• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: SV Cappeln lässt einen Punkt in Jeddeloh

08.11.2016

Cloppenburg Der Volleyball-Verbandsligist aus Cloppenburg wartet weiterhin auf den zweiten Sieg. Der SV Cappeln verhinderte durch einen Kraftakt eine Auswärtsniederlage.

Volleyball, Frauen Verbandsliga: VC Osnabrück II - TV Cloppenburg II 3:0/75:48 (25:21, 25:14, 25:13). Nicht so richtig in Fahrt kam die Cloppenburger Reserve am Sonntagmorgen. Gegen die neuformierte Osnabrücker Mannschaft hielt sich der Gast im ersten Satz noch ganz gut und verlor nur mit 21:25. Doch mit fortdauernder Spielzeit wurden die Osnabrücker, verstärkt durch starke Jugendspieler, immer überlegener und hatten keine Probleme, die folgenden Sätze klar mit 25:14 und 25:13 zu gewinnen.

Landesliga: TV Jeddeloh - SV Cappeln 2:3/104:114 (16:25, 25:23, 28:26, 23:25, 12:15). Statt der erhofften drei Punkte nahm der SV Cappeln nur zwei Zähler aus dem benachbarten Ammerland mit nach Hause. Mit dem 3:2-Sieg bleibt der SVC aber ungeschlagen. „Trotz eines sehr guten Starts und eines überlegenen Spiels haben wir zwischenzeitlich die Konzentration verloren und den Gegner aufgebaut“, sagte Trainer Ludger Ostermann, der den Sieg am Ende als „etwas glücklich“ bezeichnete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anders als in den Spielen in dieser Saison zuvor begann der SV Cappeln sehr konzentriert. Mit hohem Tempo wurden die Gastgeberinnen sofort beeindruckt. Veronika Möller konnte ihre Angreifer nach Belieben einsetzen. Über ein 15:4 und 21:6 sah es aus, als würde Cappeln im Intercity-Tempo durch den Satz stürmen. Jeddeloh stabilisierte sich aber, produzierte keinen Eigenfehler mehr und hielt mit 16:25 den Satzverlust in Grenzen.

Im zweiten Abschnitt zog der Gast die Zügel zwar wieder straffer an und spielte dank eines guten Blocks von Judith Thierbach eine 20:13-Führung heraus. Unglaublich – wie schon in den Heimspielen zuvor – war es doch erneut eine Einwechselung, die die Cappelnerinnen quasi in einen Tiefschlaf versetzte, Jeddeloh zu neuem Leben erweckte und mit 23:25 zum Satzverlust führte. Nun waren die Ammerländerinnen endgültig aufgebaut worden.

An jedem Angriffsball der Cappelner kam noch irgendwie eine Hand im Block oder in der Feldabwehr heran und entschärfte so die Bälle. Im Verlaufe der Ballwechsel war es Cappeln, das unverständlich viele Eigenfehler produzierte und deshalb mit 26:28 den Satz abgeben musste.

Den vierten Durchgang begann Cappeln souverän und spielte dank guter Aufschlägen eine 10:5-Führung heraus. Dieses Niveau hielt der Gast aber nicht und kassierte den 14:14-Ausgleich. Jeddeloh stand beim 20:15 vor dem Spielgewinn, ehe der Gast sich wieder fing.

Melanie Spark punktete im Angriff über alle Positionen. Mannschaftsführerin Anna Lübbe, die den studienbedingt verhinderten Kapitän Hannah Thunert ersetzte, riss über ihre kämpferische Einstellung das Team aus der Lethargie. Mit dem 25:23 rettete sich Cappeln in den Tiebreak. Der verlief bis zum 12:12 sehr spannend. Anna Lübbe sorgte danach mit drei Aufschlägen, die vom Gegner nur berührt, aber nicht abgewehrt werden konnten, für großen Jubel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.