• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BW Ramsloh peilt in Strücklingen das Finale an

22.07.2019

Strücklingen Einen Rückschlag bei der Strücklinger Sportwoche erlitt in der Gruppe 1 der SV Thüle, der überraschend, aber verdient dem SV Harkebrügge 0:2 (0:0) unterlag. So muss Thüle an diesem Mittwoch (20.30 Uhr) den Ligarivalen BW Ramsloh bezwingen, um noch ins Finale an diesen Freitag (20.30 Uhr) ziehen zu dürfen. Ramsloh führt nach dem 2:1-Derbysieg gegen den Gastgeber SV Strücklingen mit drei Punkten Vorsprung die Gruppe an.

SV Thüle - SV Harkebrügge 0:2 (0:0). Im ersten Abschnitt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, wobei Harkebrügge ehrgeiziger und engagierter spielte. Vor allem wenn der Kreisligist seinen schnellen Stürmer Piotr Dziuba auf die Reise schickte, wirkte die Thüler Abwehr sehr müde. Das rächte sich im zweiten Abschnitt, als Dziuba nach einem dicken Abwehrpatzer allein auf Torwart Andre Hagen zulaufen und den Ball eiskalt am Keeper vorbei zum 1:0 ins Netz schieben konnte (46.).

Eine Antwort der Thüler blieb aus. Im Gegenteil. Erneut stand Dziuba nach kapitalem Abwehrpatzer frei, aber Hagen rettete. Den Nachschuss setzte Hisham Abdallah Said Awadh überhastet am Tor vorbei (58.). Nur ein Kopfball knapp am Harkebrügger Gehäuse vorbei durch Tobias Macke (60.) gefährdete die Überraschung. Nachdem Dziubas Heber in den Torwart-Armen gelandet war (75.), traf Mateusz Kolodziejski zum 2:0 (80.+2), als Mahmoud Manna mit sehenswerter Einzelleistung die Vorarbeit geleistet hatte.

BW Ramsloh - SV Strücklingen 2:1 (1:0). Im zweiten Spiel vor guter Zuschauerkulisse blieb eine Überraschung aus. Der Bezirksligist BW Ramsloh siegte 2:1 (1:0) gegen den Gastgeber SV Strücklingen, was angesichts der klaren Überzahl an Chancen gerecht war. Allerdings zeigte sich Trainer Christian van Hoorn nicht zufrieden, da sein Team, das den Gruppensieg und das Finale anstrebt, leichtfertig einige Möglichkeiten ausließ.

So wurde es doch noch spannend, als Andre Sick mit einem sehenswerten Freistoßtreffer auf 1:2 verkürzt hatte (69.). Doch danach ließ Ramsloh nichts mehr zu, kam zu Kontern, die aber alle vergeben wurden, und es deshalb bei den Treffern des Doppeltorschützen Tobias Böhmann (36. abgefälschter Freistoß, 60.) bleiben sollte.

Zuvor hatte sich Trainer van Hoorn von BW Ramsloh bedankt, denn ihm war ein Testspielgegner mit BW Borssum kurzfristig abgesprungen. Mit Hilfe der NWZ über www.NWZonline.de und über facebook meldete sich nach dem Aufruf der SV Petersdorf, der schnell als Testspielgegner für vergangenen Samstagnachmittag einsprang.

Die Strücklinger Sportwoche geht weiter an diesem Dienstag mit: Tura Westrhauderfehn - STV Barßel (19 Uhr) und SV Bösel - SV Surwold (20.30 Uhr).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.