• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Peheim rutscht in die Abstiegszone

10.11.2015

Cloppenburg /Vechta In der Tischtennis-Kreisliga standen die Herren des VfL Löningen II beim SV Höltinghausen II vor der ersten Niederlagen. Der BV Essen II überraschte mit einem 8:8 in Mühlen.

Tischtennis, Damen Bezirksoberliga Süd: BW Langförden - SV Peheim-Grönheim 8:2. Aufsteiger Peheim ist endgültig in der Abstiegszone angekommen. Wegen der Verletzung von Sonja Willenborg mit nur drei Spielerinnen angereist, war es von Beginn an ein hoffnungsloses Unterfangen. Nur Meike Wanke konnte in zwei Einzeln ihre Extraklasse beweisen.

Bezirksliga Ost: SV Molbergen II - TSV Hengsterholz-Havekost 8:4. Der Knoten ist geplatzt. Gegen die nur unvollständig angetretenen Gäste gelang Molbergens Reserve der erste Saisonsieg. Vor allem Karina Morasch hinterließ trotz einer Einzelniederlage gegen Silke Bremer einen starken Eindruck.

TTSC 09 Delmenhorst - SV Molbergen II 7:7. In Delmenhorst legte Molbergen mit einem Remis gleich nach. Mit drei gewonnenen Einzeln war Hille Eckholt die überragende Akteurin.

TuS Hasbergen - SV Gehlenberg-Neuvrees 8:5. Delmenhorst ist kein gutes Pflaster für Gehlenbergs Damen. Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer Jahn Delmenhorst II musste das Team um die weiter ungeschlagene Karin Eilers in Hasbergen passen. Neben Eilers gewann nur Melanie Meyer ein Spiel.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Peheim-Grönheim III - SV Höltinghausen 8:0. Höltinghausen musste in Peheim chancenlos passen.

TV Dinklage II - SV Peheim-Grönheim II 8:0. Durch eine glatte Niederlage in Dinklage büßte Peheim die Tabellenführung ein.

TV Dinklage II - DJK Bösel 8:1. Schlusslicht Bösel spielte trotz der neuerlichen Niederlage gut mit und kam durch Lena Przybille zu einem in fünf Sätzen hart erkämpften, aber verdienten Ehrenpunkt.

Herren Bezirksoberliga Süd: BV Essen - Olympia Laxten 3:9. Essen legte mit drei teilweise klar gewonnenen Doppeln einen fulminanten Start hin. Doch das war es dann: Die Gäste gewannen danach alle Einzel, viele davon sogar recht deutlich.

Bezirksliga Ost: SV Höltinghausen - TSV Ganderkesee 9:2. Mit 3:0 in den Doppeln legte Höltinghausen früh den Grundstein zum klaren Sieg. In den Einzeln wehrten sich die Gäste vom Tabellenende allerdings heftig. So kassierten Christian Zurhake und Nico Jost überraschende Einzelniederlagen. Matthias Tapken und Martin Meckelnborg behielten nur mit großem kämpferischen Einsatz und mit Glück die Oberhand.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BW Langförden II - STV Barßel 9:2. Beim Aufsteiger Barßel läuft es momentan nicht optimal. Nach der Niederlage gegen Garrel musste der STV beim Tabellenführer chancenlos passen. Ausgerechnet die Ersatzspieler Matthias Morthorst und Christian Minge punkteten.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: STV Sedelsberg - SV Molbergen III 2:9. Spannend verliefen vor allem die Doppel. Nach dem 1:1 unterlagen Timo Aakmann und Raphael Haak dem dritten Molberger Doppel Grüß-Niehaus/Kayser (20:22, 9:11, 10:12). In den Einzeln dominierten die Gäste. Daniel Budde punktete oben zweimal.

GW Mühlen - BV Essen II 8:8. Nach bisher eher mäßigen Ergebnissen gelang der Essener Reserve gegen Mühlen eine kleine Überraschung. Die spannende Partie mit vielen fünften Sätzen verlief sehr ausgeglichen. Auch der Jugendersatzspieler Julius Fehrlage war mit einem Einzelsieg am Essener Erfolg beteiligt.

BW Ramsloh - BW Langförden III 8:8. Mit vier Doppelsiegen glichen die Saterländer die spielerische Überlegenheit in den Einzeln aus. Im fünften Satz des Schlussdoppels bündelten Frank Berssen und Christian Kramer beim Stand von 7:9 in einer Auszeit noch einmal alle Konzentration und Motivation, um den Satz mit 16:14 als Sieger zu beenden.

BV Essen II - BW Lohne II 6:9. Dem hoffnungsvollen Remis in Mühlen folgte gegen Lohne II eine weitere Enttäuschung. Bis zum 3:7 konnte nur Andreas Cordes seine Einzel für sich entscheiden. Die Essener Gegenoffensive mit Punkten durch Willi Wagner, Christof Germann und Falko Engel kam zu spät.

Mädchen Bezirksliga Süd: SV Molbergen - SF Oesede 1:8. Der Tabellenführer war für Molbergen eine Nummer zu groß. Zwar wurden etliche Satzgewinne verbucht, aber es reichte nur zum Ehrenpunkt durch Meret Abeln.

Schüler Bezirksliga Süd: STV Barßel - TuS Gildehaus 4:8. Der Barßeler Nachwuchs musste sich erstmals geschlagen geben. Nach ausgeglichenen Einzeln bestimmten zunächst die Gäste das Spiel. Beim Stand von 1:6 fand der STV mit Einzelsiegen von Bennett Raming, Hannes Hinrichs und Jannick Bethke besser ins Spiel. Zu spät, um das Blatt noch zu wenden.

Jungen Bezirksklasse Ost: STV Barßel - Delmenhorster TV 8:1. Barßels Schüler hatten die Partie jederzeit sicher im Griff. Jannes Imholte gönnte dem Gast den Ehrenpunkt.

STV Barßel II - Delmenhorster TV 8:4. Auch die STV-Reserve behielt gegen das Tabellenschlusslicht die Oberhand. Rune Schmidt blieb dabei ohne Niederlage.

BV Essen - TTV Cloppenburg 7:7. Das spannende Derby fand keinen Sieger. Überragender Einzelspieler beim BV Essen war Julius Fehrlage. Er verlor gegen starke Konkurrenten keinen Satz. Beim TTV punkteten Leon Hippler und Nik Schmitke je zweimal.

Herren Kreisliga: SV Höltinghausen II - VfL Löningen II 7:9. Höltinghausen brachte den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage. Die Gastgeber führten 8:4, ehe Löningen zum Gegenschlag ausholte und das Spiel mit fünf Punkten in Serie noch drehen konnte. Matchwinner war Friedrich Münzebrock.

SV Molbergen IV - DJK Bösel 4:9. Den 0:3-Rückstand nach den Doppeln konnte Molbergen noch ausgleichen, bevor die Gäste endgültig die Regie übernahmen. Holger Brinkmann war dabei zweimal erfolgreich.

SF Sevelten - TTV Garrel-Beverbruch II 7:9. Nach drei Auftaktniederlagen wähnten sich die Sportfreunde beim Stand von 6:3 bereits auf der Siegerstraße. Mit großem kämpferischen Einsatz und etwas Glück drehten die Gäste die Partie noch. Im spannenden Schlussdoppel hatten Sebastian Lüken und Thomas Oltmann mit 14:12 im Entscheidungssatz die Nase vorn.

TTC Staatsforsten - SV Petersdorf 9:7. Mit 15:13 im Entscheidungssatz des Schlussdoppels zerstörten Marcus Hahnheiser und Jürgen Ostermann die Petersdorfer Hoffnungen auf ein Remis. Matchwinner waren Volker Marschner und Jan Brand. Beim SV Petersdorf blieb nur Andre Dwerlkotte ungeschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.