• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Strücklingen marschiert unbeirrt vorneweg

27.09.2011

KREIS CLOPPENBURG Wer soll diesen SV Strücklingen stoppen? Die Kreisklassen-Fußballer haben ihre beeindruckende Siegesserie fortgesetzt. Die Elf von Trainer Wolfgang Behrends gewann am Sonnabend mit 4:0 beim SV Petersdorf. Lediglich Aufsteiger Sevelten kann da noch mithalten. Die Klein-Elf schlug Viktoria Elisabethfehn zu Hause mit 3:1.

SV Petersdorf - SV Strücklingen 0:4 (0:2). Petersdorfs Spielertrainer Marcus Piehl sprach nach der Begegnung von einer „ganz eindeutigen Sache“. Die Gäste waren dem SVP in allen Belangen überlegen gewesen. Bereits nach einer Viertelstunde ging der SVS durch Sebastian Meyer in Front. Noch vor der Pause erhöhte Marcel Kramer (40.).

Auch im zweiten Durchgang glänzten die Gäste mit sehenswerten Kombinationen – und Toren: Michael Schröer traf in der 65. Minute zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte schließlich Hannes Kruse (90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Meyer (15.), 0:2 Kramer (40.), 0:3 Schröer (65.), 0:4 Kruse (90.).

Sr.: Ammermann (Oldenburg).

SF Sevelten - Viktoria Elisabethfehn 3:1 (1:0). Die Gäste stellten sich hinten rein und machten es den Hausherren richtig schwer. Sevelten hatte Vorteile, kam aber kaum mal zum Abschluss. Nur Matthias Steting (38.) konnte die Überlegenheit der Sportfreunde in Zählbares ummünzen.

Nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste Gas: Die Viktoria spielte nun offensiver. Und das sollte sich tatsächlich auszahlen: Dennis Möhrke sorgte in der 62. Minute für den Ausgleich. Allerdings brachte Oliver Kämmerer die Sportfreunde nur 120 Sekunden später erneut in Führung. Johannes Grote machte schließlich den Sack zu (79.).

Tore: 1:0 Steting (38.), 1:1 Möhrke (62.), 2:1 Kämmerer (64.), 3:1 Grote (79.).

Sr.: Noyan (Bühren).

SV Harkebrügge - TuS Emstekerfeld II 6:0 (1:0). Die Partie war zunächst vollkommen ausgeglichen. Und es dauerte etwas, bis die Hausherren zum ersten Mal erfolgreich waren: Andreas Eirich schloss ein sehenswertes Solo nach 33 Minuten zum 1:0 für die Gastgeber ab. Nun war der SVH überlegen, verpasste es aber, noch vor der Pause nachzulegen.

Im zweiten Durchgang gab es zunächst wenig Spektakuläres zu sehen. Dann musste auch noch SVH-Trainer Torsten Thomann wegen Meckerns auf die Tribüne. Aber das stachelte die Hausherren offenbar an: Alexander Korb verlängerte eine Ecke von Valerie Riemer ins Gäste-Gehäuse (66.). In der 73. Minute erzielte Valerie Riemer das 3:0, nachdem er sich gegen drei Gegner durchgesetzt hatte.

Nachdem TuS-Spieler Benjamin Kamphus dann auch noch die Rote Karte wegen Beleidigung eines Gegenspielers (75.) gesehen hatte, war das Spiel entschieden. Und Harkebrügge nutzte die Überzahlsituation: Waldemar Rinas (88.), Waldemar Eirich (89.) und Andreas Eirich (90.) erhöhten auf 6:0. Zwischendurch hatte noch Emstekerfelds Machmud Husseini die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit gesehen (89.).

Tore: 1:0 A. Eirich (33.), 2:0 Korb (66.), 3:0 Riemer (73.), 4:0 Rinas (88.), 5:0 W. Eirich (89.), 6:0 A. Eirich (90.).

Sr.: Stender (Molbergen).

SC Sternbusch II - FC Wachtum 1:5 (1:4). Maxim Kitow brachte die Hausherren nach acht Minuten in Führung. Anschließend lief bei den Sternbuschern dann aber gar nichts mehr. Das gesamte Team war offenbar völlig von der Rolle. Nach dem Ausgleich von Matthias Esters (10.) entschied Stefan Zumdohme mit einem lupenreinen Hattrick (18., 36., 38.) das Spiel zugunsten Wachtums.

Im zweiten Spielabschnitt berappelte sich der SC zwar wieder, aber die Kreisliga-Reserve blieb harmlos. Da nun aber auch Wachtum nicht mehr so konsequent spielte, wurde es erst in der Schlussphase wieder interessant: So verschoss Matthias Esters in der 75. Minute einen Elfmeter, um in der 81. Minute dann doch noch zum 5:1 zu treffen.

Tore: 1:0 Kitow (8., Foulelfmeter), 1:1 Esters (10.), 1:2, 1:3, 1:4 Zumdohme (18., 36., 38.), 1:5 Esters (81.).

Sr.: Freerksen (Peheim).

SV Altenoythe II - SV Nikolausdorf 3:1 (2:0). Torsten Brünemeyer brachte die Hausherren schon in der vierten Minute in Führung, die auch anschließend das klar bessere Team stellten und in der 38. Minute erneut jubeln durften: Ingo Oltmann hatte eingenetzt. Allerdings lief auf Hohefelder Seite auch nicht alles rund: Kurz vor dem Pausenpfiff sah Lübbers wegen einer Notbremse die Rote Karte (43.).

In Unterzahl taten sich die Hausherren im zweiten Durchgang schwerer. Alexander Lohrey brachte Nikolausdorf wieder ins Spiel (55.). Allerdings boten die Gäste in der Offensive einfach zu wenig, als dass sie die Gastgeber noch ernsthaft hätten in Bedrängnis bringen können. Da dann auch noch Frank Berkemeyer (80., Gelb-Rot) und Daniel Nipper (87., Rot) vorzeitig duschen gehen mussten, konnten die Altenoyther den Sack zumachen: Ingo Oltmann traf kurz vor Schluss zum 3:1-Endstand (88.).

Tore: 1:0 Brünemeyer (4.), 2:0 Oltmann (38.), 2:1 Lohrey (55.), 3:1 Oltmann (88.).

Sr.: Möller (Lindern).

BV Bühren - VfL Markhausen 0:4 (0:2). Nach verhaltenem Beginn sorgte Markhausens David Langlitz für den Weckruf (22.). Der VfL übernahm nun das Kommando und erspielte sich gute Möglichkeiten. Eine davon verwertete Johannes Abeln zum 2:0 (31.).

Nach dem 3:0 – erneut war Johannes Abeln erfolgreich gewesen (54.) – war die Partie entschieden. Bühren enttäuschte auf ganzer Linie. Der BVB erspielte sich keine einzige Torchance. Zum Mann des Spiels wurde Johannes Abeln – spätestens, als er in der 85. Minute seinen dritten Treffer erzielte.

Tore: 0:1 Langlitz (22.), 0:2, 0:3, 0:4 Abeln (31., 54., 85.).

Sr.: Cordoni (Wardenburg).

FC Sedelsberg - SC Kampe/Kamperfehn 4:1 (1:0). Sedelsberg war in den ersten 20 Minuten das etwas bessere zweier schwacher Teams – und belohnte sich dafür: Andre Lüken traf ins Gäste-Gehäuse (15.). Anschließend lud der FC die Gäste dann aber zum Toreschießen ein. Die Hausherren bettelten förmlich um den Ausgleich, aber der Aufsteiger präsentierte sich vor dem Tor völlig harmlos.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel kaum besser. Immerhin, den Zuschauern wurden noch ein paar Tore geboten: Sven Dultmeyer erhöhte in der 65. Minute auf 2:0. Kampe bemühte sich, lief dann aber in Konter, so dass Peter Vohlken (81.) und Stefan Dumstorff (87.) auch noch ins Schwarze trafen. Zwischenzeitlich hatte Sebastian Laing immerhin noch per Foulelfmeter den Ehrentreffer Kampes erzielt (85.).

Tore: 1:0 Lüken (15.), 2:0 Dultmeyer (65.), 3:0 Vohlken (81.), 3:1 Laing (85., Foulelfmeter), 4:1 Dumstorff (87.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.