• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Starke Hansa muss sich Leer knapp geschlagen geben

03.08.2009

STRüCKLINGEN /HöLTINGHAUSEN Dem Favoriten alles abverlangt: Die Fußballer Hansa Friesoythes haben das Endspiel der Strücklinger Sportwoche gegen Favorit Germania Leer trotz einer starken Leistung mit 1:2 (1:0) verloren. Das Spiel um Platz drei gewann BW Ramsloh mit 6:1 (1:0) gegen den SV Altenoythe. In Höltinghausen konnte sich derweil der Gastgeber im Finale gegen den BV Cloppenburg II mit 5:2 durchsetzen. Der SV Molbergen wurde Dritter.

Strücklinger Sportwoche, Spiel um Platz drei

SV Altenoythe - BW Ramsloh 1:6 (0:1). Laut Bernhard Jakobi, Fußballobmann des SV Strücklingen, trat der SVA zur Enttäuschung des Veranstalters, der Zuschauer und des Gegners mit einem A-Junioren-Team an. Das schlug sich tapfer, brach aber zur Mitte der zweiten Hälfte ein. Tobias Thedering hatte die Blau-Weißen in Führung gebracht (14.), Björn Wieborg ausgeglichen (45.). Nach Robert Wojciekowskis Treffer zum 2:1 (60.) brachen dann alle Dämme. Juri Lichtenwald (63.), erneut Wojciekowski (69.), Björn Scholz (78.) und Torwart Michael Kramer (80., FE) sorgten für klare Verhältnisse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Endspiel

Germania Leer - Hansa Friesoythe 2:1 (0:1). „Das war ein richtig tolles Fußballspiel“, freute sich Jakobi. Die Friesoyther verlangten dem klassenhöheren Team aus Ostfriesland alles ab – und gingen verdient in Führung. Lando Matantu traf in der 14. Minute ins Leeraner Netz. In der 50. Minute hätte Nico Remesch die Friesoyther auf die Siegerstraße bringen können. Er tauchte frei vor Germania-Torwart Kurt Ullmann auf, der das 0:2 mit einer Glanzparade verhinderte.

So kam es, wie es kommen musste: Andreas Bitter glich fünf Minuten später aus, und Christian Diener erzielte in der 76. Minute aus einem Gewühl heraus den 2:1-Siegtreffer für den Favoriten.

Höltinghauser Sportwoche, Spiel um Platz drei: VfL Löningen - SV Molbergen 2:4 (1:2). Die Zuschauer sahen eine Partie auf einem schwachen Niveau. Zwar kamen die Löninger in der zweiten Halbzeit noch zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch im Anschluss zogen die Molberger auf und davon.

Tore: 0:1 Hagi Tagi (12.), 0:2 Martin Langlitz (21.), 1:2, 2:2 Holger Lampe (45., 48.), 2:3 Fetzer (52.), 2:4 Alexander Lindt (90.).

Schiedsrichter: Mathias Bastek (SV Altenoythe).

Endspiel

SV Höltinghausen - BV Cloppenburg II 5:2 (4:1). Der BVC war nur in der Anfangsphase präsent. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Hausherren das Kommando. Bereits zur Pause führte der Kreisligist mit 4:1.

Tore: 0:1 Olaf Bock (11.), 1:1 Eigentor (19.), 2:1 Julian Blanke (21.), 3:1 Johannes Holzenkamp (35.), 4:1 Christopher Robke (45.), 5:1 Florian Sieverding (75., Foulelfmeter), 5:2 Bock (80.).

Sr.: Grave (Varrelbusch).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.