• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

In Fahrtrichtung Leer
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Nikolausdorf bestätigt gute Form

18.11.2008

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Nikolausdorf haben ihre glänzende Form bestätigt. Nachdem sie in der Vorwoche Tabellenführer Hansa Friesoythe II geschlagen hatten, gewannen sie am Wochenende gegen BW Ramsloh II souverän 4:0.

SV Bevern - SV Höltinghausen II 5:0 (3:0). Wie aus einem Guss spielten die Gastgeber am Sonnabend. Angetrieben vom überragenden Nico Klaus sahen sich die Gäste von Beginn mächtig unter Druck. Bereits zur Pause war der Drops aus Sicht des Tabellenzweiten gelutscht. Paul gr. Macke per Doppelpack (17., 35.) und Klaus (41.) legten ein beruhigendes 3:0 vor. Einzig Höltinghausens starkem Keeper Sven Göhring hatten die Gäste es zu verdanken, dass Bevern nicht schon weitaus höher führte. Gleiches Bild im zweiten Durchgang: Bevern attackierte, und Göhring hielt, was zu halten war. So waren die Gäste mit dem 0:5 – Matthias Schröder (62.) und Patrick Pesci (85.) hatten erhöht – noch besten bedient. Beverns Vernes Huskic durfte vier Minuten früher unter die Dusche, da er wegen Foulspiels Gelb-Rot gesehen hatte.

Tore: 1:0, 2:0 gr. Macke (17., 35.), 3:0 Klaus (41.), 4:0 Schröder (62.), 5:0 Pecsi (85.).

Sr.: Freerksen (Peheim).

FC WachtumSV Emstek II 3:4 (0:3). Als Schiedsrichter Nickel zum Pausentee lud, schien die Partie schon so gut wie entschieden. Emstek führte nach Toren von Peter Johannes (16.), Timo Bendig (19.) und Hans-Jürgen Thoben (40.) mit 3:0. Der FC haderte vor allem mit dem Unparteiischen, weil dieser zweimal nicht auf den Punkt gezeigt hatte.

Nach dem Seitenwechsel bewiesen die Hausherren aber Moral und kämpften sich zurück: Alexander Last (61., 76.) und Marcel Liening (87.) erzielten den hochverdienten Ausgleich. In der Schlussminute stand dann erneut Schiedsrichter Nickel im Fokus. Der Peheimer schickte zwei Wachtumer vom Platz – Bernd Schlagge sah Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels, Dennis Middendorf Rot wegen Meckerns – und gab zudem noch einen zweifelhaften Strafstoß für die Gäste. Nils Hopfmann nahm das Geschenk dankend an und erzielte den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Johannes (16.), 0:2 Bendig (19.), 0:3 Thoben (40.), 1:3, 2:3 Last (61., 76.), 3:3 Liening (87.), 3:4 Hopfmann (89., FE).

Sr.: Nickel (Peheim).

BW Ramsloh II – SV Nikolausdorf 0:4 (0:1). „Keine Tore gemacht und vier kassiert. So kann man nicht gewinnen“, mussten die Ramsloher Verantwortlichen eingestehen. Dabei hatten die Hausherren gar nicht so schlecht gespielt. Die BW-Reserve erspielte sich durchaus Möglichkeiten, scheiterte aber an der schwachen Chancenverwertung. Sogar per Foulelfmeter war nichts zu holen: Juri Lichtenwald scheiterte am Gästekeeper. Friesoythe-Bezwinger Nikolausdorf nutzte seine Chancen dagegen kaltschnäuzig aus und gewann nach Treffern von Jens Backhaus (36.), Christoph Menke (55., 62.) und Patric Niemann (90.) verdient mit 4:0.

Tore: 0:1 Backhaus (36.), 0:2, 0:3 Menke (55., 62.), 0:4 Niemann (90.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

SV BöselBV Bühren 3:4 (0:0). Nach einer schwachen ersten Halbzeit nahm die Partie im zweiten Durchgang sofort an Fahrt auf. So brachte Christoph Nemann die Gäste nur 60 Sekunden nach Wiederbeginn in Front. Bösel riss das Spiel daraufhin an sich und glich folgerichtig durch Johannes Mühlsteff (60.) aus. Die Gäste konterten jedoch sehr clever und gingen nur acht Minuten später durch Christian Wernke erneut in Front (68.). Ein weiteres Mal bewies Bösel Moral und schlug zurück. Andreas Küther traf zum überfälligen Ausgleich (75.), zumal die Hausherren noch diverse Hochkaräter ausgelassen hatten. Noch im Freudentaumel erwischte Christian Wernke den SVB kalt und traf per Konter zum 3:2. Als dann Büssing noch zum 4:2 einschob, war die Partie entschieden. Der Anschlusstreffer von Meister (88.) kam zu spät. Bösel konnte den Gästen nicht mehr gefährlich werden.

Tore: 0:1 Nemann (46.), 1:1 Mühlsteff (60.), 1:2 Wernke (68.), 2:2 Küther (75.), 2:3 Wernke (76.), 2:4 Büssig (85.), 3:4 Meister (88.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

VfL Markhausen – SW Lindern 4:1 (1:1). Die Teams lieferten sich eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Der 1:1-Pausenstand nach Treffern von Alexander Reimche (20.) und Dennis Deters (25.) fiel daher folgerichtig. Knackpunkt der Partie war schließlich die verpasste Möglichkeit zum 2:1 durch Alexander Maurer, der nach sehenswerter Dopp-Vorlage an VfL-Keeper Frank Koopmann scheiterte (61.). Im Gegenzug brachten Dennis Deters (63.) und Frank Norrenbrock (66.) die Hausherren auf die Siegerstraße und brachen damit die Moral der Gäste. Norrenbrock stellte dann in der 74. Minute den 4:1-Endstand her.

Tore: 0:1 Reimche (20.), 1:1, 2:1 Deters (25., 63.), 3:1, 4:1 Norrenbrock (66., 74.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

SV EvenkampSV Gehlenberg 1:5 (1:4). Nach zehn Minuten war die Welt der Hausherren noch in Ordnung. Carsten Schlichting hatte die bis dahin überlegenen Hausherren in Front geschossen (10.). Danach spielte aber nur noch Gehlenberg.

Bereits zur Pause war die Partie dann auch schon gelaufen. Ralf Gehlenborg (14., 20.) und Dennis Heymann (42.) hatten für den 4:1-Pausenstand gesorgt. Danach nahm Gehlenberg Tempo raus, erhöhte aber durch Mario Junge (86.) noch auf 5:1. Frust schob SVE-Akteur Steffen Möller, der kurz vor Schluss noch die Ampelkarte sah (89.).

Tore: 1:0 Schlichting (10.), 1:1, 1:2 Gehlenborg (14., 20.), 1:3 Heymann (25.), 1:4 Gehlenborg (42.), 1:5 Junge (86.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

Hansa Friesoythe II – SV Scharrel 1:0 (0:0). Der Tabellenführer kam nur schwer in die Gänge und hatte zudem auch noch Pech. So trafen die Hausherren in Halbzeit Eins zweimal Aluminium. Im zweiten Durchgang machte Michael Macke (61.) aber doch noch den Friesoyther Arbeitssieg perfekt.

Tor: 1:0 Macke (61.).

Sr: Bohlsen (Neuscharrel).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.