• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: SV Hansa will im Duell der Aufsteiger punkten

26.02.2016

Wildeshausen /Friesoythe Nach der Wasserschlacht gegen Bad Rothenfelde am vergangenen Wochenende geht es für den SV Hansa Friesoythe am Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Landesliga weiter. Dann sind die Hanseaten beim Mitaufsteiger VfL Wildeshausen zu Gast. „Das Hinspiel ist noch sehr stark in unseren Köpfen präsent. Der Elfmeter in der Nachspielzeit für den VfL hat gesessen“, sagte Trainer Hammad El-Arab.

Für ihn und sein Team ist die Mannschaft aus Wildeshausen ein Gegner auf Augenhöhe. „Sie sind wie wir Aufsteiger und die Entwicklung einer jungen Mannschaft aus der eigenen Jugend heraus zeigt viele Parallelen zu uns auf. Es dürfte ein schwieriges Spiel werden“, so der Coach.

Im Hinspiel im Hansa-Stadion führten die Friesoyther lange mit 1:0. „Ein Unentschieden ist für uns das Mindeste. Falls wir verlieren sollten, setzen sich die Wildeshauser mit vier Punkten Vorsprung von uns ab“, so der Cheftrainer El-Arab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch die Friesoyther sind gut in Form. Durch die harten Wetterbedingungen am vergangenen Sonntag und das hart erkämpfte Unentschieden gegen Bad Rothenfelde hoffen die Hanseaten auch auf einen Sieg. Weiterhin verzichten müssen die Friesoyther aber auf mehrere Abwehrspieler. „Es stehen uns Sascha Brunner, Andre Thoben und Serkan Cayli nicht zur Verfügung. Viele Optionen haben wir nicht mehr in unserem Kader“, sagte der Hansa-Trainer auf Nachfrage der NWZ .

Zusammen mit dem Spiel gegen Wildeshausen wartet auf den SV Hansa noch ein ordentliches Restprogramm. Bis zum Saisonende stehen für den Landesligisten noch 18 Spiele auf dem Plan.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.