• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Cappeln schlägt sich mit zwei Eigentoren selbst

17.10.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Cappeln haben am Sonntagnachmittag einen Rückschlag einstecken müssen. Die Möller-Elf verlor mit 1:2 gegen den BV Essen. Keine Blöße gaben sich derweil die Spitzenteams aus Sternbusch (5:0 gegen Thüle), Bethen (2:1 gegen Garrel) und Löningen (4:0 in Gehlenberg).

SC Sternbusch - SV Thüle 5:0 (1:0). In der ersten halben Stunde tat sich die Stammermann-Elf äußerst schwer. Im Spiel gegen sehr defensiv eingestellte Thüler fiel den Hausherren nicht viel ein. David-Gary Corssen sorgte mit einem sehenswerten Freistoßtor aus 20 Metern dann aber doch für die Sternbuscher Führung (40.).

Die Hausherren waren nun klar überlegen. Der SCS ließ Ball und Gegner laufen. Innerhalb von sechs Minuten sorgten Viktor Katron (51.) und David-Gary Corssen (57.) für die Entscheidung. In den Schlussminuten machten dann Nicolas Bruns (87.) und Mirco Hell (89.) den 5:0-Endstand perfekt. So hatte SC-Coach Carsten Stammermann dann auch nichts zu meckern: „Ich bin mit dem ganzen Team sehr zufrieden“.

Tore: 1:0 Corssen (40.), 2:0 Katron (51.), 3:0 Corssen (57.), 4:0 Bruns (87.), 5:0 Hell (89.).

Sr.: Möller (Kneheim); SrA.: Wördemann, Osterloh.

SV Bethen - BV Garrel 2:1 (0:1). Die Hausherren kamen schlecht aus den Startlöchern. Das frühe 0:1 durch Arthur Stockmann war die Folge (12.). Danach wachten die Bether auf und übernahmen die Regie. Torchancen blieben aber Mangelware.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren mit viel Schwung aus der Kabine. Chancen waren aber weiterhin selten zu sehen. Der Ausgleich durch Sebastian Diedrich fiel daher ein wenig überraschend (69.). Garrel wirkte kurz geschockt. Hendrik Witte drehte das Spiel schließlich eine Viertelstunde vor Schluss (75.).

Tore: 0:1 Stockmann (12.), 1:1 Diedrich (69.), 2:1 Witte (75.).

Sr.: Möller (Kneheim); SrA.: Dröge, Osterloh.

SV Cappeln - BV Essen 1:2 (1:0). Eine ganz schwache Kreisligapartie gewann am Ende diejenige Mannschaft, die „weniger schlecht“ gespielt hatte. Schon die Cappelner Führung durch Paul Pstragowski nach einem Freistoß von Fabian Ostendorf (40.) war schmeichelhaft.

Nach dem Seitenwechsel machte es die Möller-Elf dem Gegner dann leicht. Nach vorne lief bei Cappeln so gut wie gar nichts und hinten verteilte der SVC Geschenke. So leiteten Jan Wichmann (49.) und Uli Stuckenborg (65.) die Cappelner Niederlage mit zwei Eigentoren ein. Essen ging letztlich als Sieger vom Platz, ohne viel dafür getan zu haben.

Tore: 1:0 Pstragowski (40.), 1:1 Wichmann (49., Eigentor), 1:2 Stuckenborg (65., Eigentor).

Sr.: Garcakov (Strücklingen); SrA.: Buß, Bunger.

FC Lastrup - SV Bevern 3:2 (0:1). Die Hausherren lieferten im ersten Durchgang eine ganz schwache Leistung ab. Aufgrund mangelnder Laufbereitschaft hatten sie den Gästen kaum etwas entgegenzusetzen. So führte Bevern zur Pause verdient. Marco Feldhaus hatte in der 23. Minute ins Schwarze getroffen.

Eine laute Halbzeitpredigt weckte den FC auf. Die Hausherren spielten wie ausgewechselt. Nach dem Ausgleich durch Maik Grünloh (60.) übernahmen die Lastruper die Regie. Die Führung – Thomas Rolfes (69.) – ließ nicht lange auf sich warten. Bevern schlug zwar durch Nicolai Klaus (73.) noch einmal zurück. Die Hausherren schockte das aber nicht. Kurz vor dem Ende veredelte Hannes Heitmann die starke Beverner Schlussphase (89.).

Tore: 0:1 Feldhaus (23.), 1:1 Grünloh (60.), 2:1 Rolfes (69.), 2:2 Klaus (73.), 3:2 Heitmann (89.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Afken, Beckmann.

SV Gehlenberg - VfL Löningen 0:4 (0:2). Bereits nach 60 Sekunden hatte Andre Schrandt den VfL auf Kurs gebracht. Anschließend wirkten die Gehlenberger im Duell mit starken Löningern überfordert. Nach einer halben Stunde erhöhte Lars Reinert. Die Risse-Elf war eine Klasse besser und machte im zweiten Durchgang alles klar. Zunächst war Arthur Janzen vom Punkt aus erfolgreich (60.), ehe er in der Schlussphase auch noch für den 4:0-Endstand sorgte (86.). Gehlenberg blieb ohne echte Torchance und hätte auch noch deutlicher verlieren können.

Tore: 0:1 Schrandt (1.), 0:2 Reinert (30.), 0:3, 0:4 Janzen (60., Foulelfmeter, 86.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Kreuzkam, Machatzke.

BW Ramsloh - SC Winkum 6:0 (2:0). Die Hausherren waren von Beginn an feldüberlegen und gingen durch einen satten Schuss von Nils Geveshausen in Front (20.). Kai Kramer erhöhte in der 32. Minute auf 2:0. Danach schalteten die Blau-Weißen einen Gang runter und konterten. Winkum blieb abgesehen von ein paar Distanzschüssen aber ungefährlich. Im zweiten Durchgang legte Ramsloh dann noch einmal eine Schippe drauf. Sören Schiller machte in der 50. Minute schon alles klar.

Der SC kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. In der Schlussphase schraubte Ramsloh die Führung weiter in die Höhe. Kevin Binner (83.), Julian Kaiser (86.) und Tobias Thedering machten den 6:0-Kantersieg perfekt.

Tore: 1:0 Geveshausen (20.), 2:0 Kramer (32.), 3:0 Schiller (50.), 4:0 Binner (83.), 5:0 Kaiser (86.), 6:0 Thedering (88.).

Sr.: Hamphoff (Loga); SrA.: Schlenkermann, Schade.

Hansa Friesoythe II - SV Molbergen 0:3 (0:2). Die Gäste erwischten einen guten Start. Nach gerade einmal drei Minuten hatte Maik Tümkaya die Sommer-Elf in Führung geschossen. Danach verflachte die Partie ein wenig. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurde Hansa einmal gefährlich. Zählbares sprang aber nicht dabei heraus. Molbergen blieb durch Konter gefährlich und erhöhte dank Guldjan Arifi auf 2:0 (32.).

Nach dem Seitenwechsel drängten die Hausherren vehement auf den Anschlusstreffer. Nach dem 0:3 – erneut durch Maik Tümkaya (70.) – und der Ampelkarte, die Lars Niehaus wegen wiederholten Foulspiels (75.) gesehen hatte, war der Drops gelutscht.

Tore: 0:1 Tümkaya (3.), 0:2 Arifi (32.), 0:3 Tümkaya (70.).

Sr.: Yasin (Garrel); SrA.: Scholz, Kuhlmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.