• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Altenoythe hält den Laden zusammen

20.03.2015

Altenoythe Nachdem der Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe mit dem begehrten Trainer Steffen Bury bekanntlich um zwei Jahre verlängert hat, wurde nun auch der aktuelle Kader fast komplett zusammengehalten.

Einzig offizieller Abgang ist Daniel Raker. Torhüter Jan Tepe wird kürzer treten, bleibt dem Kader aber erhalten. Co-Trainer Sebastian Wöste hat ebenfalls verlängert wie auch der Betreuer Jochen Wittstruck. Nun hoffen die Hohefelder, dass Co-Trainer Jürgen Schmedes dem Verein ebenfalls erhalten bleibt.

„Wir würden uns alle riesig freuen, wenn Jürgen – in welcher Funktion auch immer – beim SVA weitermacht“, sagte Altenoythes Fußballobmann Herbert Rolfes, der mit einem Großteil der Spieler längerfristige Kontrakte ausgehandelt hat. Derweil wurde auch mit dem Trainerteam Alexander Boxhorn/Stefan Dumstorff aus der zweiten Mannschaft verlängert. Betreuer Peter Lücking bleibt ebenfalls am Ball, wie Rolfes bestätigte. „Ein guter Unterbau ist verdammt wichtig. Wir freuen uns sehr, dass auch diese Drei weitermachen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.