• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sternbusch befleckt Viktorias Weste

12.09.2006

KREIS CLOPPENBURG Nikolausdorf verliert zu Hause 1:2 gegen Winkum. Elsten nimmt dank des 3:1-Auswärtssieges in Lindern langsam Fahrt auf.

von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Die weiße Weste der Kreisklassenfußballer des SV Viktoria Elisabethfehn hat erste Flecken bekommen. Gegen couragierte Sternbuscher kam die Elf von Trainer Egon August im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 hinaus. Neu in der Tabellenspitze ist die Reserve des SV Emstek, die sich dank eines 2:0-Auswärtssiegs in Bühren in Schlagdistanz schob.

SV NikolausdorfSC Winkum 1:2 (1:0). In der ersten Halbzeit setzten die Hausherren die Akzente und gingen verdient durch Christian Budde in Front (24.). Nach dem Pausentee verschoben sich die Kräfteverhältnisse jedoch. „Eine katastrophale Leistung“ attestierte SVN-Coach Heinz Thienel seiner Truppe und monierte, dass seiner Mannschaft „total der Faden gerissen“ sei. Die Gäste bedankten sich und drehten durch Gerold und Markus Brümmer (72., 88.) die Partie zwar etwas glücklich, aber keinesfalls unverdient.

Tore: 1:0 Budde (24.), 1:1 Gerold Brümmer (72.), 1:2 Markus Brümmer (88.).

SR: Grimm (Emstek).

Viktoria Elisabethfehn – SC Sternbusch 1:1 (1:0). Bereits nach vier Minuten hätte die Viktoria führen können: Barik Coskun setzte seinen Heber allerdings ein wenig zu hoch an. In der Folgezeit verloren die Hausherren dann vollkommen das Konzept, während die Gäste weiterhin taktisch clever spielten. Dennoch gingen die Fehntjer mit einer Führung im Rücken in die Kabine. Marcel Kramer hatte ins Schwarze getroffen (32.). Nach dem Seitenwechsel steckten die Hausherren in den Zweikämpfen zurück und wurden mit dem verdienten Ausgleich durch Viktor Katron bestraft. „Das war keine gute Vorstellung“, ärgerte sich Viktoria-Coach Egon August und fügte hinzu: „Wir müssen uns steigern!“

Tore: 1:0 Kramer (32.), 1:1 Katron (53.).

SR: Schlangen (Neuscharrel).

SW LindernDJK Elsten 1:3 (0:2). In einer „grottenschlechten“ Partie setzte Elstens Stürmer Michael Otten die für lange Zeit einzigen Glanzpunkte (30., 33.). Lediglich SW-Keeper Stefan Wess erreichte Normalform und hielt sein „indiskutabel“ und „ohne Engagement“ auftretendes Team über Wasser. Erst in der Schlussphase tat sich noch einmal etwas. Über Grulkes Anschlusstreffer durften sich die Hausherren allerdings nicht lange freuen, weil Michael Bramlage quasi im Gegenzug den alten Abstand wiederherstellte.

Tore: 0:1, 0:2 Otten (30., 33.), 1:2 Grulke (88.), 1:3 Bramlage (89.).

SR: Bohlsen (Neuscharrel).

FC WachtumSV Scharrel 1:1 (1:1). Als Jan Kiep nach genau einer Viertelstunde zur Gästeführung einschoss, sprach vieles für ein erfolgreiches Scharreler Abschneiden. Weil Stefan Kramer sich aber nur fünf Minuten später zu einer Schiedsrichterbeleidigung hinreißen ließ und mit einer Roten Karte im Gepäck vorzeitig duschen gehen musste, währte die Scharreler Freude nicht lange. Nur drei Minuten später war der Vorsprung dahin.

Dennis Middendorf brachte die Hausherren wieder auf Kurs (23.). Dass sie aber aus der knapp 75-minütigen Überzahl nicht noch mehr Kapital schlagen konnten, brachte Wachtums Trainer Heribert Hackstette gehörig auf die Palme. „Wir waren einfach zu dumm, um gegen zehn Gäste zu gewinnen“, sagte er säuerlich.

Tore: 0:1 Kiep (15.), 1:1 Middendorf (23.).

SR: Preit (Molbergen).

SV GehlenbergVfL Markhausen 3:0 (2:0). In der ersten Hälfte spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und besaßen gute Torchancen. Andreas Hüring brachte Gehlenberg nach einer Standardsituation glücklich in Führung (14.).

Als André Käselau mit einem Traumtor auf 2:0 erhöhte (33.), stellte er den Spielverlauf auf den Kopf. Doch von diesem Schlag konnten sich die mit den besseren Chancen ausgestatteten Gäste nicht mehr erholen. Nach dem zweiten Wechsel spielten fast nur noch die Hausherren, kamen nach einer Vielzahl vergebener Möglichkeiten aber erst in der Schlussphase durch Hüring zur Entscheidung (80.).

Tore: 1:0 Hüring (14.), 2:0 Käselau (33.), 3:0 Hüring (80.).

SR: Tress (Harkebrügge).

BV Bühren – SV Emstek II 0:2 (0:1). Bereits nach zwölf Minuten vergaben die Gäste die Riesenchance zur Führung. Eike Pöhler scheiterte jedoch per Foulelfmeter an BVB-Keeper Wegmann. Zehn Minuten später hatte Christian Rex die Bührener Führung auf dem Fuß, traf aber nur die Querlatte (22.). Besser machte es Emsteks Dennis Vaske, der in der 35. Minute zum 1:0 für die Reservekicker einschob. Den bemühten Hausherren fehlten dann einfach die nötigen spielerischen Mittel gegen die starke SVE-Defensive. Zudem blieben die Emsteker mit ihren Kontern gefährlich und brachten den Auswärtssieg dank Hannes Blömer unter Dach und Fach.

Tore: 0:1 Vaske (35.), 0:2 Blömer (64.).

SR: Wernke (Peheim).

DJK SV BunnenSTV Barßel II 3:0 (1:0). Nachdem die Gäste die ersten zehn Minuten diktiert hatten, aber immer wieder von Bunnens Keeper an den Rande der Verzweiflung gebracht wurden, neutralisierten sich beide Teams. Erst kurz vor der Pause netzte Matthias Anneken zur 1:0-Führung ein. Im zweiten Durchgang rissen die Hausherren die Partie dann an sich und stellten durch David Barklage (65.) und Jan Lübken (78.) den verdienten 3:0-Endstand her.

Tore: 1:0 Anneken (40.), 2:0 Barklage (65.), 3:0 Lübken (78.). SR: Freerksen (Peheim).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.