• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Peheim gewinnt Neunmeter-Krimi

08.01.2007

MARKHAUSEN Peheims Schützen bewiesen im entscheidenden Moment Nervenstärke. Der VfL Markhausen hatte im Halbfinale Hansa Friesoythe überraschend 4:0 geschlagen.

von Wolfgang Grave MARKHAUSEN - Die Fußballer des SV Peheim haben gestern das Hallenfußballturnier um den „Marka-Cup“ in der Markhauser Sporthalle gewonnen. Sie besiegten im Finale Gastgeber VfL Markhausen mit 3:1 nach Neunmeterschießen. Nach Ende der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Platz drei sicherte sich derweil Hansa Friesoythe nach einem 4:3-Sieg im kleinen Finale gegen den SV Thüle.

Peheim hatte sich in Gruppe I mit sieben Punkten knapp vor dem VfL Markhausen (sechs Punkte) als Erster für das Halbfinale qualifiziert. Nach Siegen gegen Frisia Vrees (3:0) und Markhausen (3:1) spielte Peheim gegen Neuscharrel 1:1. Markhausen hatte Neuscharrel 2:0 und Vrees 5:0 geschlagen.

In der zweiten Gruppe spielten nur drei Teams. Der FC Bockholte war nicht angetreten. Friesoythe zog mit einem 3:1-Sieg gegen den BC Ermke und einem 5:2-Sieg gegen den SV Thüle ins Halbfinale ein. Thüle qualifizierte sich dank eines 2:1-Erfolgs gegen Ermke.

Im ersten Halbfinale zwischen Peheim und Thüle drehte der SVP auf. Andreas Cordes (2) und Michael Schrapper sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Aber Thüle verkürzte dank der Treffer von Sergej Bock und Klaus Elberfeld. Peheims Daniel Tewes schlug zurück, aber Elberfeld antwortete postwendend. Wiederum Andreas Cordes machte den 5:3-Endstand für Peheim perfekt.

Das zweite Halbfinale war dann eine klare Angelegenheit für Markhausen. Christoph Raker und Bernd Norrenbrock (3) schossen einen hochverdienten 4:0-Sieg für den VfL gegen Friesoythe heraus. Im Spiel um Platz drei gegen Thüle betrieb Hansa Wiedergutmachung und siegte trotz eines 1:3-Rückstandes 4:3. Die Treffer für Hansa schossen Waldemar Giske, Marco Runden, Michael Macke und Kevin Siebrands. Für Thüle waren Olaf Bock und zweimal Klaus Elberfeld erfolgreich.

Im Finale hatten Peheim und Markhausen Ladehemmung. Deshalb fiel die Entscheidung per Neunmeterschießen. Zwar traf Bernd Norrenbrock für Markhausen, doch sein Teamkollege David Langlitz verschoss. Peheims Schützen Michael Benken, Andreas Cordes und Horst Schrapper verwandelten dagegen, so dass die Elf von Coach Bernd Horstmann den Turniersieg feiern durfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.