• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bethen kassiert in Molbergen erste Saisonniederlage

30.09.2013

Kreis Cloppenburg Fußball-Kreisligist SV Bethen hat seine erste Saisonniederlage kassiert. Das Team aus dem Wallfahrtsort verlor am Sonntag das Spitzenspiel beim SV Molbergen 0:2 (0:0). Beim STV Barßel führt die Rolltreppe weiter abwärts. Der frühere Bezirksligist unterlag auf eigener Anlage dem BV Garrel ebenfalls mit 0:2 (0:1).

SV Bösel - SV Peheim 4:4 (3:1). Die 250 Zuschauer dieses Abendspiels werden ihr Kommen nicht bereut haben. Denn beide Mannschaften boten nicht nur acht Tore, sondern ein rundum tolles Fußballspiel auf für Kreisligisten sehr hohem Niveau. Dass sich beide Seiten die Torausbeute und damit die Punkte teilten, passte ins Bild.

Dabei schien der Tabellendritte aus Bösel zunächst die besseren Karten zu haben. Eugen Stark schien mit einem Doppelpack zum 2:0 (5., 11.) den Favoriten auf die Siegerstraße schießen zu können. Aber der Tabellenneunte aus Peheim war an diesem Abend jederzeit gleichwertig und verkürzte schnell dank Maxim Langletz auf 1:2 (13.). Willi Stark sorgte mit dem 3:1 (30.) für eine scheinbar komfortable Pausenführung.

Aber dieses rasante, stets Torraumszenen bietende Duell hielt auch nach dem Seitenwechsel die Zuschauer in seinem Bann. Zunächst gelang Eugen Stark sein dritter Treffer und die 4:1-Führung (59.), doch davon ließ sich Peheim nicht schocken, denn die Schlussoffensive der Gäste hatte es in sich. Innerhalb einer Viertelstunde glichen der polnische Ex-Profi Marcin Wachowicz (74.), Markus Schrapper (76.) und der vier Minuten zuvor eingewechselte Christoph Schrand zum 4:4 (89.) aus. Trotz der hohen 4:1-Führung für Bösel geht das Remis völlig in Ordnung, boten doch zwei Mannschaften ein Klasse-Spiel.

Tore: 1:0, 2:0 E. Stark (5., 11.), 2:1 Langletz (13.), 3:1 W. Stark (30.), 4:1 E. Stark (59.), 4:2 Wachowicz (74.), 4:3 Ma. Schapper (76.), 4:4 Schrand (89.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge), Sr.A.: Heiko Köhler, Sebastian Lampe.

SV Thüle - SC Winkum 4:3 (2:1). Im siebten Versuch feierte Schlusslicht SV Thüle das erste Erfolgserlebnis und dann gleich den ersten Dreier. Die Partie war von viel Kampf und Krampf geprägt – eben ein typisches Abstiegsduell, in dem viele Nickeligkeiten auftraten und verbissene Zweikämpfe Trumpf waren.

Thüle ging durch einen Foulelfmeter, verursacht an Andre Kösjan, durch Michael Macke in Führung (13.). Kevin Willen glich für Winkum aus (21.), ehe die Gäste sechs Minten später die Chance zur Führung vergaben. Arne Struckmann scheiterte mit einem Foulelfmeter an Thülens Keeper Horst Elberfeld. Stattdessen freute sich Thüle über eine 2:1-Pausenführung, die Alexander Bock erzielt hatte (41.).

Nach Treffern von Sebastian Thunert per Kopfball (54.) und Heinrich Göken auf Vorarbeit von Bock zum 4:1 (77.) schien der Sieg bereits perfekt zu sein. Aber das Schlusslicht wankte plötzlich wieder. Winkum riskierte alles, konnte aber nur noch durch die eingewechselten Christian Niehe und Robert Espelage auf 3:4 verkürzen (86., 89.)

Tore: 1:0 Macke (13., Foulelfmeter), 1:1 Willen (21.), 2:1 Bock (41.), 3.1 Se. Thunert (54.), 4:1 H. Göken (77.), 4:2 Niehe (86.), 4:3 Espelage (89.).

Schiedsrichter: Andrej Hofmann (Scharrel). Sr.A.: Lars Landwehr, Sven Schröder.

SV Molbergen - SV Bethen 2:0 (0:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Torchancen waren Mangelware, da sich viel im Mittelfeld abspielte. Ein Spielfluss kam nicht zustande. Die Partie war geprägt von Nickligkeiten. So musste Referee Robert Schwarz aus Fresenburg ein ums andere Mal eine gelbe Karte zücken.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Molberger eine deutliche Leistungssteigerung. Nach dem Führungstreffer von Michael Stjopkin waren sie tonangebend. In der Schlussminute erhöhte Vitali Kashtan per Foulelfmeter auf 2:0.

Tore: 1:0 Stjopkin (53.), 2:0 Kashtan (90., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Robert Schwarz (Fresenburg). Sr.A.: Gerit Ahrens und Luka Berghaus.

BW Ramsloh - BV Cloppenburg U-23 0:3 (0:1). Die ersten 20 Minuten waren nicht der Rede wert. Die Cloppenburger – bei denen David Niemeyer aus dem Regionalligakader mitwirkte – gingen gleich mit ihrer ersten Chance durch Goalgetter Jan Themann in Führung (31.).

In der 48. Minute vergab Kevin Park die Chance zum 2:0. Der ehemalige Akteur von TuRa 07 Westrhauderfehn jagte den Ball aus fünf Metern nur am Tor vorbei. Doch die Cloppenburger blieben am Drücker. In der 67. Minute markierte Niklas Südbeck nach Vorlage Parks das 2:0. 180 Sekunden später schwächten sich die Saterländer selbst. Wladimir Geiger sah die gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Nach dem Platzverweis waren die Ramsloher chancenlos. BWR-Fänger Dennis Buss musste gegen Südbeck gleich zweimal retten (85.). Doch beim Schuss von Michael Abramczyk genau in den Winkel war auch er chancenlos (87.).

Tore: 0:1 Themann (31.), 0:2 Südbeck (67.), 0:3 Abramczyk (87.).

Schiedsrichter: Michael Biermann. Sr.A.: Jan Kaarz und Thomas Miller.

STV Barßel - BV Garrel 0:2 (0:1). Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen mussten die Barßeler eine neuformierte Mannschaft ins Rennen schicken. So fehlte dem STV die ordnende Hand im Spiel. Bereits nach fünf Minuten rannten die Barßeler einem Rückstand hinterher. Patrick Looschen hatte einen Fehler von Barßels Torhüter eiskalt ausgenutzt.

Nach dem frühen Gegentor waren die Barßeler sichtlich geschockt. Sie fanden kein Rezept gegen die Gäste. Nach dem 2:0 durch Marcel Meyer nach Vorlage von Michael Majewski war der Fisch im Barßeler Jahnstadion geputzt. In der Folgezeit besaßen die Garreler sogar noch Kontermöglichkeiten, um das Ergebnis höher zu gestalten. Die mit hohen Ambitionen in die Saison gegangenen Barßeler treten indes weiter auf der Stelle. Nach nun acht Begegnungen belegen die Barßeler nur den zwölften Rang. Somit ist der anvisierte Meisterschaftszug in Richtung Bezirksliga erstmal nur noch am Horizont zu erkennen.

Tore: 0:1 Looschen (5.), 0:2 Meyer (52.).

Schiedsrichter: Mark Kanne (Scharrel). Sr.A.: Carsten Buß und Lars Landwehr.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.