• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Molbergen lässt im Titelkampf Federn

22.04.2013

Kreis Cloppenburg Die Titelambitionen des SV Molbergen haben in der vergangenen Woche einen ordentlichen Dämpfer erhalten. Nach der überraschenden 2:3-Pleite in Cappeln am Mittwoch (die NWZ  berichtete) verlor die Neldner-Elf am Sonntag mit 0:2 beim SV Bethen. Ligaprimus SV Bevern gab sich hingegen gegen den SV Strücklingen keine Blöße (6:0).

SV Bevern - SV Strücklingen 6:0 (3:0). Das Ergebnis spricht Bände. Im ersten Durchgang hielten die Gäste noch einigermaßen mit und erspielten sich auch zwei Torchancen. Dennoch war der Drops zur Pause bereits gelutscht. Nach Treffern von Michael Prophel (10., 44.) und Manuel Nuxoll (31.) führte der Spitzenreiter mit 3:0.

Nach dem Seitenwechsel spielte dann nur noch Bevern. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Ferdi Diedrich auf 4:0 (46.). Die Gäste konnten sich kaum noch aus der Umklammerung der Hausherren befreien. Die Tore fielen zwangsläufig. Marco Feldhaus schraubte das Ergebnis auf 5:0 hoch (76.). Das halbe Dutzend machte schließlich Tobias gr. Macke voll (90., FE)

Tore: 1:0 Prophel (10.), 2:0 Nuxoll (31.), 3:0 Prophel (44.), 4:0 Diedrich (46.), 5:0 Feldhaus (76.), 6:0 gr. Macke (90., Foulelfmeter).

Sr.: Wessels (Dinklage); SrA.: Fangmann, Esser.

FC Lastrup - SV Harkebrügge 3:2 (1:2). Die Hausherren zeigten eine schwache Leistung und zogen in den meisten Zweikämpfen den Kürzeren. Dennoch ging der FC durch Dirk Hömmen in der 25. Minute in Front. Die Gäste zeigten sich davon aber unbeeindruckt und wendeten noch vor der Pause durch Tore von Waldemar Eirich (37.) und Alexander Metzger (45.) das Blatt.

Auch im zweiten Durchgang war bei den Hausherren keine wirkliche Leistungssteigerung zu erkennen. Aber die Gäste brachen konditionell ein. Dirk Hömmen (55.) und Thomas Rolwes (60.) brachten mit ihren Treffer die Hausherren doch noch auf Erfolgskurs. Lastrup feierte einen sehr glücklichen Sieg.

Tore: 1:0 Hömmen (25.), 1:1 Eirich (37.), 1:2 Metzger (45.), 2:2 Hömmen (55.), 3:2 Rolwes (60.).

Sr.: Kanne (Scharrel); SrA.: Schmidt, Hüffer.

SC Sternbusch - SV Thüle 0:2 (0:1). Die Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen, wobei die Gäste die besseren Chancen hatten. Horst Elberfeld köpfte in der 34. Minute jedoch nur an die Latte. Kurz vor der Pause machte es Marco Runden besser und schoss die verdiente Gästeführung. In der zweiten Halbzeit ging der SC ein wenig mehr Risiko ein, kam aber dennoch eher zufällig zu zwei Möglichkeiten. Die Gäste spielten zwar nicht viel besser, waren dafür aber im Abschluss cleverer und effektiver. So sorgte Alexander Bock mit dem 2:0 für die Entscheidung. Bei Sternbusch lief vor dem Tor einfach nichts zusammen: So scheiterte Markus Plaspohl sogar mit einem Foulelfmeter an Gästekeeper Andre Middeke (86.).

Tore: 0:1 Runden (45.), 0:2 Bock (74.).

Sr.: Küther (Kampe); SrA.: Schneider, Dedden.

SV Bethen - SV Molbergen 2:0 (1:0). Bethen ließ dank einer sehr kompakten Abwehr nicht viel anbrennen. Christian Kellermann erwies sich als Turm in der Schlacht und verhinderte etliche Chancen des Tabellenzweiten. Molbergen agierte druckvoll, scheiterte aber immer wieder an der dichtgestaffelten Bether Hintermannschaft. Die Wiemann-Elf konterte gefährlich und ging so durch Hendrik Engelbart auch in Front (34.).

Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel: Molbergen machte das Spiel, blieb vorne jedoch ohne Durchschlagskraft. Bethen konterte und machte durch Machmud Husseini in der 80. Minute den Sack zu.

Tore: 1:0 Engelbart (34.), 2:0 Husseini (80.).

Sr.: Denker (Wardenburg); SrA.: Denker, Janzen.

SV Peheim - BW Ramsloh 2:0 (0:0). In einem sehenswerten Spiel waren die Teams zunächst ebenbürtig und erspielten sich viele Chancen. Knackpunkt war der frühe Platzverweis Tobias Thederings (Ramsloh), der wegen Foulspiels die rote Karte sah (42.). Peheim wurde in Überzahl tonangebend. Die Gäste standen tief und operierten nur noch mit langen Bällen. Das 1:0 durch Tobias Többen war im Grunde die Entscheidung (71.). Ramsloh kam hinten nicht mehr raus und kassierte durch Steffen Lübbers den K.o. (88.).

Tore: 1:0 Többen (71.), 2:0 Lübbers (88.).

Sr.: Kühn (Lengerich); SrA.: Berndsen, Albers.

SF Sevelten - SC Winkum 0:1 (0:0). Die Partie war absolut ausgeglichen. Die Teams rieben sich in Mittelfeldduellen auf. Chancen waren Mangelware. Alles lief auf ein 0:0 hinaus. Doch Arne Struckmann hatte etwas dagegen und ließ die Gäste mit seinem goldenen Tor noch jubeln (88.).

Tor: 0:1 Struckmann (88.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Schröder, Pohlabeln.

SV Bösel - SV Cappeln 1:1 (1:0). Die Hausherren waren optisch überlegen und erspielten sich ein Chancenplus. Das Cappelner Tor schien aber zunächst wie vernagelt zu sein. Häufig rettete das Aluminium für den Gast. Erst in der 35. Minute gelang Roland Matejko das überfällige 1:0. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel. Bösel rannte weiter an, blieb im Abschluss aber ohne Glück. Die Gäste waren nur in Standardsituationen gefährlich.

Der Ausgleich durch Patrick Deeken fiel wie aus dem Nichts (60.). Bösel hatte in derselben Minute noch einen weiteren Schock zu verkraften: Anatoli Root musste mit Verdacht auf Oberschenkelbruch ausgewechselt werden. Die Cappelner retteten den einen Punkt über die Zeit, sind nun schon seit fünf Spielen ungeschlagen und schnuppern an den Nichtabstiegsrängen.

Tore: 1:0 Matejko (35.), 1:1 Deeken (60.).

Sr.: Lampe (Kampe); SrA.: Landwehr, Schröder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.