• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Titelverteidiger SV Strücklingen beginnt mit 3:1-Sieg

20.07.2018

Strücklingen Gelungener Auftakt der Fußball-Sportwoche des SV Strücklingen mit insgesamt neun Tore in den Spielen der Gruppe 1 und spannenden Duellen.

So wurde, wie die NWZ mitgeteilt hatte, der Ablauf geändert, begann das Turnier der Gastgeber SV Strücklingen mit seinem Spiel gegen den Bezirksligisten VfB Uplengen und gewann 3:1 (0:0), während danach der Kreisliga-Vizemeister SV Harkebrügge sich mit Viktoria Elisabethfehn, Aufsteiger in die Kreisliga, beim 3:2 (1:1)-Erfolg einen heißen Kampf lieferte.

Strücklingen war dem Bezirksligisten aus Uplengen jederzeit gleichwertig und setzte durch seinen neuen Spielertrainer Atilla Özge gleich ein Zeichen, als er der Ball nach nur fünf Minuten ans Lattenkreuz jagte. Der Favorit besaß vor der Pause durch Dennis Janssen die beste Chance, aber SC-Keeper Eike Ter-Veer entschärfte den Schuss aus 16 Metern.

Nach der Pause fielen dann auch Tore, wobei der VfB zwei Konter ziemlich kläglich vergab, Strücklingen es in der 53. Minute besser machte. Andre Sicks Kopfball wurde zwar abgewehrt, doch Frank Waden war zum 1:0 zur Stelle (53.). Vier Minuten später glich Philipp Ottjes aus, ehe sich ein offener Schlagabtausch entwickelte, in dem Strücklinger besser konterte wie bei 2:1, als nach Sicks Abschluss erneut Waden abstauben konnte (68.). Kurz vor dem Abpfiff – es werden jeweils zweimal 40 Minuten gespielt – war es dann Sick, der zum 3:1 vollendete (78.).

Auch das Duell der Kreisligisten SV Harkebrügge und Viktoria Elisabethfehn war sehr unterhaltsam, agierten beide Seiten doch erfreulich offensiv. Dwayne Helms brachte Harkebrügge in Front (23.), aber Barik Coskun glich zwei Minuten später aus. Kurz nach Wiederbeginn war es erneut Helms, der Harkebrügge mit 2:1 in Führung brachte (43.), Dennis Lang erhöhte per Foulelfmeter auf 3:1 (50.).

Aber Elisabethfehn gab sich nicht auf, drängte auf den Anschlusstreffer, den Coskun zwei Minuten vor dem Abpfiff auch erzielen konnte. Nun wurde es hektisch. Petanhanqui Faustin Coulibaly ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah die rote Karte. Dennoch hatte die nun dezimierte Viktoria in der Nachspielzeit durchaus den 3:3-Ausgleich vor Augen, der angesichts der gezeigten Leistungen auch durchaus verdient gewesen wäre. Aber Harkebrügge rettete den knappen 3:2-Erfolg auch über die Nachspielzeit.

Am gestrigen Abend wurde das Turnier mit den ersten Partien in der Gruppe 2 fortgesetzt. Es spielten: SV Bösel - STV Barßel 1:2 (1:2) und BW Ramsloh - Eiche Ostrhauderfehn 4:1 (2:0).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.