• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: STV Barßel erhält begehrten Meistercup

04.05.2015

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga haben die Spieler des STV Barßel am Sonntag im heimischen Jahnstadion vor dem Derby gegen den SV Harkebrügge den Meisterpokal entgegengenommen (siehe Meldung auf Seite 1). Zudem gaben die Barßeler Verantwortlichen im Rahmen des Derbys die Verpflichtung von Jakob Bertram vom Oberligisten SSV Jeddeloh als Spielertrainer zur neuen Saison bekannt. „Wir freuen uns, dass es mit Jakob geklappt hat. Schließlich ist er beim STV groß geworden und hat bei seinen späteren Stationen viel höherklassige Erfahrung sammeln dürfen“, so Barßels sportlicher Leiter Carsten Herzog. Der 34-jährige Bertram tritt ab Sommer die Nachfolge des jetzigen Trainers Egon August an. Im Zuge der Bertram-Verpflichtung hoffen die STV-Verantwortlichen um Herzog nun, noch drei weitere Neuzugänge in den nächsten Wochen verpflichten zu können.

SV Peheim - SV Strücklingen 3:0 (0:0). Nach dem Torfestival in Sternbusch (10:0) ließen es die Peheimer diesmal ein wenig ruhiger angehen. Auch weil die Strücklinger im ersten Abschnitt ihre Hausaufgaben in Sachen Defensivarbeit perfekt gemacht hatten. So tauchte der Gastgeber nur dreimal gefährlich vor dem Tor der Saterländer auf.

In der 53. Minute konnten die Peheimer das Strücklinger Abwehrbollwerk aber knacken. Michael Schrapper sorgte mit seinem Treffer für freudige Gesichter in der Peheimer Fankurve (53.). Den guten Start nach dem Seitenwechsel veredelte Maxim Langletz mit dem 2:0 (56.). Auch im Anschluss gab es Einbahnstraßenfußball in Richtung Strücklinger Tor zu sehen. Den verdienten Erfolg der Peheimer machte Andreas Cordes mit dem 3:0 perfekt (73.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Schrapper (53.), 2:0 Langletz (56.), 3:0 Cordes (73.).

Schiedsrichter: Ingo Stephan (Delmenhorst). Sr.-A.: Yalin/Altkirch.

Sportfreunde Sevelten - FC Sedelsberg 2:0 (0:0). Die Partie war nichts für Fußball-Feingeister. Gegen die tiefstehenden Sedelsberger kamen die Sevelter, die auf den rotgesperrten Sergej Strauch verzichten mussten, nicht so richtig aus dem Quark. Es fehlten die Mittel, um die Sedelsberger Abwehr in Bedrängnis zu bringen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Begegnung ein wenig besser. Mit zunehmendem Spielverlauf ging dem FCS die Puste aus. Dadurch bot sich den Sportfreunden mehr Platz zum Kombinieren. Matthias Steting gelang die verdiente Führung (68.). Zwölf Minuten vor Schluss markierte Cristin Jingan den 2:0-Endstand.

Tore: 1:0 Steting (68.), 2:0 Jingan (78.).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

Sr.-A.: Miller/Büscherhoff.

SV Molbergen - SV Bösel 3:1 (1:0). In einer intensiv geführten Begegnung hatten zuerst die Molberger die besseren Torchancen. Eine davon nutzte Michael Stjopkin zur Führung (9.). In der Folgezeit spielte sich das Geschehen aber größtenteils im Mittelfeld ab. Nach dem 2:0, wiederum hatte Stjopkin getroffen (75.), schien der Molberger Sieg nicht mehr in Gefahr zu geraten. Doch Pustekuchen: Mit ihrer besten Chance gelang dem SV Bösel durch Dennis Höhne gleich der Anschlusstreffer (78.). Aber danach konnten die Gäste nicht mehr nachlegen. Außerdem hatte Stjopkin noch nicht genug vom Toreschießen. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte er mit seinem dritten Tor den 3:1-Endstand.

Tore: 1:0, 2:0 Stjopkin (9., 75.), 2:1 Höhne (78.), 3:1 Stjopkin (90+1).

Schiedsrichter: Florian Meyer (Lutten).

Sr.-A.: Gontcharov/Giesa.

BV Cloppenburg U-23 - SV Cappeln 4:3 (1:1). Die Begegnung war keineswegs so abwechslungsreich und gut, wie es das Ergebnis vermuten ließ. Ein Großteil der Tore fiel nach Standardsituationen. Die Cappelner führten sogar dreimal. Doch am Ende hatte die zweite Mannschaft des BV Cloppenburg das glücklichere Ende für sich gepachtet. Zumal die letzten Cloppenburger Tore durch Felix Schmiederer (88.) und Thomas Swoboda (90+2) erst in der Schlussphase fielen.

Tore: 0:1 Greten (19.), 1:1 Bruns (28.), 1:2 Greten (53.), 2:2 Schmiederer (73.), 2:3 Bohmann (75.), 3:3 Schmiederer (88.), 4:3 Swoboda (90+2).

Schiedsrichter: Michael Koch (Ganderkesee).

Sr.-A.: Wolken/Hoppe.

->->  Das Spiel SC Sternbusch - SV Gehlenberg ist abgesagt worden, da der langjährige SCS-Vorsitzende Leo Schulte am Freitag überaschend verstorben war. Der gerade einmal 62-Jährige hatte den Verein lange Jahre als Vorsitzender geführt und sich auch anschließend für den Club engagiert. „Er hat so viel für den Verein getan und war ein so angenehmer, ehrlicher Mensch, dass er nicht zu ersetzen ist“, sagte Fußballobmann Paul-Gerhard Klänelschen. Ein neuer Termin für das Kellerduell mit Gehlenberg soll Anfang der Woche gefunden werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.