war am Ende nicht von Erfolg gekrönt.

Tore: 0:1 Laing (11.), 1:1 Richard Abeln (31.), 1:2, 1:3 Dumstorff (33., 49.), 1:4 Torsten Brünemeyer (51.), 2:4, 3:4 Patrick Hogertz (61., 68.).

Sr.: Kreuzkam (Elisabethfehn).

SC Winkum - DJK Bunnen 2:1 (1:1). Es war ein zähes Spiel mit wenig Torraumszenen. Zwar waren die Winkumer feldüberlegen, aber sie spielten sich nicht viele Chancen heraus. Eine der wenigen Möglichkeiten verwertete Andre Lüdeke-Dalinghaus zur Führung (26.). Doch kurze Zeit später hatte Bunnens Christoph Schütz ausgeglichen (32.). Der bereits verwarnte Torschütze leistete sich in der letzten Minute des ersten Durchgangs jedoch ein grobes Foulspiel. Dafür sah er die Ampelkarte.

Aus der Überzahl schlugen die Winkumer allerdings nicht viel Kapital. Stattdessen wäre die DJK fast in Führung gegangen. Aber Steffen Möller scheiterte an SCW-Fänger Lars Mester (75.). Zwei Minuten vor Schluss durften die Winkumer Anhänger jubeln. Marius Kaschek erzielte für sein Team das Siegtor.

Tore: 1:0 Lüdeke-Dalinghaus (26.), 1:1 Schütz (32.), 2:1 Kaschek (88.).

Sr.: Sap (Surwold).

Viktoria Elisabethfehn - SV Höltinghausen II 3:1 (2:1). In einer fairen Partie ging die Viktoria als verdienter Sieger vom Platz. Aber die Gäste waren eine harte Nuss. Zumal der SV Höltinghausen II in der 18. Minute durch Steffen Schröder das Führungstor erzielte. Doch noch vor der Pause drehte Elisabethfehn die Partie. Alexander Heidt (34.) und Barik Coskun (43.) schossen die Hausherren mit 2:1 in Front. Im zweiten Durchgang hielten die Gäste lange gut mit. Aber Elisabethfehn hatte mehr vom Spiel. In der 87. Minute netzte Heidt zum 3:1-Endstand ein.

Tore: 0:1 Schröder (18.), 1:1 Heidt (34.), 2:1 Coskun (43.), 3:1 Heidt (87.).

Sr.: Quandt (Falkenberg).

SV Strücklingen II - SV Gehlenberg 0:2 (0:1). Gegen die kampfstarken Strücklinger taten sich die Gehlenberger schwer. Trotzdem markierte Thomas Steenken nach starker Einzelleistung bereits nach zwölf Minuten die Gästeführung. In der 17. Minute war der Jubel bei der Strücklinger Reserve groß, als Kai Fugel ein Tor erzielte. Doch diesem Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung verweigert.

Auch im weiteren Spielverlauf verkaufte sich die Heimelf sehr gut, die Partie blieb offen. Bis zur 89. Minute, in der Patrick Steenken das zweite Tor Gehlenbergs nachlegte.

Tore: 0:1 Thomas Steenken (12.), 0:2 Patrick Steenken (89.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.