• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SV Höltinghausen rettet sich mit starker zweiter Hälfte

02.06.2014

Höltinghausen /Neuenkirchen Die Fußballer des SV Höltinghausen werden auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen. Das Team von Trainer Ludwig Ferneding hat sich am Sonnabend im Abstiegsendspiel gerettet. Es gewann mit 2:0 (0:0) beim TuS Neuenkirchen, der nun in die Kreisliga hinunter muss. „Wir haben uns den Sieg mit einer starken Leistung in der zweiten Hälfte verdient“, sagte der erleichterte SVH-Fußballobmann Ralf Böhmer. „Eine starke Leistung hat auch Schiedsrichter Lukas Kirchland gezeigt“, lobte er.

Zunächst hatte der SVH um den einen Punkt, der ihm zum Klassenerhalt noch fehlte, zittern müssen. Die Mannschaft aus der Gemeinde Emstek, die von etwa 200 Fans unterstützt wurde, begann nervös – und hatte in der dritten Minute Glück. Christian Buse jagte den Ball an die Unterkante der Latte, von wo er abprallte und vor der Linie des Gäste-Gehäuses aufsprang. „Das war schon ein Schock“, sagte Böhmer.

Und dessen Nerven sollten auch in der Folgezeit strapaziert werden. Nachdem Felix Wilken mit einem 20-Meter-Schuss auf der anderen Seite für Gefahr gesorgt hatte (18.), wurde es hektisch. In der 24. Minute forderten die etwa 350 TuS-Fans nach einem Gerangel, an dem Muhammed Alakus beteiligt war, Elfmeter. „Den hätte man geben können“, räumte Böhmer ein. Der Unparteiische Kirchland gab keinen Elfmeter, und zur Pause stand es immer noch 0:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Hälfte sollten die vielen Zuschauer dann aber einen ganz anderen SVH sehen. Auf einmal waren die Gäste das aktivere Team. Sie ließen nun keine Chance des Gegners mehr zu und hatten die größeren Spielanteile.

In Minute 64 fiel dann endlich das herbeigesehnte Tor: Tanju Alakus schloss eine schöne Kombination mit einem flachen Schuss ins linke Eck des TuS-Tores ab (64.). Und nachdem Rene Tromp eine Vorarbeit Wilkens genutzt hatte, um zu erhöhen (76.), waren die Höltinghauser gerettet und in Feierlaune.

Tore: 0:1 T. Alakus (64.), 0:2 Tromp (76.).

SVH: Eckhoff - Robke, Hüsing, Wichmann, Dinklage (75. Cebulla), T. Alakus, Blanke (88. Lampe), Wilken, Holzenkamp, M. Alakus, Tromp (80. Kroner).

Sr.: Kirchland (Osnabrück).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.