• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Gehlenberg strauchelt in Friesoythe

29.11.2016

Cloppenburg Der SV Altenoythe II ist der Gewinner des 17. Spieltages in der Fußball-Kreisklasse. Während die auf Platz zwei liegenden Hohefelder ihr Heimspiel am Sonnabend gegen den TuS Emstekerfeld II 3:1 (2:0) gewannen, ließ die Konkurrenz Federn. Der Tabellenführer SV Gehlenberg kam in Friesoythe nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, während der Dritte SC Winkum beim VfL Markhausen (2:4) patzte. Bereits am Freitagabend unterlag der Vierte Viktoria Elisabethfehn bei BW Galgenmoor 1:2 (die NWZ  berichtete).

SV Altenoythe II - TuS Emstekerfeld II 3:1 (2:0). In einer schwachen Partie gab es für die Zuschauer nicht viele Höhepunkte zu sehen. Die Akteure beider Mannschaften kamen einfach nicht aus dem Quark. Bei den Hohefeldern funktionierte immerhin der Torriecher: Torsten Brünemeyer schoss sein Team in Front (21.). Nur drei Minuten später legte Jonas Blome nach (24.).

In der 52. Minute unterlief dem Emstekerfelder Torhüter Björn Schneider ein Eigentor. Er hatte sich eine Altenoyther Flanke ins eigene Tor gefaustet. Eine Minute vor Schluss gelang den Gästen durch Henry Koopmann der Ehrentreffer.

Tore: 1:0 Torsten Brünemeyer (21.), 2:0 Blome (24.), 3:0 Schneider (52., Eigentor), 3:1 Koopmann (89.).

Sr.: Miller (Sternbusch).

SV Höltinghausen II - BV Bühren 2:4 (1:4). Die Höltinghauser verpassten es, ihren Sieg in Elsten (2:1) mit einem erneuten Dreier zu vergolden. Die Niederlage ging auch in Ordnung, da die Hausherren im ersten Abschnitt schwach spielten, obwohl sie zwischenzeitlich durch Jan Middendorf zum 1:1 ausglichen (23.). Doch weitere Möglichkeiten nutzten sie bis zum Pausenpfiff nicht. Zu diesem Zeitpunkt führte der BVB bereits dank der Tore von Matthias Witte (20.), Torben Evers (27., 38.) und Christoph Nemann (40.) mit 4:1. In der zweiten Halbzeit hatte der SV Höltinghausen II zwar mehr vom Spiel gehabt, aber die Gäste ließen nur noch ein Gegentor durch Middendorf zu (75.).

Tore: 0:1 Witte (20.), 1:1 Middendorf (23.), 1:2, 1:3 Evers (23., 27.), 1:4 Nemann (40.), 2:4 Middendorf (75.).

Sr.: Quandt (Falkenberg).

Hansa Friesoythe II - SV Gehlenberg 2:2 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Friesoyther hochmotiviert zu Werke. In der 35. Minute brachte Hannes Tholen die Friesoyther per Kopf in Führung.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb es spannend. Gegen die Gehlenberger Spielstärke hielt Hansas Reserve mit Kampf dagegen. Nach einer Stunde gelang den Gästen durch Hannes Steenken der Ausgleich.

In der fünfminütigen Nachspielzeit wurde es turbulent. Zuerst schossen die Gehlenberger ein Tor, welches Thomas Steenken erzielte (90+3). Dies schien der K.o. für Friesoythe zu sein. Aber die Hansa-Akteure steckten die Köpfe nicht in den Sand. Nur eine Minute später markierte Jonas Eilers den 2:2-Endstand.

Tore: 1:0 Tholen (35.), 1:1 Hannes Steenken (60.), 1:2 Thomas Steenken 90+3), 2:2 Eilers (90+4).

Sr.: Christmann (Surwold).

DJK Bunnen - VfL Löningen 2:3 (0:2). Die erste Hälfte hatte kaum Höhepunkte zu bieten. Die VfL-Fans hatten allerdings allen Grund zur Freude: Schließlich sorgten Marc-Andre Zager (26.) und Jonas Schmitz (30.) mit ihren Toren für eine 2:0-Pausenführung Löningens.

Die zweite Halbzeit war gerade einmal zehn Minuten alt, als Sebastian Winkeler für Bunnen knipste. Doch 20 Minuten vor Spielende schlugen die Gäste ein drittes Mal zu. Torschütze diesmal war Hannes Brundiers. Der Youngster hatte bereits vor gut zwei Wochen im siegreichen Heimspiel gegen BW Galgenmoor (2:0) getroffen. Das letzte Tor des Tages ging auf das Konto der DJK Bunnen. Es gelang Sascha Anneken (84.).

Tore: 0:1 Zager (26.), 0:2 Schmitz (30.), 1:2 Winkeler (55.), 1:3 Brundiers (70.), 2:3 Anneken (84.).

Sr.: Möller (Kneheim).

SW Lindern - SV Strücklingen II 2:1 (1:0). Die Linderner erarbeiteten sich in der ersten Halbzeit nicht nur Feldvorteile, sondern auch ein Chancenplus. Lohn der Mühen war der frühe Führungstreffer durch Henning Drees (3.).

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Der größte Teil der Partie spielte sich nun im Mittelfeld ab. Dies hatte eine Chancenarmut zur Folge. Trotzdem markierte Strücklingens Kai Fugel sechs Minuten nach Wiederbeginn das 1:1. Doch die Freude über diesen Treffer währte nicht lange. Daniel Franke machte mit seinem Tor in der 61. Minute den Linderner Heimsieg perfekt.

Tore: 1:0 Drees (3.), 1:1 Fugel (51.), 2:1 Franke (61.).

Gelb-Rote Karte: Jonas Bunger (90., wegen wiederholten Foulspiels, SV Strücklingen).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

VfL Markhausen - SC Winkum 4:2 (0:1). Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Individuelle Schnitzer des VfL, die Marvin Stagge (40.) und Marius Kaschek (51.) zu Toren nutzten, ließen die Gäste erstmal auf die Siegerstraße einbiegen.

Allerdings kippte das Spiel in der zweiten Halbzeit. Johannes Abeln (65.) und Patrick Hogertz (75.) trafen zum Ausgleich. Doch für den VfL kam es noch besser. Dank eines starken Schlussspurtes schnappte sich Markhausen die drei Punkte. Richard Abeln (81.) und Christoph Brand (90.) sorgten für den 4:2-Heimerfolg.

Tore: 0:1 Stagge (40.), 0:2 Kaschek (51.), 1:2 Johannes Abeln (65.), 2:2 Patrick Hogertz (75.), 3:2 Richard Abeln (81.), 4:2 Brand (90.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.