• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Strücklingens Salzmann trifft viermal

11.10.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Strücklingen haben am Sonntag die nächste Hürde auf dem Weg zurück in die Kreisliga übersprungen. Allerdings tat sich die Elf von Trainer Wolfgang Behrends mit Schlusslicht SV Nikolausdorf wesentlich schwerer, als es das 7:3 (3:1) vermuten lässt.

SV Petersdorf - VfL Markhausen 1:2 (1:1). Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen durch Langlitz nach acht Minuten in Führung. Anschließend war die erste Halbzeit ausgeglichen. Chancen waren Mangelware. Dennoch kamen die Hausherren dank Michael Pietruschka noch vor der Pause zum 1:1.

Nach dem Pausentee hatten die Hausherren ein spielerisches Übergewicht. Aber Florian Schamberg (60., 68.) und Karsten Behrens scheiterten am guten VfL-Schlussmann Sebastian Rosenbaum. Die Gäste spielten effizienter: Wie aus dem Nichts brachte Björn Tepe Markhausen nach einem Konter in Front.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daraufhin warf die Heim-Elf alles nach vorne, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Daran änderte auch nichts, dass Markhausens Langlitz noch die Ampelkarte sah (87.).

Tore: 0:1 Langlitz (8.), 1:1 Pietruschka (30.), 1:2 Tepe (70.).

Sr.: Käufer (Wardenburg).

SF Sevelten - SW Lindern 1:0 (0:0). Die Gäste waren optisch überlegen. Die Sportfreunde taten sich schwer. Die Linderner hatten zahlreiche Tormöglichkeiten, blieben im Abschluss aber glücklos. Selbst vom Elfmeterpunkt aus wollte es nicht klappen: Sebastian Plohr scheiterte an Seveltens Schlussmann Stefan Schütte. Und es kam für Lindern noch schlimmer: Nach einer Ecke netzte Matthias Steting per Kopf zum 1:0 für den Aufsteiger ein (78.). „Das war heute unsere schwächste Saisonleistung“, sagte Seveltens Trainer Michael Klein.

Tor: 1:0 Steting (78.).

Sr.: Kaarz (Essen).

FC Sedelsberg - TuS Emstekerfeld 2:0 (1:0). Beide Teams kamen zwar durchaus zu guten Tormöglichkeiten. Vor dem Kasten ereilte sie dann aber das große Nervenflattern. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt. Dennoch gingen die Hausherren dank Sven Dultmeyer (45.) mit einer Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer einen „müden Kick“. Vom TuS kam zu wenig – dennoch hatte er die große Chance zum Ausgleich. In der 84. Minute landete der Ball am Pfosten des Sedelsberger Tores. Die Hausherren atmeten einmal tief durch und machten schließlich durch Ralf Glandorf (89.) alles klar.

Tore: 1:0 Dultmeyer (45.), 2:0 Glandorf (89.).

Sr.: Kreuzkam (Elisabethfehn).

SV Altenoythe II - Viktoria Elisabethfehn 1:1 (1:0). In der kampfbetonten Partie erspielten sich beide Teams zahlreiche Chancen. Allerdings schafften sie es, einen Hochkaräter nach dem anderen liegen zu lassen.

So war es nicht verwunderlich, dass die Hohefelder Führung aus einem Foulelfmeter resultierte. Hendrik Meyer hatte verwandelt (32.). Nun drängten die Gäste auf den Ausgleich. Aber der ließ auf sich warten. Die Teams schenkten sich nichts. Am Ende kamen die Gäste aber doch noch zum verdienten 1:1. In der 80. Minute sicherte Thorsten Müller der Viktoria einen Punkt.

Tore: 1:0 Meyer (32., Foulelfmeter), 1:1 Müller (80.).

Sr.: Luker (Gehlenberg).

SC Sternbusch - SC Kampe/Kamperfehn 0:3 (0:0). Die Hausherren waren klar überlegen. Einziges Manko: Sie nutzten ihre Chancen nicht. Die Sternbuscher scheiterten immer wieder am glänzend aufgelegten Kamper Torhüter Dennis Panzlaff.

Auch im zweiten Durchgang begann die Kreisliga-Reserve gut. Allerdings konterten die Gäste clever und gingen durch Sven Boldt in Front (49.). Der SC wirkte geschockt und verlor den Faden. Nachdem Arne Ulpts in der 65. Minute erhöht hatte, war der Gastgeber am Boden zerstört. Die Partie war gelaufen. Kampe hatte die Punkte im Sack und erhöhte schließlich durch Sven Boldt noch auf 3:0.

Derweil stellte Erwin Dierks sein Amt als Trainer des SC Sternbusch II zur Verfügung. Er will aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten.

Tore: 0:1 Boldt (49.), 0:2 Ulpts (65.), 0:3 Boldt (89.).

Sr.: Schön (Bakum).

SV Strücklingen - SV Nikolausdorf 7:3 (3:1). Der Beginn der Begegnung verzögerte sich um einige Minuten. Der angesetzte Schiedsrichter aus Neuscharrel war nicht erschienen. Als Ersatz stand Toni Janßen, ein Alt-Herren-Spieler des SV Strücklingen, bereit.

Nach dem Anpfiff gab es dann prompt eine kalte Dusche für den ungeschlagenen Tabellenführer. Fred Fleming schoss das Schlusslicht nach einem Fehler in der Strücklinger Hintermannschaft in Führung (3.). Ideal für das Team von Coach Heinz Thienel: Mit der Führung im Rücken konnte sich Nikolausdorf zurückziehen und kontern. Fleming hätte sogar nachlegen können. Dann zeigte sich aber doch die Qualität des Kreisliga-Absteigers. Frank Salzmann drehte die Partie noch vor der Pause mit einem lupenreinen Hattrick (13., 30., 45.).

Zu Beginn des zweiten Durchgangs agierten die Hausherren dann aber leichtsinnig. Innerhalb von fünf Minuten war die Führung weg (Alexander Lohrey, 50. und Eigentor Schulte, 55.). Dann ging den engagierten Gästen aber doch die Puste aus. Nach dem 4:3 durch den bärenstarken Frank Salzmann hatten die Strücklinger wieder Oberwasser. Alexander Malchus (70.), Kramer (82.) und Sven Frühauf (90.) machten alles klar.

Tore: 0:1 Fleming (3.), 1:1, 2:1, 3:1 Salzmann (13., 30., 45.), 3:2 Lohrey (50.), 3:3 Schulte (55., Eigentor), 4:3 Salzmann (65.), 5:3 Malchus (70.), 6:3 Kramer (82.), 7:3 Frühauf (90.).

Sr.: Janßen (Strücklingen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.