• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Emstek verliert in Rastede

08.09.2009

EMSTEK Die in der Bezirksliga spielenden A-Junioren des SV Emstek haben am Sonnabend ihr Auswärtsspiel beim FC Rastede mit 2:5 verloren. Emstek ging mit einem gerupften Kader in die Partie: Coach Reinhold Jüchter musste auf drei Spieler verzichten. Unter anderem fehlte Torjäger Alex Wigowski.

Zu allem Überfluss erreichte nach den Worten Jüchters kein Emsteker Spieler in der ersten Halbzeit Normalform. „Die Jungs haben die Einstellung vermissen lassen. Zudem haben wir uns kaum Torchancen herausgespielt“, bemängelte Jüchter. Und so kam es, wie es kommen musste: Rastede erspielte sich eine komfortable 2:0-Halbzeit-Führung. Zu allem Überfluss hatte Rene Tromp in der 36. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste wenigstens Kampfgeist. Sven Wichmann erzielte den Anschlusstreffer (52.). Kurze Zeit später vergab Stephan Bültermann die Riesenchance zum Ausgleich. Dann machte Rastede wieder ernst und zog auf 5:1 davon. Emsteks zweiten Treffer markierte Sebastian Sander (68.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Emsteks Hein Lampe musste nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler (80.) mit einer schweren Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Hein hat bei dem Zweikampf ordentlich was abgekommen“, so Jüchter. Nach dem Zusammenprall waren die Rasteder sofort zur Stelle gewesen und hatten sich um den sichtlich benommenen Emsteker Spieler gekümmert. „Das war echt toll, zumal unter den Rasteder Zuschauern auch ein Arzt war. Er hat sofort geholfen. Davor ziehe ich meinen Hut“, sagte Emsteks Coach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.