• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Titelverteidiger SC Strücklingen marschiert weiter

23.07.2018

Strücklingen Zweiter Spieltag in der Gruppe 1 der Strücklinger Fußball-Sportwoche. Der Titelverteidiger und Gastgeber machte dabei seinen Anspruch auf den Titel – es wäre dann der dritte Erfolg in Serie – eindrucksvoll geltend.

Im zweiten Spiel des Abends traf der SV Strücklingen auf den Ligakonkurrenten SV Harkebrügge, immerhin in der vergangenen Saison Kreisliga-Vizemeister geworden und knapp in der Aufstiegsrelegation am VfL Oythe II gescheitert. Aber in diesem Duell war der SV Strücklingen eindeutig die bessere Mannschaft, ließ nur zwei Chancen für Harkebrügge zu und gewann am Ende auch in der Höhe mit 5:0 (3:0) verdient.

Während der Gastgeber einen Sahnetag erwischt hatte, gingen bei Harkebrügge alle vorgesehenen Experimente daneben. Vor allem sehr anfällig für Konter zeigte sich Harkebrügge an diesem Abend. SC-Torjäger Frank Waden war per Doppelschlag großer Nutznießer dieser Schwäche, als er in der 23. und in der 27. Minute nach Konterangriffen traf. Vor der Pause – es wird jeweils zweimal 40 Minuten gespielte – konnte Sven Fugel per Kopfball auf 3:0 erhöhen, nachdem Andre Sick einen Eckball hereingebracht hatte (35.).

In dieser sehr fairen, von Schiedsrichter Jörn Kösters (Thüle) sehr gut geleiteten Partie, bestimmte Strücklingen auch die zweite Halbzeit und konnte noch zweimal jubeln. Diesmal war es Andre Sick, der in der 59. und in der 78. Minute traf. Damit steht der SV Strücklingen nach zwei Siegen aus zwei Spielen dicht vor dem Gruppensieg und damit dem Finale.

Im Spiel zuvor trafen die beiden Verlierer des ersten Spieltages, Viktoria Elisabethfehn und der VfB Uplengen, aufeinander. Auch diese Partie war sehr fair, wurde von Michael Abeln (Strücklingen) ebenfalls gut geleitet. In einer recht ereignislosen ersten Halbzeit musste schon eine Standardsituation beim Torerfolg helfen. Christian Gündel traf nach einem Freistoß per Kopf für Uplengen (32.). Nach der Pause war Elisabethfehn das aktivere Team, das durch Alexander Heidt und Barik Coskun gute Chancen ausließ, ehe Nils Krause einen sehenswert vorgetragenen Angriff zum 1:1 vollendete (62.). Angesichts der Spielanteile hätte die Viktoria den Sieg verdient gehabt.

An diesem Montag findet der zweite Spieltag in der Gruppe 2 statt mit: SV Bösel - BW Ramsloh (19 Uhr) und STV Barßel - Eiche Ostrhauderfehn (20.30 Uhr).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.