• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Starker Aufsteiger SV Thüle entzaubert SV Molbergen

21.09.2015

Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des SV Thüle haben am Sonntag den SV Molbergen entzaubert. Der Aufsteiger gewann sein Heimspiel 4:0 (1:0). Der SV Bösel wurde dagegen böse erwischt. Das Neldner-Team verlor beim SV Cappeln 1:5 (1:3).

SV Thüle - SV Molbergen 4:0 (1:0). In den ersten 20 Minuten versuchten die Gäste, ihren Laden hinten dicht zu machen. Dies Vorhaben konnte auch in die Tat umgesetzt werden. Dazu hatte der SVM die Riesenchance, in Führung zu gehen. Jedoch nagelte Paul Ruhl den Ball an die Latte (15.). Mit zunehmender Spieldauer spielten die Thüler wie entfesselt auf. Dabei mussten sie auf Leo Baal verzichten, der Vater eines Sohnes namens Jonas geworden war. Doch auch ohne Baal lief es wie am Schnürchen, und die ruhig agierenden Thüler fuhren einen verdienten Sieg ein.

Tore: 1:0, 2:0 Hassan (35., 46.), 3:0 Elberfeld (69.), 4:0 Claas Göken (72.).

Schiedsrichter: Sebastian Lampe (Kampe/Kamperfehn); Sr.-A.: El-Arab, Farhat.

SV Cappeln - SV Bösel 5:1 (3:1). Die Cappelner dominierten die ersten 25 Minuten. Folgerichtig sorgten Markus Bohmann (19.) und Stefan Baitler (23.) für eine verdiente 2:0-Führung. Danach ließen die Cappelner aber ein wenig die Zügel schleifen. Die Gäste kamen stärker auf und durch Nico Schmolke zum Anschlusstreffer (30.). Mit dem Halbzeitpfiff zog Cappeln aber wieder auf 3:1 davon. Alexander Döpke hatte getroffen (45.).

In der zweiten Halbzeit agierten die Böseler druckvoll. Cappelns Torhüter Henning Reichenbach verhinderte weitere Einschläge in seinem Kasten. Vorne sorgte Baitler für Entlastung, der mit seinem Doppelpack (58., 68.) keine Fragen mehr offen ließ.

Tore: 1:0 Bohmann (19.), 2:0 Baitler (23.), 2:1 Schmolke (30.), 3:1 Döpke (45.), 4:1, 5:1 Baitler (58., 68.).

Gelb-Rote Karte: Tim Bruns (66., SV Bösel, wegen wiederholten Foulspiels).

Schiedsrichter: Marco Schirmer (Bevern); Sr.-A.: Hülskamp, Kessen.

SV Gehlenberg - VfL Löningen 2:4 (2:0). In der ersten Halbzeit hätten die Gehlenberger etwas für ihr Torverhältnis tun können. Stattdessen strapazierten sie das Nervenkostüm ihrer Anhänger mit einer schwachen Chancenverwertung. Nur Elias Langliz (7.) und Dennis Heymann (30.) konnten VfL-Keeper Michael Lampe bezwingen.

Dieser Vorsprung sollte sich als zu klein erweisen. Viktor Berschauer (54.) und Niklas Zahn (60.) schafften den Ausgleich. Spätestens nach dem Platzverweis von Gehlenbergs Manuel Steenken (62., gelb-rote Karte) hatten die Gäste Oberwasser. Lars Reinert (70.) und Sven Willen (73.) machten mit ihren Toren den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Langliz (7.), 2:0 Heymann (30.), 2:1 Berschauer (54.), 2:2 Zahn (60.), 2:3 Reinert (70.), 2:4 Willen (73.).

Schiedsrichter: Raphael Schlangen (Lehrte); Sr.-A.: Eder, Peters.

Sportfreunde Sevelten - BW Ramsloh 3:3 (0:2). Gegen die tiefstehenden Ramsloher waren die Sevelter spielbestimmend. Aber während die Sevelter große Schwächen im Abschluss offenbarten, agierte Ramsloh vor dem gegnerischen Tor mit einer Bärenruhe. Daniel Niemann (8.) und Jamie-Nicolai Greift (45.) schlossen zwei Konter eiskalt ab. Nach einer Aufholjagd der Sevelter und den Treffern von Matthias Steting (48.) und Andreas Langletz (50.) hieß es kurz nach dem Seitenwechsel 2:2. Ramsloh brauchte eine Weile, um wieder in die Spur zu kommen. Dies geschah aber eindrucksvoll. In der 78. Minute traf Arthur Getz zur erneuten BWR-Führung. Die Heimelf drückte jetzt auf den Ausgleichstreffer. Mit Erfolg: Oliver Kämmerer netzte vier Minute vor Schluss ein.

Tore: 0:1 Niemann (8.), 0:2 Greift (45.), 1:2 Steting (48.), 2:2 Langletz (50.), 2:3 Getz (78.), 3:3 Kämmerer (86.).

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum); Sr.-A.: Evers, Fangmann.

SV Bethen - SV Petersdorf 4:1 (3:1). Die Petersdorfer legten gut los, versäumten es aber, in Führung zu gehen. Mit dem Führungstor Bethens von Mahmud Husseini war es mit der SVP-Herrlichkeit erstmal vorbei. In der 32. Minute erhöhte Henrik Engelbart auf 2:0. Dann ging es Schlag auf Schlag: Alexander von Lewen verkürzte für die Gäste (33.). Im Gegenzug ballerte sich Sebastian Spille in die Annalen der Bether Vereinsgeschichte. Er markierte das 3:1 aus fast 42 Metern.

In der zweiten Halbzeit ließen die Bether nichts mehr anbrennen. Spille hatte nun Spaß am Toreschießen und erzielte auch den 4:1-Endstand (46.). Sechs Minuten vor dem Ende sah der Petersdorfer Spielertrainer Ronny Bensch noch die gelb-rote Karte wegen Meckerns.

Tore: 1:0 Husseini (7.), 2:0 Engelbart (32.), 2:1 von Lewen (33.), 3:1, 4:1 Spille (34., 46.).

Schiedsrichter: Dirk Stender (Molbergen); Sr.-A.: Janßen, Schneider.

BV Essen II - SC Sternbusch 2:4 (2:1). In der ersten Halbzeit bestimmte viel Mittelfeldgeplänkel das Geschehen. Der Sternbuscher Führungstreffer durch Mirco Hell fiel nach einem Konter (16.). Noch vor der Pause hatten die Essener das Spiel aber gedreht. Ingo Bürger (22.) und Julian Kochanowski (27.) sorgten für die zwischenzeitliche Wende. Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Essener den Faden verloren, den sie vergeblich bis zum Schlusspfiff suchten. Sie wurden zudem von den Sternbuschern eiskalt ausgekontert.

Tore: 0:1 Hell (16.), 1:1 Bürger (22.), 2:1 Kochanowski (27.), 2:2 Hamid (79.), 2:3 Hell (85.), 2:4 Stefanski (90+1).

Schiedsrichter: Ingo Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Frerichs, Bartjen.

SV Harkebrügge - BV Cloppenburg U-23 2:1 (0:1). Die Harkebrügger wurden in ihrem eigenen Stadion gleich kalt erwischt. Bereits nach fünf Minuten waren die Cloppenburger durch Benny Boungou in Führung gegangen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten die Harkebrügger zum großen Gegenschlag ausholen. Den Anfang machte Andreas Eirich nach einer Stunde. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Mizgin Tonga der Siegtreffer.

Tore: 0:1 Boungou (5.), 1:1 Eirich (60.), 1:2 Tonga (82.).

Schiedsrichter: Aike Voss (Detern); Sr.-A.: Schlüsselburg, Thoben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.