• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Gehlenberg gewinnt gegen Kellerkind

25.04.2017

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse gab es am Wochenende für viele Teams nichts zu lachen. Dazu gehörte auch Viktoria Elisabethfehn. Die Viktoria verlor in Löningen 1:4 (1:2). Auch der BV Bühren (1:2 gegen den SC Winkum) sowie der SV Strücklingen II (0:6 in Elsten) gingen leer aus.

TuS Emstekerfeld II - SW Lindern 4:0 (1:0). In der ersten Halbzeit waren die Emstekerfelder die klar bessere Mannschaft. Die Heimelf stand in der Abwehr felsenfest und ging nach 41 Minuten durch Tim Wiechert in Führung.

In der zweiten Halbzeit blieb die TuS-Reserve spielbestimmend. In der 67. Minute erhöhte Torsten Kliefoth auf 2:0. Auch in der Schlussphase agierten die Hausherren konzentriert. Christian Alfers (86.) und Björn Schneider (90.) schraubten das Ergebnis auf 4:0. Der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

Tore: 1:0 Tim Wiechert (41.), 2:0 Kliefoth (67.), 3:0 Alfers (86.), 4:0 Schneider (90.).

Schiedsrichter: Meyer (Lutten).

SV Höltinghausen II - BW Galgenmoor 0:1 (0:1). Den Mannen vom SV Höltinghausen II gelang es nicht, die Blau-Weißen unter Druck zu setzen. Dementsprechend erarbeitete sich die Heimelf auch keine Chancen. Die Gäste spielten dagegen effektiv. Sie nutzten ihre einzige Chance im Spiel zum Siegtreffer durch Alexander Gerst (31.).

In der zweiten Hälfte gelang es den Höltinghausern ebenfalls nicht, den Gegner in die Bredouille zu bringen. Bis zum Sechzehner der Gäste lief es ganz gut, aber es fehlten die zwingenden Möglichkeiten.

Tor: 0:1 Alexander Gerst (31.).

Schiedsrichter: Möller (Kneheim).

DJK Elsten - SV Strücklingen II 6:0 (4:0). Die Elstener schnappten sich in dieser Partie völlig verdient die drei Punkte. Sie waren über die gesamte Spielzeit hinweg die bessere Mannschaft. Bereits nach sieben Minuten hatte Jörg Stöckmann die DJK in Führung gebracht. Noch vor der Halbzeitpause schraubten Michel Otten (21.), Lukas Nuxoll (29.) und Bernd Lübbehüsen (37.) das Ergebnis auf 4:0. Dabei sollte es bis Spielende nicht bleiben. In der Schlussphase fielen wieder Tore. Zuerst fabrizierte Strücklingens Jan Kruse ein Eigentor (84.). Den Schlusspunkt zum 6:0 setzte Bernd Lübbehüsen (86.).

Tore: 1:0 Stöckmann (7.), 2:0 Otten (21.), 3:0 Nuxoll (29.), 4:0 Bernd Lübbehüsen (37.), 5:0 Kruse (84., Eigentor), 6:0 Bernd Lübbehüsen (86.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge).

BV Bühren - SC Winkum 1:2 (0:1). Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Nach dem Winkumer Führungstor von Tim Ahrens (10.) ließen die Bührener allerdings zwei große Chancen aus. Die Winkumer behielten stets die Ruhe am Ball, während die Bührener mit ihrer Trumpfkarte Heimvorteil keinen Stich in Form von Punkten holten. In der 84. Minute erzielte Andre Lüdeke-Dalinghaus den zweiten Treffer der Gäste. Kurz zuvor hatte Bührens Alexander Lukassen wegen Meckerns die Ampelkarte gesehen (81.).

Winkums Torhüter musste allerdings kurz vor Schluss doch noch einmal den Ball aus seinem Gehäuse holen. Marvin Meyer hatte in der Schlussminute dem SC Winkum ein Gegentor „eingeschenkt“.

Tore: 0:1 Ahrens (10.), 0:2 Lüdeke-Dalinghaus (84.), 1:2 Marvin Meyer (90.).

Schiedsrichter: Eggers (Großenkneten).

DJK Bunnen - SV Gehlenberg 1:2 (0:2). Die Gäste ruhten sich auf ihrer Favoritenrolle keineswegs aus. Sie spielten stark und waren feldüberlegen. Sie drängten die DJK weit zurück. Vitali Heidt (9.) und Hermann Rolfes (18.) sorgten mit ihren Toren dann auch für eine hochverdiente Gehlenberger 2:0-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang kamen die Bunner etwas besser ins Spiel. Durch ein Eigentor des Gehlenbergers Kevin Kaiser kamen sie sogar auf 1:2 heran (54.), aber aufgrund ihrer starken Leistung im ersten Abschnitt ging der Sieg der Gehlenberger in Ordnung.

Tore: 0:1 Heidt (9.), 0:2 Rolfes (18.), 1:2 Kaiser (54.).

Schiedsrichter: Scheibel (Bethen).

VfL Löningen - Viktoria Elisabethfehn 4:1 (2:1). Gemessen an den Torchancen war es ein verdienter Sieg des VfL Löningen. Löningens Lars Reinert gelang nach neun Minuten das 1:0. Im Anschluss verpasste es Arthur Janzen, zu erhöhen (15.). Dafür legte sein Mitspieler Marc-Andre Zager nach (22.).

Kurz vor dem Ausschenken des Pausentees knipste Viktorias Torgarant Alexander Heidt erfolgreich (40.). Auf der Gegenseite ließ Enrico Zwircmair die Chance ungenutzt, den alten Zwei-Tore-Vorsprung wiederherzustellen.

In der zweiten Halbzeit sollten dem VfL noch zwei Treffer gelingen. Janzen (51.) und Johannes Getmann (74.) schossen einen 4:1-Sieg heraus.

Tore: 1:0 Reinert (9.), 2:0 Zager (22.), 2:1 Heidt (40.), 3:1 Janzen (51.), 4:1 Getmann (74.).

Gelb-Rote Karten: Andreas Stoyke (65., Elisabethfehn, wegen wiederholten Foulspiels) und Johannes Getmann (74., VfL Löningen, wegen wiederholten Foulspiels).

Schiedsrichter: Gödiker (Polle).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.