• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Starke Bether stellen Spitzenreiter Bein

11.04.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben am Sonntag bewiesen, dass Spitzenreiter SV Höltinghausen auch in der Rückrunde der Saison 2010/2011 zu schlagen ist. Die Elf von Trainer Rainer Wiemann gewann beim Ligaprimus überraschend mit 1:0.

SV Höltinghausen - SV Bethen 0:1 (0:1). Bereits nach zwölf Minuten gingen die engagierten Gäste in Front. Nach einer Kombination im Sechzehner hatte Bethens Torjäger Florian Quaing eiskalt abgeschlossen. Mit der Führung im Rücken waren die Gäste das bessere Team. Höltinghausen war mit Kontern gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der Ligaprimus, mehr Druck zu machen. Bethen verlegte sich aufs Kontern. Gute Chancen erspielte sich der SVH nicht. Erst in den Schlussminuten brannte es im Bether Strafraum lichterloh. Weil Ralf Böhmer die Latte traf (90.), und Holzenkamp in der Nachspielzeit knapp verzog, gingen die Bether als Sieger vom Feld.

Tor: 0:1 Quaing (12.).

Sr.: Müller (Oythe); SrA.: Scheele, Roghmann.

BW Ramsloh - FC Sedelsberg 5:0 (3:0). Die einseitige Begegnung war bereits zur Pause entschieden. Robert Wojciechowski (3.), Ilja Geiger (14.) und Kai Kramer (42., FE) hatten früh alles klar gemacht. Die harmlosen Gäste schossen erst in der 44. Minute das erste Mal auf das Ramsloher Gehäuse.

Im zweiten Durchgang ließen die Hausherren weitere Tore folgen. Ilja Geiger erhöhte per Kopf auf 4:0 (46.), ehe Tobias Thedering mit einem Handelfmeter den Schlusspunkt setzte (64.). Sedelsbergs Marcel Schröder sah zudem noch die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (82.).

Tore: 1:0 Wojciechowski (3.), 2:0 Geiger (14.), 3:0 Kramer (42., Foulelfmeter), 4:0 Geiger (46.), 5:0 Thedering (64., Handelfmeter).

Sr.: Matkowski; SrA.: Wilhelms, Bohlen.

SV Thüle - BV Essen 2:1(0:1). Die Anfangsviertelstunde gehörte den Hausherren. Aber Zählbares sprang nicht heraus. Dann bekamen die Gäste das Spiel in den Griff. Folgerichtig markierte Florian Hamann die Essener Führung (23.). Anschließend konterten die Gäste gefährlich. Aber sie schafften es nicht, die Führung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren engagierter. Prompt glich Horst Elberfeld aus (50.). Essen blieb harmlos. Das rächte sich: Christian Timmen erzielt mit einem Elfmeter den Thüler Siegtreffer (67.).

Tore: 0:1 Hamann (23.), 1:1 Elberfeld (50.), 2:1 Timmen (67., Foulelfmeter).

Sr.: Meinerling (Barßel); SrA.: Alberding, Kanne.

SV Bevern - SV Cappeln 3:1 (2:1). Nach der Gästeführung durch Andre Lückmann (16.) wachten die Hausherren auf. Bevern war besser im Spiel. Marco Feldhaus drehte die Partie noch vor der Pause mit zwei Treffern (32., 45.). Allerdings war Beverns Führung glücklich. Cappeln kam im zweiten Spielabschnitt stark auf und machte Druck. Aber Beverns starke Defensive hielt diesem stand. Kurz vor Schluss machte Sebastian Diedrich den Sack zu (88.).

Tore: 0:1 Lückmann (16.), 1:1, 2:1 Feldhaus (32., 45.), 3:1 Diedrich (88.).

Sr.: Zimmermann (Wildeshausen); SrA.: Samlaus, Müller.

Hansa Friesoythe II - Viktoria Elisabethfehn 2:0 (0:0). Die Zuschauer sahen ein katastrophales Spiel. Die Hansa-Reserve hatte zwar mehr Ballbesitz. Chancen waren aber Mangelware. Die beste Möglichkeit hatten die Gäste: In der 8. Minute traf Torsten Müller den Pfosten.

Auch im zweiten Durchgang fand die Hansa-Offensive kein Mittel gegen Elisabethfehns Abwehrbeton. Am Ende setzten sich die Hausherren aber doch noch durch. Lars Niehaus erzielte in der 89. Minute die Führung. Michael Macke machte kurz darauf mit einem Foulelfmeter alles klar (90.).

Tore: 1:0 Niehaus (89.), 2:0 Macke (90., Foulelfmeter).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Scholz, Toennies.

SC Winkum - FC Lastrup 1:1 (0:0). Die Gastgeber waren harmlos und kamen überhaupt nicht in die Partie. Die Gäste machten das Spiel, schossen zunächst aber keine Tore. Auch nach dem Seitenwechsel war der FC das „bissigere“ Team.

Dennoch gingen die Hausherren in Führung: Sebastian Garwels hatte ins Schwarze getroffen (52.). Lastrup gab fünf Minuten später die passende Antwort. Hendrik Fröhle glich aus (57.).

Danach ließen die Gäste noch zahlreiche Chancen aus. SC-Torwart Frederik Hegger verhinderte die Niederlage mit sehenswerten Paraden. Fünf Minuten vor Schluss sah Winkums Peter Triphaus die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Garwels (52.), 1:1 Fröhle (57.).

Sr.: Wernke (Peheim); SrA.: Schrand, Vaske.

SC Sternbusch - SV Strücklingen 2:1 (1:0). Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen. Dann nahmen die Hausherren das Heft in die Hand, ließen aber ihre Chancen aus. Praktisch mit dem Pausenpfiff sorgte Martin Fietz für die verdiente Sternbuscher Führung (45.).

Auch in der zweiten Halbzeit begannen die Teams verhalten. Nach gut einer Stunde legte der SCS einen Zahn zu. In Überzahl – Sebastian Meyer hatte die Ampelkarte wegen Meckerns gesehen (70.) – machte Sternbusch Druck. Die Gastgeber erhöhten dank Bastian Teschner auf 2:0 (82.). Zwar verkürzte Chris Fittje noch einmal (86.). Aber die Schlussoffensive der Gäste brachte nichts mehr ein.

Tore: 1:0 Fietz (45.), 2:0 Teschner (82.), 2:1 Fiettje (86.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf); SrA.: Kuhlmann, Ferneding.

VfL Löningen - BV Garrel 2:1 (1:1). In der Anfangsphase hatten die Hausherren gleich drei Großchancen. Aber Holger Lampe, Lars Reinert und Tobias Rauer brachten den Ball nicht im Gästetor unter. Tobias Lübke machte es besser. Er traf zur verdienten VfL-Führung (22.).

Doch Garrel steckte nicht auf. Die schnelle Antwort gab Alexander Lindt mit einem 18-Meter-Schuss (27.). Kurz nach Wiederbeginn brachte Torwart Michael Lampe Löningen mit einem Handelfmeter erneut in Führung (50.). Trotz der Roten Karte für Garrels Torwart Florian Schöning wegen einer Tätlichkeit (53.) hatten die Gäste Möglichkeiten. Letztlich blieb es aber beim 2:1 für Löningen.

Tore: 1:0 Lübke (22.), 1:1 Lindt (27.), 2:1 Lampe (50., Handelfmeter).

Sr.: Schirmer (Bevern); SrA.: Möller, Thiele.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.