• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Emstek nun nach Altenoythe

01.08.2012

KREIS CLOPPENBURG Der SV Emstek besiegte in der ersten Runde des Bezirkspokals Hansa Friesoythe nach Elfmeterschießen. Am 8. August tritt Emstek deshalb in Runde zwei beim SV Altenoythe an Der STV Barßel verkaufte sich gegen Germania Leer besser, als es das 1:4 (0:0) aussagt

SV Emstek - Hansa Friesoythe 5:2 nach Elfmeterschießen (1:0, 1:1). Spannend war dieses Bezirkspokalspiel der beiden Ligarivalen. Zum Helden des Abends wurde Björn Klausing, der im fälligen Elfmeterschießen gegen Hansas Schützen Eugen Rerich und Lando Matantu glänzend pariert. Damit reichten die Erfolge von Johannes Pleye, Björn Feldhaus, Sebastian Sander und Christoph Fennen zum Weiterkommen, Markus Reimanns Elfmetertreffer zum 1:4 für die Gäste war zu wenig.

In den 90 Minuten zuvor entwickelte sich ein verteiltes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, wobei Olaf Bock für die Gäste per Heber die Querlatte traf, und Niko Remesch kurz vor seiner Ampelkarte den Pfosten traf (83.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Sander (33.), 1:1 Matantu (76.).

SV: Klausing - Feldhaus, St. Niemann, Nöh, Pleye, Ruholt, Dietz, Fennen, J. Lampe (78. H. Lampe), Middendorf (87 M. Niemann), Sander.

Hansa: Greten - Büter, Böhmann (46. Brunner), Reiners (62. Rerich), N. Remesch, Reimann, Mut, Latta, Höhne, Steffen (46. Matantu), Bock.

Sr.: Maximilian Welz (Dötlingen)

STV Barßel - Germania Leer 1:4 (0:0). Der STV Barßel bot gegen den Favoriten aus Leer über weite Strecken eine taktisch gute Vorstellung. Im ersten Abschnitt ließ Barßel dem Gast keine echten Chancen und stand nach der Pause vor einer Sensation, als Markus Fugel das erzielte (52.).

Nun musste der Gast alles riskieren und er wechselte frische Kräfte ein wie den Ex-Oldenburger Robert Plichta. Er war es dann, der in de Endphase, als Barßel noch einmal alles versuchte, mit Doppelschlag für das zu hohe 4:1 sorgte. Zuvor hatten Andreas Bitter mit dem 1:1 (68.) und Kingsley Mbabie (78.) mit dem 2:1 Leer soeben noch auf die Siegerstraße gehievt.

Tore: 1:0 Fugel (52.), 1:1 Bitter (68.), 1:2 Mbabie (78.), 1:3, 1:4 Plichta (78., 90.+1).

STV: Benkens - Ulps, Koch, Faust, N. Büscherhoff, Fugel (55 Budde), Alyson, Weber (55. Becker), Epkes, Hedjrovi, M. Büscherhoff (75. Kazmal).

Sr.: Felix John (Petersfehn).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.