• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Steven Bentka trumpft in Höltinghausen groß auf

04.10.2016

Höltinghausen /Essen Es gibt so Tage, an denen wäre man bekanntlich lieber besser im Bett geblieben. Einen dieser gebrauchten Tage erwischten die Bezirksliga-Fußballer des SV Höltinghausen am Samstag im Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten BV Essen. Sie unterlagen nach 90 einseitigen Minuten mit 0:5 (0:3).

Bereits nach handgestoppten 30 Sekunden gerieten die Höltinghauser in Rückstand. Nach einem verunglückten Pass von Höltinghausens Youngster Justus Kalvelage, aktivierte Essens Dio Ipsilos seinen ausgeprägten Torriecher und vollendete zur Führung.

Den Trumpf der frühen Führung spielten die Gäste auch in der Folgezeit aus, während der SVH nicht in die Gänge kam. In der 20. Minute setzte sich Essens Flügelspieler Steven Bentka auf seiner linken Seite durch. Seine Hereingabe konnte Dennis Tiemann zwar nicht verwerten, aber dafür war Mazlum Orke zur Stelle. Er erhöhte auf 2:0. In der 36. Minute musste Höltinghausens Coach Zvonimir Ivankic einen ersten Wechsel vornehmen. Der stark gelb-rot-gefährdete Andre Kaiser ging vom Feld. Für ihn kam der A-Jugendliche Rasmus Backhaus ins Spiel. Eine Minute vor dem Pausenpfiff erzielten die Essener ihren dritten Treffer. Toni Rendic hatte aus gut 25 Metern abgezogen.

Auch nach dem Seitenwechsel rannten die Akteure des SV Höltinghausen der Musik hinterher. „Bei uns lief nichts zusammen“, meinte Höltinghausens Co-Trainer Daniel Schnieders. Der BV Essen hatte zwar ein paar Gänge zurückgeschaltet, blieb jedoch weiter torgefährlich. Größter Aktivposten bei den Gästen war Bentka. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler Deutschlands zündete nach einer guten Stunde erneut seinen Turbo. Seine Flanke landete diesmal bei Ipsilos, der den Ball umgehend in den Giebel des SVH-Gehäuses verfrachtete (57.). Die Essener nahmen nun das Tempo heraus. Den Schlusspunkt setzte der überragende Bentka, den an diesem Tag sogar ein Rudel Kettenhunde nicht hätte stoppen können. In der 72. Minute gelang ihm das 5:0. Die Vorbereitung dieses Treffers war eine Gemeinschaftsproduktion von Ipsilos und Orke.

Tore: 0:1 Ipsilos (1.), 0:2 Orke (20.), 0:3 Rendic (44.), 0:4 Ipsilos (57.), 0:5 Bentka (72.).

SV Höltinghausen: Michael Laing - Thorsten Kaiser, Hüsing, Dinklage, Tobias Sieverding, Johannes Kalvelage, Justus Kalvelage (46. Henning Laing), Andre Kaiser (36. Rasmus Backhaus), Kustura (64. Linus Backhaus), Sündermann, Mattke.

BV Essen: Brengelmann - Akbulut (46. Gerullis), Biermann, Lekaj (68. Alberding), Ipsilos, Tiemann, Rendic (46. Pascal Otten), Orke, Olbrys, Steinkraus, Bentka.

Schiedsrichter: Mirko Kornau (Barnstorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.