• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bethen beendet Minikrise mit Sieg

09.05.2005

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben ihre Minikrise mit einem eindrucksvollen 5:1-Heimerfolg gegen Altenoythe II beendet und die Tabellenführung verteidigt. Die Sportfreunde aus Sevelten entführten trotz zweier Platzverweise drei Punkte aus Essen.

BW RamslohTuS Emstekerfeld 1:3 (1:0). BW-Keeper Matthias Reens rettete seinem Team das 1:0 zur Pause. Bereits nach zehn Minuten parierte er gegen Murat Darilmaz (10.) und entschärfte zudem jeweils die 20-Meter-Kracher von Volker Kliefoth (30.) und André Diekmann (45.). Die Führung durch Maik Kösters per abgefälschtem Schuss in den Winkel (25.) war redlich verdient. Das Gegenhalten forderte aber seinen Tribut, denn Thomas Claassen verletzte sich kurz vor dem Halbzeitpfiff so schwer, dass er im zweiten Durchgang nicht mehr auflaufen konnte. Mit einem Doppelschlag durch Niklas Spils (63.) und Volker Kliefoth (68.) drehte der TuS die Partie. Nur weitere vier Minuten später besorgte Darilmaz die Vorentscheidung.

Tore: 1:0 Maik Kösters (25.), 1:1 Spils (63.), 1:2 Kliefoth (68.), 1:3 Darilmaz (72.).

SR: Meinerling (Barßel).

• Unterdessen wollen die Saterländer Sebastian Schwarz vom VfL Oldenburg verpflichten. Nach NWZ-Informationen folgt der Stürmer des Fußball-Niedersachsenligisten dem zur kommenden Saison in Ramsloh als Trainer anfangenden Ingo Müller, der momentan noch die VfL-Reserve in der Kreisliga betreut.

SV GehlenbergSV Strücklingen 1:2 (1:1). Kai Fugel hat mit seinem Last-Minute-Tor vorerst das Abstiegsgespenst aus Strücklingen verjagt. In der 90. Minute zog er mit dem 2:1 den Schlussstrich unter eine ansonsten von beiden Seiten schwach geführte Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Mit einem „Blitztreffer“ hatte Thomas Engel die Gastgeber in Führung gebracht (5.). Nach exakt einer halben Stunde glich Thomas Schulte aber zum verdienten 1:1-Pausenstand aus.

Tore: 1:0 Engel (5.), 1:1 Thomas Schulte (30.), 1:2 Fugel (90.).

SR: Baalmann; SRA Eick, Wesselmann (alle Löningen).

DJK ElstenSV Cappeln 2:2 (2:0). Die in den vergangenen Wochen starken Cappelner erwischten einen ganz schlechten Start und präsentierten sich völlig von der Rolle. Thoben erzielte die 1:0-Führung der Hausherren nach einer Viertelstunde. Michael Otten ließ nur sieben Minuten später das zweite Tor folgen. Chancen, die Führung noch weiter auszubauen, vergaben Matthias Düker und Otten kläglich. Die Bestrafung dafür folgte im zweiten Durchgang. Die Gäste kamen druckvoll aus der Kabine und gestalteten die Partie binnen fünf Minuten wieder offen – André Oppermann (50.) und Spielertrainer Frank Kohlsdorf (55.) versenkten die Kugel. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Oppermann (Cappeln), der in DJK-Torwart Stefan Tönnies seinen Meister fand, und Düker (Elsten), der am Pfosten scheiterte, vergaben die besten Möglichkeiten zum Siegtreffer. In der Schlussphase des Spiels, das verdientermaßen

remis ausging, holte sich SVC-Akteur Knorr wegen wiederholtem Foulspiels die Ampelkarte bei Schiedsrichter Beckermann aus Bevern ab.

Tore: 1:0 Thoben (15.), 2:0 Otten (22.), 2:1 Oppermann (50.), 2:2 Kohlsdorf (55.).

SR: Beckermann (Bevern).

SV Bethen – SV Altenoythe II 5:1 (1:0). Nach mehreren sieglosen Spielen bekam der Tabellenführer die Kurve und beendete seine „Minikrise“ eindrucksvoll. Im Anschluss an das Führungstor durch Jakob Niemeyer (15.) ergaben sich Chancen im Minutentakt, die allerdings kläglich vergeben wurden. Erst nach dem von SVB-Schlussmann Udo Schene verwandelten Foulelfmeter (49.) münzte der Tabellenführer seine Möglichkeiten in Tore um. Der Anschlusstreffer durch Wolfgang Kemper zum zwischenzeitlichen 3:1 bedeutete lediglich Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Niemeyer (15.), 2:0 Schene (49., Foulelfmeter), 3:0 Witte (59.), 3:1 Kemper (70.), 4:1 Zielske (88.), 5:1 Brockhaus (89.).

• Derweil gab Bethen bekannt, dass Torjäger Florian Quaing für die kommende Saison zugesagt hat. Der 19-Jährige schlug damit die Offerte des Landesligisten VfL Löningen aus. Zudem lag ihm ein Angebot des Bezirksligisten BV Cloppenburg II vor.

SR: Lietz (Ramsloh); SRA: Störmer, Schell (beide Scharrel).

FC SedelsbergFC Lastrup 4:1 (1:1). Nach dem besten Saisonspiel der Saterländer durfte sich vor allem Stürmer Christian Wolf freuen. Dieser brachte sein Team mit drei Treffern (59., 85., 86.) auf die Siegerstraße und krönte seine starke Leistung. Zuvor egalisierte Lastrups Timo Stammermann (44.) mit der ersten Gästechance die Heimführung durch Stefan Niehuiser (5.). Die Gastgeber waren permanent spielbestimmend und hätten dem hochverdienten Sieg durchaus noch mehr Tore bescheren können.

Tore: 1:0 Niehuiser (5.), 1:1 Stammermann (44.), 2:1, 3:1, 4:1 Wolf (59., 85., 86.).

SR: Jelken (Harkebrügge); SRA: Steenken, Käter.

BV EssenSF Sevelten 0:1 (0:0). Der zehnminütigen Unterbrechung auf Grund eines Gewitters gingen die spannendsten Minuten des Spiels voraus. Zunächst mussten in Gestalt von Dennis Custovic (67.) und Klaus Langletz (70.) gleich zwei Sevelter nach einer gelb-roten Karte wegen wiederholten Foulspiels vorzeitig zum duschen gehen. Wenig später markierte Ingo Wichmann die Gästeführung (71.). Die Hausherren scheiterten hingegen mehrmals am sehr gut aufgelegten Keeper der Sportfreunde und steckten daher eine unnötige Niederlage ein.

Tore: 0:1 Wichmann (71.).

SR: Lampe (Langenberg); SRA: Klose, Melzow.

BV VarrelbuschSV Thüle 0:4 (0:2). Neben dem klaren Ergebnis spricht auch die Chancenverteilung von 2:10 Bände. Der BVV befand sich unter Dauerdruck und stand permanent in der Defensive. Lediglich Torwart Toto Meyer und das Aluminium verhinderten eine höhere Niederlage. Machtlos war der Schlussmann der Heimelf allerdings gegen die beiden Doppeltorschützen Alfred Dittrich und Klaus Elberfeld, die die Hausherren wohl in Richtung erste Kreisklasse schossen.

Tore: 0:1 Dittrich (26.), 0:2 Elberfeld (36.), 0:3 Dittrich (55.), 0:4 Elberfeld (65.).

SR: Möller (Bethen).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.