• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Gehlenberg gelingt 6:1-Kantersieg

20.09.2016

Cloppenburg Der SV Gehlenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfL Markhausen 6:1 gewonnen. Bereits zur Pause führte Markhausen 5:0. Viktoria Elisabethfehn setzte sich unterdessen mit 2:1 (2:1) beim TuS Emstekerfeld II durch.

SV Gehlenberg - VfL Markhausen 6:1 (5:0). Die Gehlenberger waren vor allem spielerisch klar besser. Diese Überlegenheit machte sich auch in Toren deutlich. Vitali Heidt (5., 19.), Rene Meemken (16.), Jan Pohlabeln (21.) und Spielertrainer Marco Delgado (39.) schossen eine haushohe Pausenführung heraus. Ein weiteres Tor wäre möglich gewesen, wenn SVG-Routinier Thomas Steenken seinen Elfmeter nicht am VfL-Gehäuse vorbei geschossen hätte (42.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schalteten die Gehlenberger zwei Gänge zurück. Die Begegnung verflachte, aber auf Tore brauchten die Zuschauer nicht zu verzichten. Für die Hausherren traf Meemken (61.). Den Ehrentreffer der Gäste steuerte Richard Abeln bei (89.).

Tore: 1:0 Heidt (5.), 2:0 Meemken (16.), 3:0 Heidt (19.), 4:0 Pohlabeln (21.), 5:0 Delgado (39.), 6:0 Meemken (61.), 6:1 Richard Abeln (89.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

DJK Bunnen - SW Lindern 1:3 (0:2). Beide Mannschaften lieferten sich ein faires Duell. Allerdings gab es in den Reihen des Gastgebers immer wieder leichtsinnige Ballverluste zu sehen. Die Akteure Linderns agierten konzentrierter. Marvin Göhrs (14.) und Michael Blome (21.) schossen die Gäste mit 2:0 in Front. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Bunnen ohne Durchschlagskraft. Zudem war Lindern stets einen Tick schneller am Ball. Die Folge: Niclas Gehlenborg erhöhte frühzeitig auf 3:0 (50.). Bunnen gelang nur noch der Anschlusstreffer, als Jens Mioschka eine Minute vor Schluss traf.

Tore: 0:1 Göhrs (14.), 0:2 Blome (21.), 0:3 Gehlenborg (50.), 1:3 Mioschka (89.).

Sr.: Möller (Bethen).

TuS Emstekerfeld II - Viktoria Elisabethfehn 1:2 (1:2). Für die Viktoria lief es gut an: Bereits nach acht Minuten erzielte Lukas Wlodarzcyk die verdiente Führung (8.). Doch nur drei Minuten später gelang der TuS-Reserve der Ausgleich. Salih Darilmaz hatte mit großer Wucht einen Freistoß aus 20-Metern in die Torwartecke gehämmert. In der Folgezeit agierten die Fehntjer vor dem gegnerischen Tor zu leichtfertig. Sie ließen gute Gelegenheiten aus. Erst eine Minute vor der Pause markierte Marcel August den längst überfälligen Führungstreffer für die Viktoria.

Mit der gezeigten Leistung seiner Elf im zweiten Abschnitt dürfte Viktorias Spielertrainer Björn Bullermann allerdings keineswegs zufrieden gewesen sein. Denn sein Team kam nicht mehr so richtig auf Touren. Zudem fehlte vor dem gegnerischen Tor die letzte Konsequenz. Da die Emstekerfelder ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive legten, war der Sieg Elisabethfehns aber nicht in Gefahr.

Tore: 0:1 Wlodarczyk (8.), 1:1 Darilmaz (11.), 1:2 August (44.).

Sr.: Quandt (Falkenberg).

BV Bühren - VfL Löningen 1:1 (0:0). Die Bührener lieferten im ersten Durchgang eine passable Leistung ab. Belohnten sich dafür allerdings nicht mit einem Torerfolg. Die Gäste aus Löningen kamen erst nach dem Platzverweis gegen Bührens Matthias Witte stärker auf. Dieser hatte in der 76. Minute die gelb-rote Karte wegen eines wiederholten Foulspiels gesehen. Drei Minuten vor der Pause erzielte Löningens Viktor Berschauer die Führung. Der BVB steckte aber nicht auf. In der Nachspielzeit traf Marvin Meyer (90+3) zum gerechten 1:1-Endstand.

Tore: 0:1 Berschauer (87.), 1:1 Meyer (90+3).

Sr.: Schönig (Garrel).

DJK Elsten - Hansa Friesoythe II 1:1 (1:0). Für die DJK lief alles nach Plan: Nach neun Minuten erzielte Lukas Nuxoll die Führung. Anschließend verpassten es die Elstener, die aufgrund großer Personalsorgen die drei A-Junioren Thomas Bergers, Felix Bornhorst und Julian Otten in den Kader hochgezogen hatten, einen zweiten Treffer nachzulegen. Dies sollte sich rächen: Elf Minuten vor Schluss glichen die Friesoyther durch Michael Olling aus (79.). In der Schlussphase versuchten die Elstener mit einem Power-Play den Siegtreffer einzutüten. Doch dieses Vorhaben schlug fehl.

Tore: 1:0 Nuxoll (9.), 1:1 Olling (79.).

Sr.: Schön (Bakum).

SV Altenoythe II - BW Galgenmoor 2:1 (2:1). Die Partie begann mit einer halbstündigen Verspätung, da der Referee zu spät kam. Auch nach dem Führungstor durch Hendrik Meyer (11.) waren die Altenoyther feldüberlegen. Doch sie ließen die Chancen zu einem möglichen 2:0 aus. Darüber hinaus leisteten sie sich in der 26. Minute einen groben Abwehrfehler. Dadurch kam Galgenmoor durch Alexander Volmich zum Ausgleich. Dennoch machten die Hohefelder weiter Druck. In der 35. Minute erzielte Lando Matantu die erneute Führung Altenoythes.

Nach dem Seitenwechsel war die Luft raus. Viele Mittelfeldduelle prägten von nun an die Partie. In der 82. Minute mussten die SVA-Fans aber noch eine Schrecksekunde überstehen, als den Gästen fast der Ausgleich gelungen wäre. Aber Torhüter Pascal Hochartz hielt seiner Elf per Parade den Sieg fest.

Tore: 1:0 Meyer (11.), 1:1 Volmich (26.), 2:1 Matantu (35.).

Sr.: Kleen (Holtland).

SV Höltinghausen II - SV Strücklingen II 4:1 (2:0). Die Höltinghauser landeten in einer fairen Begegnung einen verdienten Sieg. Andre Ebendt hatte mit seinem Doppelpack (43., 45.) kurz vor der Halbzeitpause die Weichen auf Sieg gestellt.

In der 55. Minute markierte Tom Wagner das 3:0. Fast im Gegenzug gelang den Saterländern in Person von Thomas Schulte zwar der Anschlusstreffer (56.), aber die SVH-Reserve ließ sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Denn nur zehn Minuten später setzte Felix Böckmann mit seinem verwandeltem Foulelfmeter den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand.

Tore: 1:0, 2:0 Ebendt (43., 45.), 3:0 Wagner (55.), 3:1 Schulte (56.), 4:1 Böckmann (66., Foulelfmeter).

Sr.: Biermann (Essen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.