NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SV Emstek will im Jahnstadion alle Körner raushauen

28.04.2017

Barßel /Emstek /Höltinghausen Fußball-Bezirksligist SV Emstek steht vor einem schweren Gang. Der Vorletzte muss am Sonntag, 15 Uhr, in Barßel ran. Für den SV Höltinghausen geht es an diesem Samstag nach Holdorf. Gespielt wird um 16 Uhr.

SV Holdorf - SV Höltinghausen. Eine Nullnummer haut nicht unbedingt jeden Fußball-Fan vom Hocker, doch SVH-Coach Zvonimir Ivankic nahm die Punkteteilung seiner Elf am letzten Wochenende gegen SW Osterfeine (0:0) gerne in Kauf. „Nach den kräftezehrenden Spielen der letzten Wochen hat uns ein wenig die Frische gefehlt“, sagt Ivankic. Zudem sei sein Team auf einen starken Gegner getroffen, der sich viele Chancen erarbeitete. Doch die Osterfeiner hatten die Rechnung ohne Höltinghausens Keeper Christopher Thole gemacht. Er verdiente sich am Sonntag den Spitznamen „Octopus“, weil er in der Partie mehrere Fangarme zu haben schien, so viele Bälle parierte er. Nun müssen Thole und seine Vorderleute erneut alles in die Waagschale werfen, um in Holdorf zu punkten. Die Hürde sei hoch, sagt Ivankic. „Doch für uns heißt das Motto, verlieren verboten, um den Gegner auf Distanz zu halten“, sagt Ivankic. Dabei können Henning Wulfers (Studium), Florian Sieverding (fünfte gelbe Karte) und der verletzte Christian Bohmann nicht mithelfen. Der Einsatz von Stephan Krause (Wadenprobleme) wackelt.

STV Barßel - SV Emstek. Gegen den TuS Emstekerfeld (0:4) gab es für den STV Barßel am vergangenen Wochenende nichts zu holen. Ein Hauptgrund für die Niederlage war, dass dem STV die komplette Offensivabteilung fehlte. Zudem konnte auch die etatmäßige Innenverteidigung nicht eingesetzt werden. Am Sonntag entspannt sich allerdings die Personallage, wie STV-Spielertrainer Jakob Bertram berichtet. Dennis Behrens, Andre Buss und Nils Büscherhoff stehen wieder zur Verfügung. Ob Sebastian Koch spielen kann, entscheidet sich an diesem Freitag. Er fehlte in Emstekerfeld aufgrund von Fußproblemen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir müssen gegen Emstek drei Punkte holen, sonst laufen wir Gefahr, in der Tabelle weiter abzurutschen“, sagt Bertram. Er erwartet Emsteker, die nach vorne spielen werden. „Schließlich muss der SVE punkten. Vielleicht ergeben sich dadurch für uns Kontermöglichkeiten.“ Die Emsteker werden im Jahnstadion alle Körner raushauen. Dies ließ ihr Trainer Jörg Roth bereits durchblicken. „Wir wollen mit einer aggressiven Spielweise den Gegner schnell unter Druck setzen“, sagt Roth. Darüber hinaus gelte es, bei gegnerischen Standards besser zu verteidigen. „Wir müssen vor allem energischer auf den zweiten Ball gehen und einfache Fouls vermeiden“, so Roth. Auf welchen Kader Roth setzen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Fakt ist, Stefan Niemann steht nach abgelaufener Gelbsperre wieder im Kader.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.