• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Bösel surft auch im Saterland auf Erfolgswelle

15.08.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der SV Bösel auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Die Böseler gewannen am vergangenen Sonntag ihr Auswärtsspiel in Strücklingen 4:1 (1:0). Mit dem gleichen Ergebnis siegte der SV Peheim in Bethen.

SV Bethen - SV Peheim 1:4 (1:1). Die Bether legten eine schlechte Chancenverwertung an den Tag. So stand es zur Pause aus Sicht der Hausherren nur 1:1. Christoph Schrand hatte die Gäste in Führung gebracht (12.). Für den Ausgleich sorgte Dirk Middendorf in der 34. Minute.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte Peheims Trainer Bernd Horstmann sein Team umgestellt. Diese Maßnahme sollte sich auszahlen. Die Gäste spielten stark auf. Erneut war es Schrand, der sein Team in Führung geschossen hatte (50.). Nach einer Stunde ging den Akteuren des SV Bethen die Puste aus, während die Peheimer nachlegten. Markus Schrapper (60.) und Tobias Bruns (90+2) zurrten mit ihren Toren den 4:1-Auswärtserfolg fest.

Tore: 0:1 Schrand (12.), 1:1 Middendorf (34.), 1:2 Schrand (50.), 1:3 Markus Schrapper (60.), 1:4 Bruns (90+2).

Sr.: Michael Biermann (Essen). Sr.-A.: Gravenhorst, Wenner.

SF Sevelten - SV Molbergen 2:1 (1:0). In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaft gute Möglichkeiten. So hatte der SV Molbergen, der mit Altmeister Sascha Pendowski im Tor antrat, unter anderem einen Lattenschuss zu verzeichnen gehabt. Kurz vor der Pause bekamen die Sevelter einen Foulelfmeter zugesprochen, den Sergej Strauch verwandelte (45.). In der 52. Minute erhöhte Alexander Bock auf 2:0. In der Folgezeit versäumten es die Sevelter, alles klarzumachen. Der SVM kam zu guten Möglichkeiten, die SFS-Keeper Jonas Wienholt zunichte machte. In der 81. Minute staubte aber Michael Stjopkin zum Anschlusstor ab. Es blieb der einzige SVM-Treffer an diesem Tag.

Tore: 1:0 Strauch (45., Foulelfmeter), 2:0 Bock (52.), 2:1 Michael Stjopkin (81.).

Sr.: Dominik Möller (Bethen). Sr.-A.: Steingrefer, Lamping.

SV Petersdorf - FC Sedelsberg 3:0 (2:0). Der größte Teil der ersten Halbzeit war ein Duell auf Augenhöhe. Fast wären die Gäste in Führung gegangen, wenn SVP-Torhüter Kevin Gründing nicht das Duell gegen Dennis Höhne für sich entschieden hätte. Im Anschluss glänzten die Petersdorfer mit einer optimalen Chancenverwertung: Michael Emken (33., Freistoß) und Mathias Bastek (43.) schossen den Favoriten mit 2:0 in Front. Kurz vor der Pause vergab Timo Niemann (FCS) die Chance, sein Team zurück ins Spiel zu bringen, als er den Ball aus kurzer Distanz danebenschoss (45.). Nach dem schnellen 3:0 durch Waldemar Kowalczyk, acht Minuten nach Wiederbeginn, war die Messe aber gelesen.

Tore: 1:0 Emken (25.), 2:0 Bastek (43.), 3:0 Kowalczyk (53.).

Sr.: Andreas Meyer (Nikolausdorf). Sr.-A.: Ogul-Can Akus, Enes -Mehmet Akus.

BW Ramsloh - SC Sternbuch 2:0 (2:0). Per Doppelschlag sorgten die Saterländer dank der Tore von Jamie-Nicolai Greift (11.) und von Daniel Niemann (13., Foulelfmeter) schnell für klare Verhältnisse. Die Ramsloher waren überlegen, aber Tobias Böhmann scheiterte an Gäste-Torhüter Johann Kalwa (35.). Zehn Minuten später durfte sich auch Ramslohs Schlussmann Jonas Thoben auszeichnen. Er rettete gegen Sternbuschs Topstürmer David Jahdadic.

Tore: 1:0 Greift (11.), 2:0 Niemann (13., Foulelfmeter).

Sr.: Lennard Gerdes (Varrelbusch). Sr.-A.: Hoppe, Steingrefer.

SV Strücklingen - SV Bösel 1:4 (0:1). Die Böseler begannen druckvoll. Deshalb ging ihr Führungstor durch Anatoli Root auch in Ordnung (21.). Danach war der SVS am Zug, konnte daraus aber kein Kapital daraus schlagen. In der zweiten Halbzeit ließen sich die Strücklinger vom Böseler Elfmetertreffer – Root hatte getroffen (53.) – aus dem Konzept bringen. Zwar war der SVS in der Folgezeit bemüht, aber mehr als der 1:3-Anschlusstreffer von Frank Waden sprang dabei nicht heraus (65.). Für den SVB trafen noch Tobias Böckmann (57.) und Niklas Eilers (90.).

Tore: 0:1, 0:2 Root (21., 53., Foulelfmeter), 0:3 Böckmann (57.), 1:3 Waden (65.), 1:4 Eilers (90.).

Sr.: Joachim Münkewarf (Heisfelde). Sr.-A.: Matthias Münkewarf, Jannes.

SV Harkebrügge - SV Cappeln 0:2 (0:0). Die stark ersatzgeschwächten Harkebrügger, die ohne Piotr Dziuba antraten, ließen in der ersten Halbzeit durch die Gebrüder Eirich gleich drei Topchancen aus. Dies rächte sich: In der 60. Minute befand sich Harkebrügges Abwehr im Tiefschlaf, als Cappelns Markus Bohmann völlig freistehend aus fünf Metern einköpfte. Auch beim zweiten Cappelner Tor, diesmal hatte Alexander Döpke eingenetzt (66.), waren die Harkebrügger nicht im Bilde gewesen.

Tore: 0:1 Bohmann (60.), 0:2 Döpke (66.).

Sr.: Michael Schönig (Garrel). Sr.-A.: Müller, Janßen.

FC Lastrup - SV Nikolausdorf 2:2 (1:1). Die Lastruper hatten mehr vom Spiel, nutzten allerdings ihre Chance nicht. Nach neun Minuten durften erst einmal die Gäste jubeln, als Manuel Timmerevers zur Führung traf. In der Folgezeit gab Lastrup Gas. Christopher Lohmann (30.) und Christian Koop (39.) drehten mit ihren Toren die Partie zugunsten Lastrups. Der Gastgrber ließ allerdings die Chancen zu einem möglichen 3:1 aus. Der SVN konnte dagegen noch eine Offensivrakete zünden, als Christian Timmerevers der Ausgleich gelang (68.). In der letzten Minute hatten die Lastruper noch Glück, als die Gäste eine Kontergelegenheit ausließen.

Tore: 0:1 Manuel Timmerevers (9.), 1:1 Lohmann (30.), 2:1 Koop (39.), 2:2 Christian Timmerevers (68.).

Sr.: Hendrik Plate (Galgenmoor). Sr.-A.: Schumacher, Moss.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.