• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Strücklingen stoppt Galgenmoor nicht

20.08.2013

Kreis Cloppenburg Verkehrte Welt in der Fußball-Kreisklasse: Die Aufsteiger aus Galgenmoor und Ramsloh zeigen den arrivierten Teams zurzeit, wo der Hammer hängt. Der Cloppenburger Stadteilclub liegt nach dem 4:2 gegen Strücklingen mit neun Punkten an der Tabellenspitze. Gleich dahinter kommen die Saterländer, die nach dem 3:1-Sieg in Sedelsberg sieben Punkte auf dem Konto haben.

BW Galgenmoor - SV Strücklingen 4:2 (1:1). Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen nach vier Minuten dank Sven Frühauf in Front. Viel Rückenwind gab der frühe Treffer aber nicht. Galgenmoor war das dominante Team und erzielte in der 44. Minute durch Thomas Wunderlich den überfälligen Ausgleich.

Den Start in die zweite Hälfte verschlief der Aufsteiger. In der 48. Minute brachte Sven Fugel den SVS erneut in Führung. Die Heimelf ließ sich aber auch davon nicht aus dem Konzept bringen. Stattdessen drückten die Blau-Weißen aufs Tempo und schafften durch Thomas Albers das 2:2 (63.). Strücklingen hatte jetzt nicht mehr viel entgegenzusetzen gegen die spielstarke Gastgeber. Die Treffer von Jan Wilken (70.) und Alexander Volmich (80.) zum verdienten 4:2-Endstand fielen zwangsläufig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Frühauf (4.), 1:1 Wunderlich (44.), 1:2 Fugel (48.), 2:2 Albers (63.), 3:2 Wilken (70.), 4:2 Volmich (80.).

Schiedsrichter: Kaderhandt (Petersdorf).

SC Kampe/Kamperfehn - SW Lindern 2:0 (0:0). Beide Teams offenbarten Schwächen im Spielaufbau. Deshalb gab es für die Zuschauer zunächst kaum Torchancen zu sehen. Auch im zweiten Durchgang bot das Spiel nur wenige Höhepunkte. Erst per Foulelfmeter löste sich bei den Hausherren dank Tobias Eberlei der Knoten (67.). Acht Minuten später sorgte Marvin Lüken mit dem zweiten Tor für die Entscheidung zugunsten der Hausherren. Letzten Endes hatte das effektivere Team gewonnen.

Tore: 1:0 Eberlei (67., Foulelfmeter), 2:0 Lüken (75.).

Schiedsrichter: Siemer (Höltinghausen).

SV Harkebrügge - SV Petersdorf 3:0 (2:0). Die Gäste legten einen Blitzstart hin und hätten früh deutlich führen können. Thore Schlarmann (1.) und Enrico Oertel (2.) fehlte aber die Präzision. Ein von Mathias Bastek verursachter Handelfmeter brachte die Hausherren auf die Siegerstraße. Alexander Heidt hatte souverän zum 1:0 verwandelt und den Spielverlauf auf den Kopf gestellt.

Da Torben Claassen nach sehenswertem Solo noch vor der Pause auf 2:0 erhöhte (41.), gingen die Hausherren mit einem schmeichelhaften Vorsprung in die Pause. Mit der Führung im Rücken taten sich die Hausherren im zweiten Durchgang dann wesentlich leichter. Trotz guter Möglichkeiten ließ das dritte Tor aber noch auf sich warten.

Von den Gästen kam in der zweiten Halbzeit jedoch zu wenig. Zudem haderten die Petersdorfer mit dem Schiedsrichter, der zwei vermeintliche Handelfmeter nicht gab. Schließlich machte Claassen nach einer weiteren tollen Einzelaktionen mit dem 3:0 einen Strich unter die Partie (85.). Petersdorf, das unter Wert geschlagen wurde, verlor kurz vor dem Ende noch Enrico Oertel nach einer Ampelkarte wegen Meckerns (87.).

Tore: 1:0 Heidt (22., Handelfmeter), 2:0, 3:0 Claassen (41., 85.).

Schiedsrichter: Kreuzkam (Elisabethfehn).

SV Scharrel - Hansa Friesoythe II 2:1 (1:1). In einer schwachen Begegnung, die sich vor allem im Mittelfeld abspielte, hatten die Gäste leichte optische Vorteile. Die Hausherren taten sich insgesamt schwer. Dennoch ging der SV Scharrel glücklich durch Hani Hassan in Front (25.). Hendrik Pancratz sorgte jedoch in der 38. Minute für den gerechten 1:1-Pausenstand. Auch im zweiten Durchgang wurde die Partie nicht besser. Die Gäste hatten weiterhin leichte Vorteile. Das entscheidende Tor machten aber die Hausherren. Tobias Dziallas sorgte mit dem 2:1 für einen glücklichen Scharreler Heimsieg (76.).

Tore: 1:0 Hassan (25.), 1:1 Pancratz (38.), 2:1 Dziallas (76.).

Schiedsrichter: Lampe (Kampe/Kamperfehn).

FC Sedelsberg - BW Ramsloh II 1:3 (1:0). „Wir haben nur in den ersten 20 Minuten Fußball gespielt“, sagte FC-Betreuer Stefan Niedrig. Die 1:0-Führung durch Sebastian Brundel per Abstauber war hochverdient (14.). Danach gab Sedelsberg das Spiel aber völlig aus der Hand. Die Gäste verpassten aber mit einem Lattenkopfball durch Spielertrainer Lars Dannebaum den Ausgleich.

Besser lief es für den Coach gleich nach dem Anpfiff, als er einen Handelfmeter verwandelte (46.). Danach spielte nur noch Ramsloh. Der FC wurde förmlich an die Wand gespielt. In der 57. Minute brachte Alexander Schell die Blau-Weißen mit dem 2:1 auf die Siegerstraße.. Die Hausherren schwächten sich schließlich auch noch selbst. Nach einer Stunde sah Dirk Meemken die rote Karte nach einer Notbremse. Nach dem 3:1 durch Elnur Azizov durch einen Sonntagsschuss aus 25 Metern war die Partie entschieden, zumal der FC das Spiel nur mit neun Mann beendete. Peter Vohlken sah noch die Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel (88.).

Tore: 1:0 Brundel (14.), 1:1 Dannebaum (46., Handelfmeter), 1:2 Schell (57.), 1:3 Azizov (68.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

SV Altenoythe II - DJK Elsten 1:4 (0:1). Die Hausherren fanden zunächst nicht ins Spiel. Die Gäste waren feldüberlegen und profitierten zudem bei den Treffern von individuellen Fehlern der Gastgeber. Lukas Nuxoll (19.) und Fritz Hachmöller (60.) brachten die DJK in Front. Von den Hausherren war außer dem 1:2-Anschlusstreffers Dennis Ollings (71.) nichts zu sehen. Die Gäste antworteten per Foulelfmeter von Christoph Sommer zum 3:1 prompt (72.), ehe Nuxoll mit seinem zweiten Tor den Sieg klar machte (87.).

Tore: 0:1 Nuxoll (19.), 0:2 Hachmöller (60.), 1:2 Olling (71.), 1:3 Sommer (72., Foulelfmeter), 1:4 Nuxoll (87.).

Schiedsrichter: Stoyke (Elisabethfehn).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.