• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sternbuscher sehen nach gelb-roter Karte schwarz

20.10.2008

KREIS CLOPPENBURG Platzverweis zerstört Sternbuscher Hoffnungen: Die Kreisliga-Fußballer des SCS haben am Sonnabend mit 1:3 (0:0) beim BV Garrel verloren. Nachdem die Elf von Trainer Werner Biskup kurz vor Schluss auf 1:2 herangekommen war, entschied die gelb-rote Karte für Mahmut Duran das Spiel. Die Garreler machten den Sack gegen die dezimierten Gäste kurze Zeit später zu.

BV Garrel - SC Sternbusch 3:1 (0:0). Nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten bekamen die Gastgeber das Spiel in den Griff. Das Tor trafen sie allerdings nicht. Arthur Getz vergab zwei gute Chancen (43./45.). In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Garreler dann treffsicher: Andre Schöning (51.) und Michael Olthaus (55.) sorgten dafür, dass der BVG schon wie der sichere Sieger aussah. Allerdings wurde es nach Marcus Plaspohls Anschlusstreffer in der 79. Minute doch nochmal spannend. Für sieben Minuten: Die Ampelkarte für Mahmut Duran (86., wiederholtes Foulspiel) bremste die Sternbuscher aus. Nun konnten die Gastgeber sogar noch auf 3:1 erhöhen. Arthur Getz hatte in der 87. Minute doch noch seine Torjägerqualitäten unter Beweis gestellt.

Tore: 1:0 Schöning (51.), 2:0 Olthaus (55.), 2:1 Plaspohl (79.), 3:1 Getz (87.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Afken, Meßing.

SV ThüleFC Sedelsberg 1:0 (0:0). Die Hausherren begannen druckvoll und erspielten sich diverse Chancen. Christian Timmen, Klaus Elberfeld und Horst Elberfeld zielten aber zu ungenau. Ansonsten hielten die Sedelsberger die Thüler Offensive in Schach und das 0:0 bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel wollten die Gäste mehr: Spielertrainer Christoph Niemöller verpasste den möglichen Führungstreffer. Der Rest der zweiten Hälfte war dann ausgeglichen, ehe Heiko Böckmann zu einem wunderschönen Solo ansetzte und den Favoriten doch noch auf die Siegerstraße brachte (85.).

Tor: 1:0 Böckmann (85.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen); Sra.: Wördemann, Iding.

STV BarßelSV Altenoythe II 6:0 (2:0). Vom Start weg dominierten die Hausherren das Geschehen. So führten die Barßeler zur Pause nach zwei Treffern von Martin Kreklau verdient mit 2:0 (30., 45.). Als Andreas Eirich nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 3:0 einnetzte, war die Hohefelder Gegenwehr endgültig Geschichte. Zimmermann (60., 85.) und Kreklau (70.) machten den auch in der Höhe verdienten Dreier perfekt.

Tore: 1:0, 2:0 Kreklau (30., 45.), 3:0 Eirich (47.), 4:0 Zimmermann (60.), 5:0 Kreklau (70.), 6:0 Zimmermann (85.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); Sra.: Janssen, Brunner.

BV NeuscharrelBW Galgenmoor 2:0 (0:0). Im Kellerduell stellte sich das Tabellenschlusslicht nur hinten rein und rührte Beton an. Der BVN hatte gegen die dicht gestaffelte Defensive so seine Probleme. Einziger Höhepunkt war Andre Künnens Lattentreffer. Nach dem Pausentee erhöhte Neuscharrel noch einmal die Schlagzahl und wurde belohnt: Innerhalb von vier Minuten entschieden Michael Block (57.) und Michael Meyer (61., FE) die Partie. Besagter Block hätte später noch fast auf 3:0 erhöht, traf aber nur den Pfosten (82.).

Tore: 1:0 Block (57.), 2:0 Meyer (61.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); Sra.: Kreuzkam, Schulte.

SV HöltinghausenSV Cappeln 6:0 (4:0). Bereits zur Pause hatten die Hausherren die Partie zu ihren Gunsten entschieden. Von Beginn an überlegen, nutzte Höltinghausen seine Chancen im Stile eines Spitzenteams. Philipp Wendeln (4.), Christoph Holzenkamp (16.), Florian Sieverding (32.) und Dirk Lanfermann (34.) sorgten für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang ließen die Hausherren es dann etwas ruhiger angehen, hatten das Spiel aber immer im Griff. Johannes Holzenkamp (79.) und Julian Blanke (81.) schraubten das Ergebnis dann noch auf 6:0 hoch.

Tore: 1:0 Wendeln (4., FE), 2:0 C. Holzenkamp (16.), 3:0 Sieverding (32.), 4:0 Lanfermann (34.), 5:0 J. Holzenkamp (79.), 6:0 Blanke (81.).

Sr.: Kossens (Oythe); Sra.: Warnking, Kühling.

SV StrücklingenSF Sevelten 3:1 (1:1). Bereits nach 60 Sekunden zappelte der Ball im Gehäuse der Strücklinger. Nach einer scharfen Hereingabe hatte Sven Fugel den Ball ins eigene Netz gegrätscht. Nach dem frühen Schock war der SVS endlich wach. Strücklingen glich in Minute 22 durch eine Bogenlampe von Lars Niehaus aus. Nachdem sich beide Teams dann im zweiten Durchgang weitestgehend neutralisiert hatten, brachte Lars Niehaus die Heimelf nach toller Vorarbeit von Sebastian Meyer in Front (60.).

Sevelten machte hinten auf und fing sich prompt per Konter durch Matchwinner Niehaus das dritte Tor (80.). Den Platzverweis gegen Strücklingens Mirco Greis (82.) konnten die Sportfreunde dann nicht mehr nutzen.

Tore: 0:1 Fugel (1., Eigentor), 1:1, 2:1, 3:1 Niehaus (22., 60., 80.).

Sr.: Garthen (Lammersfehn); Sra.: Bohlen, Behrens.

VfL Löningen II – SV Bethen 2:1 (1:0). In einem hochklassigen Match erspielten sich beide Teams Chancen, ließen aber viele Möglichkeiten aus. Mehr Glück im Abschluss hatten schließlich die Hausherren, die dank Christoph Schütz in Front gingen (30.).

Bethen kam mit Druck aus der Kabine und folgerichtig zum schnellen Ausgleich durch Florian Quaing (49.). Nach gut einer Stunde wachte der VfL aber wieder auf und diktierte das Geschehen. Zu viel für Bethens Coach: Slaven Mostovac wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen. Er verpasste daher die Ampelkarte gegen seinen Spieler Julian Kreienborg (80.) und den verdienten Siegtreffer des VfL durch Dino Puse (89.).

Tore: 1:0 Schütz (30.), 1:1 Quaing (49.), 2:1 Puse (89.).

Sr.: Scholz (Haselünne); Sra.: Sievers, Graf.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.