• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Starkes Spitzenspiel endet ohne Sieger

17.03.2008

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisligafußballer des SV Strücklingen haben die Tabellenführung abgegeben. Nach Strücklingens 3:3 am Sonntag im Spitzenspiel gegen Höltinghausen ist der FC Lastrup, der beim SV Bethen 3:1 gewann, neuer Spitzenreiter.

SC SternbuschBW Galgenmoor 3:2 (0:1). Auf dem sehr tiefen Platz kamen die Gäste zunächst besser zurecht. Die Halbzeitführung durch Paul Pstragowski (22.) war verdient. Auch im zweiten Durchgang hatten die Blau-Weißen erst die Nase vorn: Pstragowski erhöhte auf 2:0 (55.). Dieses Mal hatten die Hausherren aber eine schnelle Antwort parat. Mirco Hells prompter Anschlusstreffer (58.) gab den Sternbuschern sichtlich Mut. Der Ausgleich der nun stark aufspielenden Hausherren durch Bastian Teschner war mehr als überfällig (75.). Der SC spielte weiter auf Sieg und wurde belohnt: Markus Plaspohl erzielte den späten, aber durchaus verdienten Siegtreffer (90.+3).

Tore: 0:1, 0:2 Pstragowski (22., 55.), 1:2 Hell (58.), 2:2 Teschner (75.), 3:2 Plaspohl (90. +3).

SR: Wernke (Peheim); SRA: Wördemann, Menke.

SV Strücklingen – SV Höltinghausen 3:3 (2:1). Das Spitzenspiel hielt, was es versprach. Auf beiden Seiten gab es Chancen, wobei zunächst Lars Niehaus (11.) und Matthias Schulte (34.) die Pausenführung für die Hausherren sicherten. Stefan Klaus hatte zwischenzeitlich für die Gäste ausgeglichen (18.). Nach dem Seitenwechsel glich Johannes Holzenkamp erneut für die Gäste aus (50.), allerdings brachte Thomas Schulte die Hausherren abermals in Front. Aber auch das konnte den SVH nicht schocken: Stefan Klaus markierte das verdiente 3:3-Unentschieden. „Den Zuschauern wurde wirklich etwas geboten. Wären die beiden Torhüter nicht so stark gewesen, wäre auch ein 5:5 möglich gewesen“, analysierte SVS-Betreuer Bernard Jakobi.

Tore: 1:0 Niehaus (11.), 1:1 Klaus (18.), 2:1 Schulte (34.), 2:2 Holzenkamp (50.), 3:2 Schulte (57.), 3:3 Klaus (78.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Alberding, Macke.

Viktoria ElisabethfehnSV Evenkamp 3:0 (0:0). Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der die Gäste durch ihre kompakte Hintermannschaft glänzten, hatten die Hausherren in der zweiten Hälfte mehr Spielanteile. Evenkamp versuchte, mindestens einen Punkt mitzunehmen, musste sich in der Schlussviertelstunde aber doch geschlagen geben. So erzielten Barik Coskun (77.), Maik Lüpke (88.) und Wallschlag (90.+1) die Treffer für die Fehntjer.

Tore: 1:0 Coskun (77.), 2:0 Lüpke (88.), 3:0 Wallschlag (90.+1).

SR: Hofmann (Scharrel); SRA: Kramer, Garcakov.

BV GarrelSV Altenoythe II 7:0 (2:0). Auch die Treffer von Mohamed Fejzic (16.) und André Schöning (41.) konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass in der ersten Halbzeit nur fußballerische Magerkost geboten wurde. Richtig Fahrt nahm die Partie erst nach den turbulenten Ereignissen in Minute 57 auf. Mohamed Fejzic hatte geköpft, und Schiedsrichter Meinerling entschied nach Rücksprache mit seiner Assistentin auf Tor. Altenoythes Sergej Sorokin sah daraufhin wegen Beleidigung der Assistentin die Rote Karte. Die Gäste gaben sich auf, so dass die Garreler leichtes Spiel hatten und am Ende einen 7:0-Kantersieg landeten.

Tore: 1:0 Fejzic (16.), 2:0 Schöning (41.), 3:0 Fejzic (57.), 4:0 Häusler (66.), 5:0 Getz (70.), 6:0 Lübben (82.), 7:0 Häusler (85.).

SR: Meinerling (Barßel), SRA: Nordmann, Abeln.

SV CappelnSF Sevelten 2:2 (1:2). Die erste Viertelstunde ging klar an die Hausherren. Der Treffer durch Christian Wichmann (2.) war die logische Konsequenz, Döpke verpasste sogar noch eine höhere Führung (14.). Nach dem Ausgleich durch Mark Buhrke (16.) kamen die Sportfreunde aber stark auf und gingen noch vor der Pause durch Mielke in Front (38.). Als sich die Gäste aber durch die Rote Karte wegen einer Notbremse von Mielke selbst schwächten, witterten die Cappelner noch einmal Morgenluft. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Alexander Döpke den leistungsgerechten Ausgleich. Fast wäre für den SVC noch mehr herausgesprungen, Manni Möller traf aber nur die Latte (82.).

Tore: 1:0 Wichmann (2.), 1:1 Buhrke (16.), 1:2 Mielke (38.), 2:2 Döpke (80.).

SR: Ostendorf (Bakum); SRA: Heitmann, Altmann.

SV Bethen – FC Lastrup 1:3 (1:2). „ Wir haben zwar ordentlich gekämpft, spielerisch sind wir aber seit Wochen nicht auf der Höhe“, kommentierte Bethens Coach Ingo Taphorn. Während Bethen den ersten Treffer von Jan Zumdohme (17.) noch durch Maik Kösters ausgleichen konnte, machte sich später die schwache Chancenverwertung der Hausherren bemerkbar. Nachdem zunächst Steffen Zumdohme (34.) und dann auch Jan Zumdohme (72.) zugeschlagen hatten, brachte auch der wackere Bether Kampf gegen später dann zehn Lastruper – Offei hatte Gelb-Rot gesehen (83.) – nichts mehr ein.

Tore: 0:1 Jan Zumdohme (17.), 1:1 Kösters (23.), 1:2 Steffen Zumdohme (34.), 1:3 Jan Zumdohme (72.).

SR: Preit (Molbergen); SRA: Henke, Engelke.

SV ThüleVfL Löningen II 3:1 (2:1). Thüle war von Beginn an dominant und führte nach Toren von Ferdi Dittrich (1.) und Oliver Kock (14.) schnell mit 2:0. Der Anschlusstreffer durch Christian Niehe fiel „aus heiterem Himmel“. Nachdem Kock zum zweiten Mal getroffen (59.) und Markus Perk die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen hatte (70.), schaukelten die Hausherren die Partie nach Hause.

Tore: 1:0 Dittrich (1.), 2:0 Kock (14.), 2:1 Niehe (42.), 3:1 Kock (59.).

SR: Meyer (Nikolausdorf), SRA: Ellmann, Pleyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.