• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Molbergen II dominiert Bezirksliga

28.01.2014

Kreis Cloppenburg In der Tischtennis-Bezirksliga der Damen feierte der SV Gehlenberg/Neuvrees einen wichtigen Auswärtssieg. Der SV Höltinghausen bleibt in der Bezirksklasse ohne Minuspunkt.

Tischtennis, Damen Bezirksliga Ost: TuS Hasbergen - SV Molbergen II 1:8. Ohne Probleme setzte der ungeschlagene Tabellenführer Molbergen seine Siegesserie fort. Lediglich Hille Eckholt gönnte den Gastgeberinnen den Ehrenpunkt.

TV Dinklage - SV Gehlenberg-Neuvrees 1:8. Der SV Gehlenberg fuhr einen ganz wichtigen Sieg zum Klassenerhalt ein. Nach ausgeglichenen Doppeln ließen Karin Eilers & Co. in den Einzeln nichts anbrennen.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Peheim-Grönheim III - SV Höltinghausen 0:8. Das Match zwischen dem Tabellenführer und dem Schlusslicht machte einen Klassenunterschied deutlich. Die jungen Peheimerinnen konnten nur zwei Satzgewinne verbuchen.

SV Höltinghausen II - TV Dinklage II 7:7. Das Duell im unteren Mittelfeld war von vielen spannenden Partien geprägt und fand nach über drei Stunden Spielzeit keinen Sieger. Überragende Einzelspielerin beim SV Höltinghausen war Ursula Tautz.

SV Harkebrügge - SV Molbergen III 3:8. Während Harkebrügge ins Mittelfeld zurückfiel, spielt Molbergen nach dem Sieg im Derby weiter um einen Aufstiegsplatz mit. Karina Morasch, Heike Felstermann und Nicole Witt blieben ungeschlagen.

Herren Bezirksoberliga Süd: BV Essen - Olympia Laxten II 6:9. Gut gespielt – aber doch verloren. Eine 6:5-Führung konnte der BVE nicht zum durchaus möglichen Punktgewinn nutzen. Ludger Engelmann und Matthias Garwels – in der ersten Einzelrunde noch siegreich – verloren ihre beiden zweiten Einzel. Manni Garwels dagegen konnte erstmals in seiner Karriere gegen Christian Bregen-Meiners gewinnen, der bis dahin eine makellose 18:0-Bilanz aufzuweisen hatte.

BV Essen - Union Meppen 8:8. Die Essener knüpften nahtlos an die spielerische Leistung vom Vortag an. Eine 3:0-Führung nach den Doppeln war durchaus drin, Ludger Engelmann/Thomas Lampe unterlagen aber in fünf Sätzen. Hackmann/van Deest und Garwels/Garwels gewannen jeweils 3:0.

Die erste Einzelrunde gestaltete sich ausgeglichen: Während Meppen oben doppelt punktete, hielt der BVE im mittleren Paarkreuz mit Ludger Engelmann und Matthias Garwels dagegen. Im unteren Paarkreuz spielte Ersatzmann Thomas Lampe sehr nervenstark. Nach 1:2- Satzrückstand gewann er die Sätze vier (11:7) und fünf (11:9). Eine lange Durststrecke ließ die Gäste auf 8:3 davonziehen. Doch Essen konterte. Ulli van Deest gewann deutlich 3:0 gegen Thomas Nagelmann, und Thomas Lampe zeigte erneut keine Nerven bei seinem Fünfsatzerfolg (11:9, 10:12, 7:11, 11:8, 13:11) gegen Franz Kock. Das Schlussdoppel der noch ungeschlagenen Garwels-Brüder setzte dem Spiel die Krone auf (12:10, 10:12, 13:15, 14:12 und 15:13).

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: Post SV Cloppenburg - Frisia Goldenstedt 9:0. Aufgerüttelt durch die Siegesserie des Meisterschaftskonkurrenten Essen II machte der PSV Cloppenburg mit dem Tabellenletzten kurzen Prozess.

TTV Garrel-Beverbruch II - TV Dinklage III 9:5. Gut erholt von der hohen Niederlage gegen Essen gelang der Garreler Reserve gegen den Abstiegskandidaten ein hart erkämpfter Sieg. Grundlage waren drei zum Teil hauchdünne Siege in den Doppeln. Bester Einzelspieler war Oliver Heyer mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelerfolg an der Seite von Dieter Meiners.

Jungen Bezirksklasse Ost: VfL Wittekind Wildeshausen - DJK Bösel 5:8. Mit einer enormen Leistungssteigerung gegenüber dem 2:8-Debakel in Dinklage gelang Bösel ein überraschender Sieg. Mit zwei Erfolgen aus den Doppeln im Rücken spielten vor allem Nils Brinkmann (3) und Moritz Westerhoff (2) groß auf. Mit dem Einzelsieg gegen Wildeshausens Spitzenspieler Fabian Rang leistete auch Nick Böhme seinen wichtigen Beitrag.

BW Ramsloh - STV Barßel 2:8. Ramsloh musste neidlos die spielerische Überlegenheit des Nordkreiskonkurrenten anerkennen. Das Ergebnis fiel bei 28:17 Sätzen etwas zu hoch aus. Die Gästespieler Matthias Drees und Nick Deeken blieben im oberen Paarkreuz ungeschlagen. Unten glänzte der Ramsloher Florian Schulte mit zwei Einzelsiegen.

Mädchen Bezirksliga Süd: SV Peheim-Grönheim - SC Union Emlichheim 3:8. Mit einer stark aufspielenden Mariele Wernke kamen die Peheimer Mädchen immerhin zu drei Punkten gegen den übermächtigen Tabellenführer.

STV Barßel - SF Oesede 8:5. Barßel bleibt in der Spur. Mit dem starken oberen Paarkreuz (Anna Siekmann und Anne-Sophie Lütjes) erkämpften sich die STV-Mädchen einen knappen Sieg und wahrten ihre guten Titelchancen. Die Entscheidung fällt wahrscheinlich am 15. Februar beim Gipfeltreffen in Emlichheim.

Schüler Bezirksliga West: TTC Remels - STV Barßel 8:0. Das ohnehin mit 4:8 verlorene Spiel in Remels wurde wegen falscher Aufstellung der Barßeler mit 8:0 gewertet.

STV Barßel - SV Nortmoor 8:5. Unbeeindruckt der Niederlage gegen Remels eroberte sich Barßel mit einem Sieg gegen Nortmoor die Tabellenführung zurück. Neben den Harms-Brüdern waren Denni Müller und Tim Deeken im unteren Paarkreuz am Erfolg beteiligt.

Viktoria Elisabethfehn - TTC Remels 1:8. Trotz vieler Satzgewinne reichte es für den Elisabethfehner Nachwuchs nur zum Ehrenpunkt durch Jannes Falk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.