• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-OBERLIGA BVC: Stimmung stimmt zum Jubiläum

14.09.2009

Routinier Zeqo trifft erneut

BV Cloppenburg - SV Meppen 5:1 (3:1).

BV Cloppenburg: Wegmann (mangels Beschäftigung nicht zu benoten) - Willen (2,0), Huisman de Jong (1,5), Römer (3,5), Zimmermann (2,0) - Westerveld (2,0, 87. Eilers), Greve (1,0), Kosenkow (1,5), Ipsilos (2,0, 78. Terzic) - Krohne (2,0), Zeqo (1,5, 82. Kaiser).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Krohne (6.), 2:0 Zeqo (25.), 3:0 Ipsilos (36.), 3:1 Wigger (41.), 4:1 Huisman de Jong (64.), 5:1 Greve (83.).

Chancen: 11:2.

Ecken: 3:3.

Fazit: Der BV Cloppenburg lieferte seine bislang stärkste Leistung in der Saison 2009/2010 ab: defensiv bestens sortiert, schnell und schnörkellos im Umschalten und vorne immer brandgefährlich. Der SV Meppen hatte früh keine Chance mehr, das Spiel zu gewinnen und war am Ende mit fünf Gegentreffern gut bedient.

Spieler des Spiels: Florian Greve – Chef im Mittelfeld, überall zu finden, zweikampfstark, Taktgeber, starke Pässe und Traumtor zum 5:1.

Schiedsrichter: Jan-Eike Ehlers – der Mann aus Weyhe sorgte immer wieder für Kopfschütteln. Viele Fehlentscheidungen. Krass: Paul Kosenkow wegen einer vermeintlichen Schwalbe die Ampelkarte zu zeigen (80.).

Selbst eingefleischte Fans haben nicht mit dem starken Saisonstart des BVC gerechnet. Der Torgala gegen Meppen sollen noch viele weitere Feste folgen.

von bodo tarow

cloppenburg Passend zum 90-jährigen Clubjubiläum, das am bevorstehenden spielfreien Wochenende gefeiert werden soll, hat Fußball-Oberligist BV Cloppenburg wieder eine Mannschaft, die Spaß macht. Spätestens nach der beeindruckenden 5:1-Torgala gegen den einst übermächtigen SV Meppen (die NWZ berichtete) scheint klar, dass die von den Trainern Jörg-Uwe Klütz und Mario Neumann völlig neu zusammengestellte Mannschaft das Zeug hat, vorne mitzumischen. Mit fünf Dreiern aus sechs Meisterschaftsspielen gelang der beste Saisonstart seit vielen Jahren.

Weitere Fußballfeste

„Unsere Anhänger identifizieren sich inzwischen mit der jungen Mannschaft. Die Stimmung überträgt sich auf den Platz. Wenn wir es schaffen, unsere Stärken weiter auszuspielen, dürfen wir uns auf weitere Fußballfeste freuen“, glaubt Neumann.

Keine Angst vorm Titel

Derweil hat Club-Boss Professor Dr. Joachim Schrader noch keine Angst, dass die Mannschaft, die – vom TSV Havelse abgesehen – bereits gegen alle Ligafavoriten angetreten ist, am Ende sogar den Titel holt und die Relegation zur sportlich und finanziell unattraktiveren Regionalliga spielen darf. „Davon auszugehen, wäre nach nur sechs Spieltagen wohl vermessen, auch wenn die Mannschaft bislang alle Erwartungen übertroffen hat. Schön wäre auf jeden Fall, wenn wir mit einigen anderen Teams wie den VfB Oldenburg, Meppen, Nordhorn und Havelse bis zum Schluss oben mitmischen könnten. Das wäre natürlich auch für unsere Zuschauer eine tolle Sache.“ Wichtig für Schrader ist, dass der BVC von langwierigen Verletzungen verschont bleibt. „Wenn die Mannschaft erst einmal ins Rollen kommt, können wir jedes Team der Oberliga schlagen“

Römer beißt sich durch

Gegen Meppen konnten derweil die Ausfälle von Dennis Yilmaz, der in einer Woche wieder ins Lauftraining einsteigen will, und Stefan Conrad kompensiert werden. Robert Römer – üblicherweise auf der linken Außenbahn zu Hause – biss sich als Rechtsverteidiger nach anfänglichen Problemen durch.

Und Andreas Zimmermann gelang es, Jens Robben, der vor dieser Spielzeit vom Zweitligisten RW Oberhausen ins Emsland zurückgekehrt ist, und – wenn es nötig war, erfolgreich von den Cloppenburgern gedoppelt wurde – komplett aus dem Spiel zu nehmen.

Topspiel gegen Hameln

Bis Dienstag haben die Spieler erst einmal frei. Dann beginnt die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen das Überraschungsteam Preußen Hameln, das mit dem 4:1-Erfolg in Bavenstedt ebenfalls den fünften Sieg feierte. Da das nächste Topspiel nach dem Cloppenburger Cityfest und am Wahlsonntag steigt, überlegen die BVC-Verantwortlichen, mit einer Sonderaktion für eine volle Hütte und eine prächtige Stimmung zu sorgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.