• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SV Emstek bangt um Torhüter Björn Klausing

22.02.2013

Emstek /Friesoythe Ein Duo muss die Koffer packen: Die Fußball-Bezirksligisten SV Emstek und Hansa Friesoythe haben an diesem Sonntag knifflige Auswärtsspiele zu bestreiten. Emstek tritt um 15 Uhr bei GW Mühlen an. Zur gleichen Zeit versucht Friesoythe in Holdorf sein Glück.

SV Holdorf - Hansa Friesoythe. Eine lange Anlaufzeit können sich die Friesoyther nicht erlauben. Nach dem Holdorf-Spiel stehen die Partien gegen den SV Höltinghausen und BV Essen auf dem Programm. „Für uns geht es gleich in die Vollen“, sagt Bernd Meyer, der zusammen mit Hammad El-Arab die Friesoyther trainiert. Auch wenn seine Schützlinge mit 22 Punkten auf Platz sieben liegen, lässt er die untere Tabellenhälfte nicht aus den Augen. „Wenn wir aus den kommenden drei Spielen nichts holen sollten, würden wir ganz schnell durchgereicht werden“, warnt Meyer, der in der gesamten Rückrunde auf den beruflichen verhinderten Eugen Rerich verzichten muss.

Zumal die Vorbereitung nicht ganz nach seinem Geschmack lief. „Wir sind noch lange nicht da, wo wir eigentlich hinwollen“, sagt er. Vor allem das Defensivverhalten sei noch verbesserungswürdig. Holdorf schätzt er stark ein. Das Team stecke zwar im Abstiegskampf, habe sich aber in der Winterpause mit Mario Hackmann (ehemals GW Mühlen) gut verstärkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

GW Mühlen - SV Emstek. Torsten Meyer, Trainer des Tabellensechsten aus Emstek, freut sich auf die Partie beim Rangzweiten. Allerdings weiß er auch, dass sein Team am Sonnabend um 15 Uhr als Außenseiter ins Rennen gehen wird. „Mit Aydin Sünün und Marc Menzler hat Mühlen exzellente Stürmer an Bord. Wir wollen versuchen, uns für das ärgerliche 1:2 aus dem Hinspiel zu rehabilitieren“, sagt Meyer.

Zuletzt ließ er gegen Kreisligist SV Thüle testen. Beim 1:1 traf Sascha Middendorf. Torwart Björn Klausing und Björn Feldhaus verletzten sich. Ob sie auflaufen können, weiß Meyer noch nicht. Christoph Fennen (krank) fällt aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.