• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Starkes Löninger Doppel dreht das Spiel

05.06.2009

KREIS CLOPPENBURG Doppel als Erfolgsgaranten: Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen II haben ihr Spiel gegen Verbandsklassen-Konkurrent TSV Wallenhorst dank ihrer starken Duos mit 4:2 gewonnen.

Frauen, Verbandsklasse

VfL Löningen II - TSV Wallenhorst 4:2. Löningens Lydia Lübke (2:6, 6:1, 2:6) und Magdalena Thole (5:7, 6:4, 3:6) mussten sich trotz ihres großen Kampfgeistes geschlagen geben. Kathrin Brümmer (6:4, 6:2) und Vera Lübke (7:6, 6:3) siegten dagegen jeweils sicher in zwei Sätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Also mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Das Duo Lübke/Thole lag schon mit 2:5 zurück, steigerte sich dann aber und konnte das Spiel noch drehen. Satz eins holten sich die Löningerinnen mit 7:5, Durchgang zwei gewann das VfL-Doppel dann sogar zu Null. Das Doppel Brümmer/Lübke (7:5, 4:6, 6:4) musste mächtig kämpfen, sorgte dann aber mit seinem Drei-Satz-Erfolg für den nötigen Punkt zum Gesamtsieg.

Frauen, 2. Bezirksliga

TV Essen II - BV Kneheim II5:1. Keine Chance für Kneheim: Im ersten Einzel lag Sonja Kramer bereits mit 0:6 und 1:4 zurück, als sie von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin Vanessa Hörsting profitierte. Kerstin Tellmann gewann gegen Stefanie Nietfeld zwar den ersten Durchgang mit 6:4, musste dann aber Satz zwei und drei abgeben (3:6, 4:6).

Tanja Ottermann war chancenlos gegen Franziska Nacke. Sie gewann im ganzen Match lediglich drei Spiele (2:6, 1:6). Zumindest ähnlich erging es Martina Scheper, die ihrer Kontrahentin Anna Middendorf kaum etwas entgegen zu setzen hatte (2:6, 3:6).

Das Doppel Kramer/Scheper sah ebenfalls keine Sonne. Die Kneheimerinnen mussten sich dem Duo S. Nietfeld/Middendorf mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben.

Wesentlich knapper ging es beim Spiel Tellmann/Ottermann gegen Essens Nacke/K. Nietfeld zu. Letztendlich setzten sich aber wieder die Essenerinnen durch. Sie gewannen mit 7:5 und 6:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.