• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bevern siegt verdient in Holdorf

05.09.2013

Bevern /Holdorf Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Sonntag mit 4:2 gegen BW Lüsche legte der SV Bevern am Mittwochabend nach. In einem vorgezogenen Spiel holte der Neuling mit 2:0 (1:0) beim SV Holdorf einen verdienten Auswärtssieg.

Die Partie war von Beginn an kampfbetont und von beiden Seiten sehr laufintensiv geführt worden. Für den Neuling aus Bevern begann es optimal. Manuel Nuxoll wurde in der 15. Minute im Strafraum von Holdorfs Keeper Björn Spiegeler gefoult, der dafür die gelbe Karte sah. Torjäger Eugen Meister nahm die Gelegenheit war und vollstreckte zur 1:0-Führung. Die beflügelte die Gäste.

Wäre in der 29. Minute der exzellente Spiegeler im Tor der Holdorfer nicht hellwach gewesen, hätte es zum 2:0 rappeln können. Tobias große Macke brachte von Außen den Ball in den Strafraum, Meister zog direkt ab, scheiterte aber am Keeper. Auf der Gegenseite stand Rene Damerow seinem Kollegen in Nichts nach. Einen satten Schuss von David Chelkowski aus 24 Metern entschärfte Beverns Keeper bravourös (38.).

Aber diese kurze Drangphase Holdorfs überstand der Gaste ebenso wie die ersten zehn Minuten nach der Pause, als Holdorf alles riskierte, phasenweise mit vier Stürmern agierte. Aber bis auf einen Schuss von Florian Stärk, den Damerow abwehrte (55.), ließ Bevern nicht viel zu.

So fiel nach 66 Minuten vor 150 Zuschauern die Entscheidung: Matthias Schröder bediente Marco Feldhaus, der den herausstürmenden Torwart mit einem Lupfer zum 2:0 überwand. In der 75 Minute das umgekehrte Bild: Feldhaus bediente Schröder, der aber aus spitzem Winkel am Torhüter scheiterte.

„Wir haben verdient gewonnen. Vor allem die Defensivarbeit funktionierte wieder glänzend“, freute sich Trainer Jan Kreymborg über den zweiten Sieg in Folge.

Tore: 0:1 Meister (15., Foulelfmeter), 0:2 Feldhaus (66.).

SV Bevern: Damerow - Baade, Suhl, Themann, Tobias gr. Macke, Schröder, Triphaus, Engebrecht (88. Bornhorst), Bregen (55. Feldhaus), Nuxoll, Meister (70. Tagi).

Schiedsrichter: Florian Gräwert (Wildeshausen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.