• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SV Peheim will sich am rettenden Ufer festsetzen

01.06.2011

ALTENOYTHE Nur nicht aufgeben: Die Fußballer des SV Altenoythe unternehmen an diesem Mittwoch um 19.30 Uhr einen erneuten Anlauf, endlich einmal ein Top-Team der Bezirksliga zu schlagen. Diesmal bekommt es der SVA daheim mit RW Damme zu tun. Für den SV Peheim ist dagegen zeitgleich Abstiegskampf angesagt. Der Fünftletzte spielt innerhalb von nur vier Tagen ein zweites Mal gegen RW Visbek.

SV Altenoythe - RW Damme. Die Dammer werden mit breiter Brust anreisen. Schließlich haben sie sich am letzten Spieltag mit einem 4:1-Erfolg beim SV Holdorf vorzeitig die Meisterschaft gesichert.

Altenoythes Spielertrainer Steffen Bury geht allerdings nicht davon aus, dass die Gäste in den letzten Saisonspielen den Schongang einlegen werden. „Wir werden uns ordentlich ins Zeug legen müssen, um Damme ein Bein zu stellen.“ Im Hinspiel hätte das schon fast geklappt. „Da haben wir zwar 1:3 verloren, aber gut gespielt. Vielleicht können wir diese Leistung ein zweites Mal abrufen“, hofft Bury.

RW Visbek - SV Peheim. Peheims Spielertrainer Dirk Loyko räumt seinem Schützling Heiner Kreutzmann gute Chancen ein, von Anfang an auflaufen zu dürfen. Schließlich verletzte sich am Sonntag mit Christian Timme (gebrochene Schulter) ein Defensivspezialist.

Außerdem ist ein Einsatz von Stefan Timpker fraglich. Timpker ist laut Loyko beruflich in Hannover unterwegs. „Stefan wird versuchen, rechtzeitig zum Spiel da zu sein“, sagt Loyko.

Angesichts dieser Personallage ist Loyko heilfroh darüber, dass Kreutzmann wieder mitmischt. „Er hat sich in der zweiten Mannschaft die nötige Spielpraxis geholt. Und am Sonntag war er als Einwechselspieler auch schon bei uns dabei.“ Im Falle eines Sieges hätten die Peheimer 28 Punkte auf dem Konto. „Das wäre ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, meint Loyko.

Telefon  Der SV Peheim hofft auf Fan-Unterstützung. Ein Bus bringt die Anhänger nach Visbek. Er fährt um 18.30 Uhr (Vereinslokal Elbers) los.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.