• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schützenverein Altenoythe: Starke Konkurrenz macht Titelverteidiger zu schaffen

11.03.2017

Altenoythe Beim Manfred-Feye-Gedächtnispokal-Schießen, das der II. Zug des Schützenvereins Altenoythe zum 21. Mal ausrichtete, konnte mit 77 Schützen eine Rekordbeteiligung erzielt werden. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, jeder Schütze hatte zehn Schuss auf die zehn Meter entfernte Scheibe abzugeben. Die neun besten Ergebnisse der Schützen je Zug kamen in die Wertung.

In der bisherigen 20-jährigen Pokalgeschichte konnte der II. Zug als Ausrichter den Gedächtnispokal 17 Mal gewinnen, zuletzt vier Mal in Folge. Angestrebt wurde jetzt im 21. Wettbewerb der fünfte Pokalgewinn in der Siegesserie – damit ginge der Pokal in den Besitz des Zuges über. Doch es gab auch starke Konkurrenz. Zugführer Hans Lübbers vom II. Zug lobte bei der Siegerehrung die gute Beteiligung sowie die hervorragenden Schießergebnisse. Der Zugführer dankte Vereinsschießmeister Andreas Tholen und seinem Zugschießmeister Thomas Cloppenburg für die Organisation sowie Durchführung des Wettbewerbs. „Mit insgesamt 879 Ringen erzielte der II. Zug auch in diesem Jahr ein hervorragendes Ergebnis, doch mit großer Anerkennung gratulieren wir in diesem Jahr unseren Freunden vom IV. Zug mit 880 erzielten Ringen zum Gewinn des Feye-Pokals“, gab Lübbers den Sieger bekannt und überreichte den Pott an den stellvertretenden Zug- und Mannschaftsführer Stefan Emke.

Die Damenschießgruppe sicherte sich mit 865 Ringen den dritten Platz und verwies den III. Zug mit 852 Ringen auf den vierten Platz. Der I. Zug bildete mit 821 erzielten Ringen das Schlusslicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusätzlich zum Pokal wurden auch Schnüre und Eicheln und für die Zugbesten Plaketten ausgeschossen. Erfolgreich waren hierbei: Silberne Schnur: Nils Cloppenburg (IV. Zug/97 Ringe), Grüne Schnur: Thomas Cloppenburg (II. Zug/97 Ringe), Silberne Eichel: Daniel Timmermann (II. Zug, 100 Ringe), Grüne Schnur: Thomas Cloppenburg (II. Zug, 97 Ringe), Grüne Eichel: Hans Hanneken (III. Zug, 100 Ringe). Als Zugbeste, sofern sie keine Schnur oder Eichel erhielten, wurden mit einer Plakette geehrt: Josef Crone (I. Zug, 95 Ringe), Gerd Timmermann (II. Zug, 100 Ringe), Heiner Norrenbrock (III. Zug, 97 Ringe), Manfred Wieborg (IV. Zug, 100) und Christine Wichmann (Damenschießgruppe, 100 Ringe).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.