• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bösel punktet in Gemeinde Cappeln

26.09.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga wartet der SV Bethen weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg. Die Bether verloren bereits am Freitagabend daheim gegen den SV Strücklingen 1:3 (0:2).

SV Bethen - SV Strücklingen 1:3 (0:2). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Teams viele Möglichkeiten. Es gab nur einen, allerdings entscheidenden Unterschied: Während die Bether ihre Möglichkeiten versemmelten, trafen die Gäste. Eike Hermes (34.) und Michael Schulte (44.) brachten ihr Team mit zwei Toren in Führung.

In der zweiten Halbzeit hatte der SV Bethen Vorteile. Allerdings blieb die Chancenverwertung mangelhaft. Dafür schlug der SVS wieder zu: In der 53. Minute erhöhte Marcel Kramer auf 3:0. Für Bethen sprang nur noch ein Treffer durch Adzija Taci (71.) heraus.

Tore: 0:1 Hermes (34.), 0:2 Schulte (44.), 0:3 Kramer (53.), 1:3 Taci (71.).

Sr.: Hohnhorst (Vechta); Sr.-A.: Braun, Ashiagbor.

SF Sevelten - SV Bösel 3:3 (2:1). Die zwischenzeitliche 2:0-Führung der Sevelter, durch die Tore von Sebastian Welzer (5.) und Fatih-Devrim Uzunasanoglu (15.), ging in Ordnung. In der Folgezeit brachten die Sevelter den Gegner zurück ins Spiel, weil sie bei Böseler Standards ziemlich alt aussahen. Dennis Bley gelang dadurch der Anschlusstreffer (22.).

In der zweiten Halbzeit vergaben die Sevelter viele Möglichkeiten und zeigten sich bei Bösels ruhenden Bälle erneut nicht auf dem Posten. Folgerichtig glich Sebastian Oltmann aus (64.). Zwei Minuten vor Schluss gingen die Gäste durch Julian Runden sogar in Führung. Den Sevelter Ausgleich schoss Alexander Bock (90.).

Tore: 1:0 Welzer (5.), 2:0 Uzunhasanoglu (15.), 2:1 Bley (22.), 2:2 Oltmann (64.), 2:3 Runden (88.), 3:3 Bock (90.).

Gelb-Rote Karte: Fatih-Devrim Uzunhasanoglu (76., wegen wiederholtem Foulspiels, SFS).

Sr.: Möller (Bethen); Sr.-A.: Steingrefer, Hettwer.

SV Peheim - SV Molbergen 2:1 (0:1). Die erste Viertelstunde ging klar an die Molberger. Bereits nach zwei Minuten gelang ihnen auch die Führung, die Konrad Höfling markierte. Erst ab der 20. Minute schafften es die Peheimer, die Begegnung ausgeglichener zu gestalten.

Mit Wiederanpfiff fanden die Peheimer besser ins Spiel. Der SVM beschränkte sich zum Teil nur noch auf die Defensive, während der SV Peheim auf den Ausgleichstreffer drückte. Jan Eckholt schaffte in der 72. Minute den Ausgleich. Peheim hatte noch Optionen in der Pipeline und kam durch Maxim Langletz zum Siegtor (88.).

Tore: 0:1 Höfling (2.), 1:1 Eckholt (72.), 2:1 Langletz (88.).

Sr.: Bippen (Wesuwe); Sr.-A.: Bunning, Poker.

BW Ramsloh - FC Lastrup 2:1 (1:0). In der Anfangsviertelstunde zeigten sich die Lastruper präsenter. Aber Ramslohs Jonas Thoben hielt sein Team im Spiel. Der Torhüter machte gleich drei Lastruper Gelegenheiten mit seinen Paraden zunichte. Acht Minute vor der Pause kamen die Ramsloher zur Führung, die David Penchev besorgte.

In der zweiten Halbzeit war Ramsloh stärker, kassierte jedoch mitten in einer guten Phase den Ausgleich, als Nils Vormbrocke traf (67.). Die Ramsloher warf dies nicht aus der Bahn, und Faris Giebert schoss sein Team zum Sieg (82.).

Tore: 1:0 Penchev (82.), 1:1 Vormbrocke (67.), 2:1 Giebert (82.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Woloschin, Bartjen.

SV Cappeln - SV Nikolausdorf 0:1 (0:1). Die optische Überlegenheit brachte den Cappelner nichts ein, weil in ihrem Spiel die Tore fehlten. Die Taktik der Gäste war dagegen bereits zu Beginn der Partie klar. Sie setzten auf Konter. So auch in der 37. Minute, als Christian Timmerevers einen Gegenzug im Cappelner Tor unterbrachte. In der zweiten Halbzeit waren die Cappelner überlegen, aber ihre Chancenverwertung war zu schwach, um die Punkte in Cappeln zu behalten.

Tor: 0:1 Christian Timmerevers (37.).

Sr.: Schirmer (Bevern); Sr.-A.: Hülskamp, Dröge.

SV Petersdorf - BV Essen II 2:0 (2:0). Die Gäste standen tief und lauerten auf Konter. Doch die Petersdorfer fanden Mittel und Wege den Essener Riegel zu knacken. Marcin Tarnowski (16.) und Timo Schlarmann (44.) besorgten die 2:0-Pausenführung. Weitere Tore wären für die Petersdorfer drin gewesen, da sie zweimal nur die Latte trafen. Auch im zweiten Abschnitt erspielte sich der SV Petersdorf Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.

Tore: 1:0 Tarnowski (16.), 2:0 Timo Schlarmann (44.).

Sr.: Otten (Achternmeer); Sr.-A.: Hagen, Bakenhus.

FC Sedelsberg - SC Sternbusch 3:2 (1:1). Obwohl die erste Halbzeit zur Kategorie „Schlafwagen-Fußball“ gehörte, fielen immerhin zwei Tore. Für den SCS netzte Max Kitow zur Führung ein (44.). Im Gegenzug gelang Eugen Fris der Ausgleich (45.). Als sich die Sedelsberger direkt nach Wiederbeginn den Ball abluchsen ließen, gingen die Gäste durch David Jahdadic erneut in Front (46.). Im weiteren Spielverlauf war mehr Tempo drin. Dennis Höhne (77.) und Dennis Reiners (80.) schossen die Sedelsberger zum vierten Saisonerfolg.

Tore: 0:1 Kitow (44.), 1:1 Fris (45.), 1:2 Jahdadic (46.), 2:2 Höhne (77.), 3:2 Reiners (80.).

Besonderes Vorkommnis: Nach Spielende kassierte ein Sternbuscher Spieler wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Sr.-A.: Stender (Molbergen), Sr.-A.: Müller, Högemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.