• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: Starke Garreler feiern verdienten 5:0-Auswärtserfolg

23.04.2013

Cloppenburg Die A-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben am Sonntag in der Landesliga groß aufgespielt. Der Tabellenzweite gewann daheim gegen das Schlusslicht TV Dinklage 7:0 (3:0). Für den BV Cloppenburg gab es dagegen bei Olympia Laxten (0:1) nichts zu holen.

Landesliga: Hansa Friesoythe - TV Dinklage 7:0 (3:0). In der ersten Halbzeit taten sich die Friesoyther schwer. Ihren Angriffen fehlte der letzte Schliff. Dennoch gelang Max-Georg Wilken das 1:0 (6.). Noch vor der Pause erhöhten Jan Kramer (22.) und Murat Moussa (39.). Nach dem Seitenwechsel machte Friesoythe ordentlich Druck. Folgerichtig schossen Lukas Ostermann (46.), Kevin Tholen (52.) und der gut aufgelegte Sezer Yenipinar (84., 87.) einen 7:0-Erfolg heraus. Der Sieg wäre noch höher ausgefallen, wenn Tholen (55.), Torben Claassen (63.) und Moussa (67.) statt die Latte ins Tor getroffen hätten.

Hansa: Hildebrandt - Wilken, Kramer, Tholen, Cloppenburg, Mecklenburg (57. Kohake), Claassen, Pham (57. Yenipinar), Göken (57. Deeken), Ostermann, Moussa.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Olympia Laxten - BV Cloppenburg 1:0 (1:0). Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Michael Abramczyk hatte die Führung auf dem Fuß. Doch die effizientere Spielweise legte Olympia an den Tag. Meemann traf nach 18 Minuten zum 1:0. An dem unnötigen Gegentor hatten die Cloppenburger lange zu knabbern.

Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte sich der BVC wieder gefangen. Allerdings ließ das Team des Trainerduos Rainer Göttken/Slaven Mostovac gute Möglichkeiten aus. Die größte Chance vergab Johannes Kalvelage, der in der Nachspielzeit den Ball aus zwei Metern neben das Tor setzte.

BVC: Wienholt - Alessandro Göttken (25. Witt/75. Gian-Luca Göttken), Bröring, Kalvelage, Büssing, Hermes, Abramczyk, Witt, Hasanbasic, Park, Südbeck (25. Bruns).

Bezirksliga: Delmenhorster TB - BV Garrel 0:5 (0:2). Der BV Garrel ging bereits nach 90 Sekunden durch Bastian Hartmann in Führung. In der 30. Minute erhöhte Nico Voßmann auf 2:0. In der zweiten Halbzeit sorgten Thomas Gebel (77.), Patrick Looschen (85.) und Daniel Schumacher (87.) für einen verdienten 5:0-Erfolg.

1. FC Nordenham - FC Lastrup 0:3 (0:1). In der ersten Halbzeit waren die Lastruper spielbestimmend, ohne jedoch vor dem gegnerischen Gehäuse glänzen zu können. Nur Steffen Hömmen machte es richtig gut: Mit einem tollen Fallrückzieher erzielte er das 1:0 (16.). Vielmehr hatte die erste Halbzeit nicht zu bieten.

Im zweiten Durchgang spielte Lastrup druckvoller. Nun ergaben sich Chancen im Minutentakt. Zwei davon konnten die Lastruper – Andreas Haker (63.), Henning Drees (65.) – in Tore ummünzen.

VfL Wildeshausen - SG Essen/Bevern 4:1 (2:0). Die Gäste hatten bis zur Führung der Wildeshauser durch Schahuaz Amir-Juki (41.) mehrere Möglichkeiten leichtfertig vergeben. Mit dem Halbzeitpfiff steuerte Yannis Brockmann einen zweiten Treffer bei (45.).

Brockmann war es auch, der mit seinem zweiten Tor das 3:0 erzielte (53.). Kurze Zeit später musste SG-Keeper Brengelmann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Feldspieler Max Eckelmeier ging zwischen die Pfosten.

Nach einer knappen Stunde verkürzte Jonas Tiemann auf 1:3 (63.). Es blieb der einzige Treffer der Spielgemeinschaft, weil in der Folgezeit gute Chancen ausgelassen wurden. Den Schlusspunkt setzte Wildeshausens Brockmann (90.).

TuS Eversten - VfL Löningen 3:0 (0:0). In der ersten Halbzeit lieferten die Löninger eine gute Leistung ab. Doch im zweiten Durchgang gaben sie das Spiel aus der Hand. Mit den drei Gegentoren war der VfL noch gut bedient, denn der Referee schickte zwei Löninger vorzeitig zum Duschen. VfL-Coach Johann Paul nach Spielende: „Dieses Spiel sollten wir schnellstens abhaken.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.