• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sterne wollen wieder für Strahlen sorgen

07.12.2015

Cloppenburg Zurzeit sind sie selten zu sehen, weil der Himmel meist bedeckt ist. Aber sie sind da: die Sterne. Auch von dem großen menschlichen Leid, das es auf Erden gibt, sieht man meist wenig. Und doch wissen fast alle, dass es vorhanden ist. Am dritten Adventssonntag helfen jedes Jahr engagierte Bürger den Kindern, deren Sorgen und Nöte um ein Vielfaches größer sind, als die ihrer Altersgenossen. Das Benefiz-Fußballturnier Kleiner Stern für krebs- und herzkranke Kinder ist ein leuchtendes Beispiel für Mitmenschlichkeit, dessen Strahlen kaum zu übersehen ist – egal, wie bedeckt der Himmel ist.

Am Sonntag, 13. Dezember, wollen ab 10 Uhr wieder viele Menschen helfen. In der Sporthalle Leharstraße wird auf den Spielfeldern, aber auch drumherum wie gewohnt jede Menge los sein. Schließlich hat keiner gesagt, dass Helfen keinen Spaß machen darf.

Eine Tombola mit 600 Preisen, Musik, Tanz-Höhepunkte, die Zumbakids mit Gabriela, die Jungschiedsrichter des NFV, Iris und die Sternenkinder, die Raupengruppe des Kindergartens Sonnenblume, der Verein für Kinder und Jugendliche mit einem „Gute-Laune-Hairshop“, Bollo vom Landal-Park Dwergter Sand, der Harlekin Hospizdienst, die 1.-Herren-Teams des TuS Emstekerfeld und des SV Emstek (beide Bezirksliga) und Diana Hömmen (Thema: Inklusion) sollen für Unterhaltung und interessante Informationen sorgen. Und auch die Diamanten werden wieder glänzen: Die Dancing Diamonds aus Bunnen feiern ihr „Zehnjähriges“ beim kleinen Stern.

Hochmotiviert dürften auch die jungen Fußballer zu Werke gehen: G-, F-, E- und D-Junioren sollen in der Leharstraße für reichlich Tore sorgen. Ab 10 Uhr sind zunächst die G- und F-Junioren gefordert. In der jüngsten Fußball-Altersstufe messen sich die Mannschaften Sportfreunde Sevelten, BV Varrelbusch, Schwarz Weiß Lindern (alle Gruppe A), Blau Weiß Galgenmoor, BV Garrel und BV Cloppenburg (alle Gruppe B). Um den Turniersieg der F-Junioren spielen die Teams TuS Emstekerfeld, SV Cappeln, SV Emstek (alle Gruppe A), DJK Elsten, Blau Weiß Lüsche und Sportfreunde Sevelten (alle Gruppe B).

Nach einer Pause, die Gabriela und die Zumba-Kids sowie die Fußballer aus Emstek und Emstekerfeld mit einem Einlagespiel füllen, stürmen dann ab 12.50 Uhr E- und D-Junioren die Spielfelder der Halle. Am Turnier der E-Junioren nehmen die Teams Hansa Friesoythe, SV Cappeln, SV Bevern (alle Gruppe A), Blau Weiß Galgenmoor, VfL Löningen und BV Cloppenburg (alle Gruppe B) teil.

Auf Platz eins in der Endabrechnung und jede Menge Spenden für kranke Mädchen und Jungen hoffen auch die D-Junioren-Mannschaften DJK Bunnen, SW Lindern, SG Peheim/Ermke (alle Gruppe A), BV Cloppenburg, SC Sternbusch und SV Bethen (alle Gruppe B). Die Siegerehrung soll gegen 16.50 Uhr mit Rahmenprogramm folgen.

Sieger sollen aber natürlich in erster Linie die kranken Kinder sein, um die es beim kleinen Stern geht. In dem Fall wären dann wieder alle Gewinner . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.